Im Wunderland

Natalie war bereits zu Beginn ihrer Hochzeitsplanung klar, dass sie ihrer Hochzeit einen speziellen Rahmen geben wollte. „Schon bei der Ausgestaltung anderer Partys hatten wir eigentlich immer ein Thema oder einen Dresscode. Wir finden es einfach toll, wenn die Gäste in einem besonderen Outfit kommen und ein Raum passend zu einem Thema dekoriert ist“, erzählt das Brautpaar. „Das gibt immer ein ganz besonderes Flair.“

Auf der Suche nach Inspirationen begeisterte die Braut besonders die Stilrichtungen Vintage und Shabby Chic. „Ich habe ein großes Faible für alles Zauberhafte. Ich bin Tänzerin und leite eine Showdance-Formation“, verriet uns die Braut. „Das Zauberhafte, aber gleichzeitig auch ein bisschen das Verrückte und Durchgeknallte finde ich faszinierend.“

Deshalb lag für die Umsetzung ihrer Hochzeit nichts näher als das Thema „Alice im Wunderland“. „Wir haben uns dann wirklich lange und ausführlich mit dem Thema befasst, den Film mit Johnny Depp geschaut und auch das Buch gelesen.“ Die intensive Beschäftigung mit dem Thema hat sich wirklich gelohnt. In unzähligen Details können die Gäste in das wundervolle Thema eintauchen und selbst ein Teil der Geschichte werden. Und da fast jeder die Handlungen kennt, macht es umso mehr Spaß zu entdecken, welches Element womit in Bezug zu bringen ist. 

Eine moderne englische Teatime: Cupcakes, Cake-Pops, Shortbread und Erdbeertörtchen. Aber auch skurrile Elemente dürfen nicht fehlen: Teebeutel, die keine sind, Schokoladentassen, aus denen man nicht trinken kann, eine Hochzeitstorte als „Naked Cake“, Blätterteig-Apfeltörtchen und Candy-Canes im Frühling. Bonbons und Brauseherzen lassen das erwachsene Kinderherz vollends aufleben. Geht es nicht darum in dieser Geschichte? 

Auch die Papeterie und alle Schilder wurden mit unglaublicher Detailliebe für das Hochzeitsthema umgesetzt. Welches Hauptelement könnte passender sein als ein Rautenmuster? Und auch die Wahl der Typografie könnte nicht besser getroffen sein: ein Mix aus verschiedenen verspielten Schriftarten. Die dezenten, hellen Farben scheinen verblasst und passen sich so – anders als die Farbgebung der bekannten Filme – dem Vintage-Stil an. 

„Die vielen wunderbaren Zitate aus der Geschichte beinhalten sehr viele Lebensweisheiten und passen hervorragend zu einer Hochzeit.“ Allerdings wollten die beiden ihre ganz eigene Version der Geschichte erzählen und gestalten. Und das haben sie wahrlich geschafft: Eine „Vintage-Shabby-Alice-im-Wunderland-Hochzeit“.

Das dazu passende Kleid entwarf ein befreundeter, italienischer Modedesigner. Ohne dass es geplant war, verliebte sich Natalie in ein hellblaues Kleid von ihm. Erst später stellte sie fest, dass auch Alice ein hellblaues Kleid trägt. „Vielleicht war es Schicksal. Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftigte, stellte ich fest, wie ähnlich ich Alice bin.“ Nach ihrer Hochzeit eröffnete Natalie übrigens ihre eigene Weddingplanner-Agentur, um genau diesen Zauber auch anderen Paaren schenken zu können. 

Auf Natalies und Daniels Hochzeit wurden zwei Sweet-Tables aufgebaut: eines im rustikalen Stil mit natürlichen Holzelementen und eines im etwas edleren Stil mit viel Weiß. Hier wurde auch noch einmal das weiße Kaninchen mit Uhr platziert. Besonders gut gefallen uns auch die Teebeutel-Kekse, die man an authentischen Schildchen mit Bindfaden aus der für diesen Tisch weiß gestrichenen Teebox entnehmen kann.

Generell kann man an diesem Tisch wunderschön sehen, dass es bei einem Sweet-Table um viele verschiedene Leckereien geht, anstatt von jedem Törtchen eines für jeden Gast bereitzustellen. 

Die Tischdekoration wurde natürlich auch ganz „zauberhaft“ und mit einem kleinen Augenzwinkern passend zur Geschichte gestaltet. Man denkt direkt an einen verwunschenen Zauberwald. Mit einzelnen Lilien, Nelken und Kirschblüten und weißen Ästen ist die Szenerie aber auch ein wenig skurril. Mag man beim Anblick dieser Gestecke nicht gleich überlegen, wie die Geschichte von Alice wohl weitergehen könnte? 


Fotos: Die Hochzeitsfotografen

Papeterie: Momentini

Geschirr: Lieschen und Ruth

Konzept & Organisation: Your Fairytale

Sweets und Konzeption: Sweet Candy Table

Newsletter-Anmeldung

Ich möchte den Newsletter
weddingstyle Infoservice (optional)