Blick hinter die Kulissen: Fotografin Melanie Meißner

Wir freuen uns jedes Mal aufs neue, wenn wir euch Hochzeitsreportagen mit den zauberhaften Bildern von hochzeitslicht Wedding Photography präsentieren dürfen. All die einzigartigen Momente, liebevollen Details und wunderbaren Stimmungen dieser Hochzeiten sind in jedem Bild sichtbar und die Liebe zum Besonderen in jeder Aufnahme zu spüren. Melanie Meißner gibt uns nun einen kleinen Einblick in ihre Arbeit und lässt uns die Entstehung ihrer wunderbaren Hochzeitsbilder mal aus einer ganz anderen Perspektive erleben.

Scheunenhochzeit in Pink und Beere

Eine zauberhafte Location, die unser Herz für Scheunenhochzeiten höher schlagen lässt, und die einfach zum Verlieben schönen Portraitaufnahmen von Oksana und Florian haben es uns bei dieser zauberhaften Hochzeit angetan. Unter dem wunderbaren Motto “Rosenhochzeit” feierte das glückliche Paar im zehnten Jahr seiner Beziehung ein ganz besonderes Fest, dessen zauberhafte Details wir euch auf keinen Fall vorenthalten konnten.

“Bei der Planung war uns wichtig, dass alle Details und Komponenten perfekt zusammen passen und harmonieren”, erzählen uns Oksana und Florian von der Idee ihres großen Tages. “Von der selbst gebastelten Einladungskarte bis hin zu den Gastgeschenken und der Hochzeitstorte sollte es ein einheitliches Konzept werden.” Besonderen Wert legten sie darauf, beide Traditionen, russisch und bayerisch, in ihre Hochzeit einfließen zu lassen. “All unsere Gäste, egal ob jung oder alt, sollten diesen wunderbaren Tag mit uns genießen können und eine Menge Spaß haben.” 

 hochzeitsreportage_Oksana+Florian_Hochzeit_1
 
Dem Stress der Planungszeit zu entfliehen, und sei es auch nur für wenige Stunden oder Tage – ein Wunsch, der sich wohl bei vielen von euch in den letzten Monaten vor der Hochzeit regt, oder? Warum ihm also nicht einmal nachgeben und dem Kopf ein wenig Auszeit vom Planungsgewusel gönnen? Oksana und Florian wagten genau das und drückten einfach für ein paar Tage auf ‘Pause': “Vor unserer kirchlichen Hochzeit wollten wir noch einmal entspannen und uns und unserer Haut ein bisschen Sonnenschein gönnen.”, erzählten sie uns. “Deshalb entflohen wir dem Planungsstress nach Kreta und verbrachten dort ein paar ruhige Tage vor der eigentlichen Hochzeit. Es war traumhaft und nach dem Urlaub starteten wir mit neuer Energie in die heiße Planungsphase – der perfekte Frischekick!”
 
hochzeitsreportage_Oksana+Florian_Hochzeit_2
 
“Bei der Suche nach meinem Brautkleid habe ich mich zuerst in ein Modell von Linea Raffaeli verguckt”, erinnert sich die Braut. “Doch ich war mir unsicher, ob der offene Schnitt auf der Vorderseite mich an diesem Tag nicht stören würde. Auch hatte ich keine Vorstellung, wie das Kleid nach den ganzen Änderungen an der Hüfte und in der Länge schlussendlich aussehen würde. Als meine Schwester dann aber im Brautmodengeschäft noch ein Kleid von Fara Sposa entdeckte – war es sofort um mich geschehen! Keine Bedenken mehr, kein Grübeln, … ich stand vor diesem Prinzessinnenspiegel und mir kamen die Tränen. Alle hatten feuchte Augen, denn es war ganz klar mein Kleid.”
 
hochzeitsreportage_Oksana+Florian_Hochzeit_3
 
Über die Wahl meines Brautkleides bin ich noch heute unheimlich glücklich. Es war perfekt – für mich, für den Tag – es war genau so, wie ich es mir immer erträumt hatte. Ich habe mich den ganzen Tag über so unbeschreiblich wohl gefühlt.
 
hochzeitsreportage_Oksana+Florian_Hochzeit_4
 
hochzeitsreportage_Oksana+Florian_Hochzeit_5
 
“Zum Auszug aus der Kirche überraschten uns unsere Freunde mit dem Lied ‘Oh happy Day'”, erzählen uns Oksana und Florian. “Unsere Sängerin und der Organist hatten uns ursprünglich gesagt, dass dieses Lied für zwei Personen nicht optimal sei, weswegen wir uns schweren Herzens auf andere Songs einigen mussten. Unsere Freunde haben sich dem dann aber einfach hinter unserem Rücken angenommen und uns vollkommen überrumpelt. Wir hätten nie damit gerechnet und waren einfach überwältigt.”
 
hochzeitsreportage_Oksana+Florian_Hochzeit_6
 
hochzeitsreportage_Oksana+Florian_Hochzeit_7
 
“Nehmt euch ausreichend Zeit, habt Spaß bei der Planung und macht euch nicht verrückt”, wissen Oksana und Florian an andere Brautpaare weiterzugeben. “Alles kommt sowieso anders als man denkt – nämlich viel schöner!
 
hochzeitsreportage_Oksana+Florian_Hochzeit_8
 
“Bei der Dekoration war uns wichtig, dass der Saal schon beim Betreten für einen echten Wow-Effekt sorgt, dass alles schön harmoniert und sich alle wohl fühlen”, erzählen uns die beiden. ” Besonders gefielen uns die Lampions, die die Höhe des Stadls perfekt in Szene setzten. Wunderbare Farbtupfer setzten die Blumenarrangements in unseren Hochzeitsfarben Rosa, Beere, Pink und Lila – meine Lieblingsfarben”, schmunzelt Oksana.
 
hochzeitsreportage_Oksana+Florian_Hochzeit_9
 
Als Gastgeschenke hatten wir kleine Tütchen mit Schokolade darin gebastelt. Auf jedem Tütchen, die die Sitzplätze im Saal kürten, stand ein anderer ‘Liebe ist …’-Spruch, die ganz persönlich auf uns als Brautpaar abgestimmt waren und auf verschiedene Erlebnisse in unserer Beziehung passten.
 
hochzeitsreportage_Oksana+Florian_Hochzeit_10
 
“Ein wirklich lustiges Erlebnis war für uns die Planung der Präsentation der Hochzeitstorte”, erinnern sie sich.  “Unsere Trauzeugen sollten sie als Highlight auf einem Rollwagen in den Stadl fahren. Als wir das aber dem Gastwirt unserer Location erklärten, war er nur wenig begeistert”, lachen die beiden. “Er konnte sich nicht vorstellen, wie die Torte den Transport über den alten und unebenen Boden überleben sollte. Bisher wurden sie immer am Kuchenbuffet im Nebenraum angeschnitten, wo unserer Meinung nach aber der große Effekt verloren gegangen wäre. Es war lustig zuzusehen, wie ihm die Angst um die Torte ins Gesicht stand. Als der Moment dann kam, hat er unseren Trauzeugen persönlich bei der Aktion geholfen und die Torte auf dem Weg gestützt. Alles hat wunderbar geklappt und unser Wirt war sichtlich erleichtert.”
 
hochzeitsreportage_Oksana+Florian_Hochzeit_11
 

Kurzer Tagesablauf:

06:00 Uhr Styling der Braut und ihrer Trauzeigin im Romantikhotel Fürstenhof, Landshut. Parallel dazu Ankleiden des Bräutigams im Elternhaus.
8:00 Uhr Getting-Ready-Shooting der Braut
09:00 Uhr Abholung der Braut durch den Bräutigam und des Trauzeugen im Hotel mit anschließendem Paarshooting in der Altstadt von Landshut
11:30 Uhr Shooting mit Freunden und Familie auf Burg Trausnitz in Landshut
13:30 Uhr Kirchliche Trauung
15:00 Uhr Empfang im Gasthof mit Häppchen und kleinem Fassbier für die Herren und Hugos für die Damen mit anschließender Gratulation und Geschenkeübergabe
16:00 Uhr Begrüßung durch den Brautführer mit einleitenden Spielen. Anschließend Abendessen
18:00 Uhr Eröffnungswalzer und Start der Band
22:00 Uhr Hochzeitstorte und Dank an die Eltern durch das Brautpaar. Parallel dazu ein herzhaftes Brotzeitbuffet.
23:30 Uhr Brautstrauß- und Strumpfband-Werfen
24:00 Uhr Abschlusstanz
1:00 Uhr Das Brautpaar wird von den Trauzeugen ins Hotel gefahren. Freunde und Familie feiern weiter.

 

Hochzeitsdienstleister:

Fotografie: Irina Lackmann Festlocation: Gasthaus Sempt, Wang Trauring: 123 Gold Floristik: Dekostudio Edelperle Torte: Café Härtl, Wartenberg Friseur/Visagist: Olga Elsässer Band: Big Badaboom Band

Zauberhaftes Video: Kinder erklären die Liebe

Was ist Liebe? Wie würdet ihr sie beschreiben? Versucht es doch mal mit nur einem Wort und ihr werdet schnell merken – das ist gar nicht so einfach! Tiffany & Co. hat mal unsere Kleinsten gefragt, als was sie Liebe sehen – und das Ergebnis, ihr könnt es euch wahrscheinlich schon denken, ist einfach nur zuckersüß!

Romantisches Verlobungsshooting in der Stadt der Liebe

Ein Jahr vor ihrer kirchlichen Hochzeit machten sich Oksana und Florian zusammen mit ihrer Fotografin auf nach Paris für ein ganz besonderes Fotoshooting. Ohne Wissen von Familie, Freunden und Trauzeugen wollten die beiden vor der zauberhaften Kulisse der französischen Hauptstadt ihre Kennenlerngeschichte in romantischen Bildern nachstellen. Und welcher Hintergrund wäre wohl für ein solches Vorhaben besser geeignet? Wir sagen nur: Eiffelturm, Louvre und viel, viel Savoir Vivre!

Übrigens: nächsten Sonntag folgt an dieser Stelle schon die wunderbare Hochzeit der beiden. Auf keinen Fall verpassen!

1_eiffelturm_Oksana-Florian-38

Das schwierigste an unserem Vorhaben war, keinem unserer Verwandten und Freunde von unserem Ausflug und dessen wunderschöner Planung erzählen zu dürfen”, erinnern sich die beiden. “Und die Tatsache, dass auch wir selbst noch ein Jahr auf unsere Fotos warten mussten, weil unsere Fotografin nicht nur unsere Gäste am Tag der Hochzeit, sondern auch uns mit den Aufnahmen überraschen wollte, hat es nicht gerade leichter gemacht”, lachen beide.

_B_Lackmann_Oksana-Florian_1
 
_B_Lackmann_Oksana-Florian_2
 
_B_Lackmann_Oksana-Florian_3
 
_B_Lackmann_Oksana-Florian_4
 
_B_Lackmann_Oksana-Florian_5
 
_B_Lackmann_Oksana-Florian_6
 
_B_Lackmann_Oksana-Florian_7
 
_B_Lackmann_Oksana-Florian_8
 
_B_Lackmann_Oksana-Florian_9
 
_B_Lackmann_Oksana-Florian_10
 
_B_Lackmann_Oksana-Florian_11 

Fotografie: Irina Lackmann

DIY-Hochzeitspapeterie in Goldgelb und Grau

Auch heute dürfen wir euch wieder eines der wunderbaren Bastelprojekte von Sandra Kolb von Samey Atelier Farbstil vorstellen. Mit viel Liebe zum Detail und handwerklichem Geschick setzt die selbstständige Stampin’ UP!-Demonstratorin immer wieder neue Ideen für Hochzeit, Taufe und Co. um, die uns Mal um Mal begeistern. Hierbei steht sie immer auch Brautpaaren mit ihrem Wissen zur Seite und erstellt auf Wunsch ganze Papeterieserien – als Idee zum selber Nachbasteln oder komplett fertig geliefert.

Für diese Serie ließ sich Sandra Kolb von sattem Goldgelb und kühlem Anthrazit inspirieren – und kreierte eine herrliche Mischung aus modernem Farbenspiel und nostalgisch wirkenden Blüten- und Rahmenelementen, die sich in jedem Teil der Papeterie wiederfinden. Besonders gefiel uns das Design der Einladungs- und Menükarte, das diese Elemente nur ganz dezent einsetzt. Der Vintage-Charme der sonnengelben Blüten wird besonders schön durch die zurückgenommen dargestellten Initialen des Brautpaares und des Wortes “Menü” aufgefangen, wodurch die Karten im Gesamten frisch und jung wirken. In Kombination mit einem cremefarbenen, breiten Satinband, das quer zwischen den Papierschichten verläuft, erhält das Arrangement einen edlen Eindruck.

 Blog_Kolb-Atelier-Farbstil_3
Blog_Kolb-Atelier-Farbstil_4

Traumhochzeit in Herbstfarben

Für ihre Hochzeit im Oktober 2013 entschieden sich Maria und Michael für ein herbstliches Farbkonzept mit Grün- und Brauntönen. “Wir wollten unseren Saal nicht zu viel dekorieren, sondern eher nach dem Motto ‘Weniger ist Mehr’ nur bestimmte, dafür aber effektvolle Akzente setzen”, erzählt uns die Braut. Die Blumendekoration ergänzten sie mit zur Jahreszeit passenden, warmen Rot- und Erdtönen. Sukkulenten schmückten die Torte und Marias Brautstrauß und sorgten für einen besonderen Effekt.

_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_1
 

Ihr Kleid fand Maria schon nach kurzer Suche: “Ich wusste schon von Anfang an, welches ich haben wollte”, erzählt sie uns glücklich. Das zauberhafte Duchesse-Modell von Pronovias mit weit ausgestelltem Rock und federbesetztem Bustier passte ganz wunderbar zur Figur der zierlichen Braut. Der perlen- und strassbesetzte Gürtel verlieh diesem Traumkleid eine besondere Note und sorgte für das kleine Extra an ‘Prinzessinnen-Glanz’.

 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_3
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_4
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_5 _B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_6
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_7
 

“Der schönste Moment des Tages war für uns das Ja-Wort in der Kirche”, schwärmen Maria und Michael noch heute. “Es war ein unglaublich gefühlvoller Moment, in dem wir uns ganz auf uns konzentrieren konnten – einfach unvergesslich.” Auch die anschließende Gratulation ihrer Eltern ist den beiden als ganz besonderer Moment in Erinnerung geblieben. “All die Liebe, die wir in diesem Moment spüren durften, hat uns schlichtweg überwältigt. Das war – zumindest bis jetzt – wirklich der schönste Tag unseres Lebens.”

 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_8
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_9
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_10
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_11
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_12
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_13
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_14
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_15
 
“Aufgrund unserer großen Gästezahl war uns bei der Wahl der Location in erster Linie die Größe wichtig”, erzählen uns die beiden. “Wir planten für 490 Gäste, eben eine typisch russische Feier, mit vielen Spielen, Tanzen und Spaß. Bei der großen Anzahl an Tischen haben wir uns am Ende sogar noch verzählt und mussten für die Dekoration zwei Tage vor der Hochzeit noch zusätzlich Blumen, Tischläufer und Kerzen besorgen”, erinnern sie sich. “Doch am Ende sah alles genau so aus, wie wir uns es vorgestellt hatten – es war einfach perfekt!”
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_16
 
“Alle Dinge, die man sofort erledigen kann, sollte man nicht nach hinten verschieben”, raten die beiden anderen Brautpaaren in der Planungszeit. ” Zum Schluss kann es knapp werden, obwohl man das Gefühl hat, noch viel Zeit übrig zu haben.” Unser Tipp: auf unserer Website haben wir euch für die letzten Monate vor der Hochzeit unseren 100-Tage-Countdown zum Download online gestellt. So habt ihr die verbleibende Zeit bis zum großen Tag immer perfekt im Blick.
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_17
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_18
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Hochzeit_19
 

Kurzer Tagesablauf:

4:00 Uhr Make-up und Haarstyling
09:30 Uhr Freikaufen der Braut durch den Bräutigam
10:30 Uhr Kirchliche Trauung
11:30 Uhr Portraitshooting
14:30 Uhr Abendveranstaltung
01:00 Uhr Ende

 

Hochzeitsdienstleister:

Kirche: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Altötting Fotografie: Irina Lackmann Brautkleid: Cecile Brautmode Festlocation: Restaurant Kantine Töging Trauring: Goldwerkstatt, Neuötting Floristik: Gärtnerei Bergmann, Burghausen Friseur/Visagist: Ola Elsässer Make up-Artist & Hairstylist

Gefühlvolles Silbermond-Cover zur Trauung

Ein zauberhaftes Lied, eine Stimme voller Gefühl – wir waren so hin und weg von dieser wunderschönen Interpretation von Silbermonds Song ‘Ja’, dass wir sie euch einfach zeigen mussten. Macht euch gefasst auf den schönsten Ohrwurm seit Wochen, der Planungsstress und Termindruck mal eben mit Romantik pur verpuffen lässt:  “Ja ich atme Dich, ja ich brenn für Dich, ja ich leb für Dich – jeden Tag …”

Brautkleidkauf leicht gemacht

Für die meisten Bräute ist es wohl der schönste Tag der Planungszeit: der Brautkleidkauf. Hach, wenn man das Geschäft betritt und sofort umweht einen dieses wundervolle Gefühl: Heute finde ich mein Kleid! – einfach unbeschreiblich. Wir verraten euch, wie ihr die Suche nach eurem Traumkleid ganz entspannt entgegenblicken und diesen herrlichen Tag in vollen Zügen genießen könnt.

 

Unsere 6 Tipps zum Brautkleidkauf

Tipp 1: Vereinbart vor eurem Besuch unbedingt einen Beratungstermin in eurem Wunschgeschäft. Nur so kann sich die Beraterin ideal auf euch einstellen und euch die Zeit widmen, die ihr braucht, um die für euch perfekte Wahl zu treffen. Diesen Termin solltet ihr mindestens ein halbes Jahr vor eure Hochzeit legen, um ausreichend Zeit für die Bestellung eures Wunschmodells und eventuelle Änderungen einzuplanen.

Tipp 2: Zieht im Voraus maximal drei Brautmodenläden in die engere Auswahl, um Stressituationen zu vermeiden.

Tipp 3: Macht den Tag zu etwas ganz Besonderen. Beginnt euren Ausflug ins Land aus Tüll und Taft mit einem ausgiebigen Frühstück mit Mama, Schwester, Trauzeugin und allen, die ihr an diesem schönen Tag bei euch haben möchtet.

Tipp 4: Überfüllte Brautmodengeschäfte gehören ab Mitte Oktober vor allem an Samstagen meist zur Normalität. Warum also nicht einmal einen Termin unter der Woche buchen? Viele Brautmodengeschäfte bieten mittlerweile sogar Abendtermine an. Mit einem schönen Abendessen zum Abschluss des Tages wird auch das zum absoluten Highlight.

Tipp 5: Unbedingt einpacken: Ny­lon­strümpfe, einen hal­ter­lo­sen BH, hohe Schu­he, eine Haar­span­ge oder ein Haargummi und Haarnadeln.

Tipp 6: Gebt auch solchen Kleidern, die euch auf den ersten Blick auf dem Bügel gar nicht gefallen, eine Chance. Ihr werdet staunen, wie anders sie angezogen wirken!

 

Noch mehr hilfreiche Tipps, alles zum Brautkleidkauf und die schönsten Modelle der aktuellen Kollektionen findet ihr auf unserer Website.

rep_2-14_mister_misses_do136

Brautmode klein und fein präsentiert 

Wir lieben den Charme und die liebevolle Beratung kleiner Brautmodengeschäfte. Kein Schnell-schnell, kein “Ohje, draußen wartet schon die nächste Braut auf meine Kabine”. Wir finden, man sollte diesen wunderbaren Tag, an dem man sich meist zum ersten Mal so richtig als Braut fühlen darf und realisiert “Hey, ich heirate!”, ausreichend zelebrieren und auskosten. Und genau das dürfen Bräute bei Flamenco in München-Altschwabing. Seit diesem Jahr zeigt sich, von Stuckdecken und Lüstern behütet, das kleine Geschäft in neuem Gewand, sodass Braut gar nicht anders kann, als sich wohl zu fühlen. Neben Kollektionen von Pronovias, Rosa Clara, Atelier Aimée und Le Spose di Gio führen sie ab diesem Herbst erstmalig und exklusiv für München die Kollektionen von Küss die Braut, Pepe Botella, Diane Legrand und Cabotine Novia. Wir sagen: unbedingt vorbeischauen!

_G1A2232 

_G1A2220 

_G1A2326

 

Foto ganz oben: Mister & Misses Do

Jetzt aber schnell: Bis zu 50 % Rabatt bei Rike Winterberg

Wir lieben die wundervollen Braut- und Festkleider von Rike Winterberg, die mit ihren vielseitigen Schnitten und Details immer wieder neue Ideen in ihre Linie bringt. Leider haben wir heute hören müssen, dass sie ihr Ladenlokal in Hannover schließt. Ihr könnt allerdings davon profitieren: Wer schnell ist, kann noch eines der wunderschönen Exemplare zu einem verlockenden Preis ergattern.

 

Wir haben euch ein paar unserer liebsten Kleider zusammengestellt:

rikewinterberg (18 von 23)

rikewinterberg (8 von 23)

rikewinterberg (9 von 23)

rikewinterberg (10 von 23)

rikewinterberg (11 von 23)

rikewinterberg (20 von 23)

rikewinterberg (21 von 23)

rikewinterberg (22 von 23)

rikewinterberg (13 von 23)

rikewinterberg (12 von 23)

rikewinterberg (23 von 23)

rikewinterberg (16 von 23)

rikewinterberg (15 von 23)

rikewinterberg (14 von 23)

rikewinterberg (5 von 23) rikewinterberg (4 von 23)

rikewinterberg (3 von 23)

 

JETZT EINZELTEILE BIS ZU 50% REDUZIERT!

 

 -50 %

auf alle Einzelteile, Tücher, Mützen, Schals, Taschen, Geldbörsen, Boleros & Stolas

-30 %

auf alle Brautkleider, Abendkleider, Cocktailkleider, Corsagen & Röcke

-20 %

auf  alle Brautschuhe & Gürtel

 

 

Zur Website von Rike Winterberg; HIER

Verlobungsshooting im Spätsommerlicht

Heute haben wir die Bilder des zauberhaften Verlobungsshootings von Maria und Michael für euch aus dem Hut gezaubert. Und geradezu magisch sind auch die wunderbar liebevollen Aufnahmen des verliebten Paares, bei denen man fast schon die Grillen des herrlich warmen Sommerabends zirpen hört, den sich die beiden mit ihrer Fotografin Irina Lackmann für ihr gemeinsames Shooting ausgesucht haben. Wir halten mal in Gedanken die Nase in die Sonne  und lassen uns von ihrem Licht kitzeln – hach, eine herrliche Vorstellung und die perfekte Kulisse für dieses zauberhafte Paar, seine Liebe in zum Träumen schönen Bildern festzuhalten. 

Übrigens: Noch mehr schöne Bilder der beiden von ihrem großen Tag gibt es nächsten Sonntag hier im Blog. Unbedingt vorbeischauen!

_B_Lackmann_Maria-Michael_Verlobung_1
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Verlobung_2
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Verlobung_3
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Verlobung_4
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Verlobung_5
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Verlobung_6
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Verlobung_7
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Verlobung_8
 
_B_Lackmann_Maria-Michael_Verlobung_9
 
Fotografie: Irina Lackmann