www.weddingstyle.de

Machen gute Laune:

Stimmungsboards

Der Stil der Hochzeit hängt nicht vom zur Verfügung stehenden Budget ab. Vielmehr ist es die Kombination verschiedener Accessoires und Farben, die auch in ihrer Stofflichkeit harmonieren. Wenn man eine Idee von Anfang an im Fokus hat, fällt es leichter, sie für die komplette Hochzeit umzusetzen. Deshalb möchten wir Ihnen helfen, Ihren Hochzeitsstil Schritt für Schritt zu entwickeln.

Stimmungsboards helfen Ihnen, Ambiente zu schaffen und Ihrer Hochzeit einen stimmungsvollen Rahmen zu verleihen. Und wie war das jetzt mit der guten Laune? Die werden Sie ganz von alleine haben, wenn Ihre Gäste bei der Feier sagen, wie gelungen das Fest ist.

Mit einem Stimmungsboard legen Sie im Grunde lediglich all Ihre Ideen zusammen in einen Korb voller Inspirationen. Es hilft Ihnen, die Wirkung der verschiedenen Accessoires zu bestimmen und aufeinander abzustimmen. Aber wie beginne ich mit der Entwicklung meines Hochzeitsstils? Die meisten Hochzeitsstile basieren auf einer Blumensorte, einem Motiv, einer Farbe oder einer Jahreszeit.

Wenn Sie Ihr Hochzeitsthema haben, brauchen Sie eine Farbpalette. Überlegen Sie hierbei, welche Farbrichtungen zu Ihrem Thema passen könnten. Bei einem Meerthema könnte dies zum Beispiel Blau sein. Spannender wird es jedoch, wenn Sie die im Perlmutt schimmernden Farben Türkis oder Pink verwenden. Berücksichtigen Sie bei dieser Wahl außerdem die Farbgestaltung Ihrer Location. Vielleicht versuchen Sie, Ihre Farbharmonie mit der Wahl einer kalten (Blau, Violett), einer warmen (Braun, Rot) und einer neutralen Farbe (Beige, Weiß, Grau) zu gestalten. Wenn Sie sich nur für das Thema Farbe entschieden haben, brauchen Sie noch einen weiteren Hinweis. Nämlich jenen, welcher zu dieser Farbentscheidung geführt hat, um daraus ein umfangreiches Thema zu gestalten.


DIY-Idee:


www.weddingstyle.de

Umwickeln Sie ganz einfach einen leeren Bilderrahmen mit einem Satinband oder einer Kordel. Dabei wird die Kordel auf der Hinterseite des Rahmens festgetackert. Nach und nach ergänzen Sie dann die verschiedenen Utensilien, Fotos und Zeichnungen, indem Sie diese mit Miniatur-Wäscheklammern befestigen.

Alternativ können Sie eine dicke Styroporplatte aus dem Baumarkt mit Stoff überziehen. Sie wird dann an die Wand gehängt oder einfach an die Wand gelehnt. Das Schöne ist: Alles kann ganz einfach mit Hilfe von Stecknadeln dran gepinnt werden.

Oder Sie überziehen ein altes Bild mit Stoff. Der Stoff spiegelt die Stimmung im Festsaal wieder. Dann addieren Sie Papeterie-Artikel, künstliche Blumen, die zu diesem Thema passen könnten und ein Bild, welches den Stil des Fotografen wiedergibt.

Newsletter-Anmeldung

Ich möchte den Newsletter
weddingstyle Infoservice (optional)