Hochzeitseinladung: Eine außergewöhnliche Idee – aus Stoff zum Selberbasteln

  • Minuten Lesedauer

Wenn ihr eine wirklich außergewöhnliche Hochzeitseinladung erstellen wollt, könnt ihr sie ganz einfach mit einem Tintenstrahldrucker selbst auf Baumwollstoff drucken.

Genial, oder? Wir zeigen euch, wie es geht!

Außergewöhnliche Hochzeitseinladung

Außergewöhnliche Hochzeitseinladung auf Stoff | Design: Maid of Paper

Alles, was ihr braucht ist Wachspapier (Meterware), einen Tintenstrahldrucker und Baumwollstoff.

So geht's: Stoff selber bedrucken

Papier auf DIN A4 zuschneiden und mit dem Tintenstrahldrucker das Design auf die wachsbeschichte Seite des Wachspapiers drucken. Anschließend so lange trocknen lassen, dass nichts mehr verschmieren kann.

Währenddessen könnt ihr den Baumwollstoff zuschneiden. Gut ist, wenn ihr ihn etwas größer als euren Druck zuschneidet. So wird das Aufbügeln einfacher:

Jetzt das Papier mit der wachsbeschichteten Seite mit dem Bügeleisen bei mittlerer Temperatur den Baumwollstoff bügeln.

Zieht anschließend das Trägerpapier ab. Der Druck sollte sich nun auf den Stoff übertragen haben.

Zum Schluss das Design exakt mit einer Stoffschere oder einem Stoff-Cutter sauber schneiden.

Fertig ist eurer individuell bedruckter Stoff.

Nicht nur für die Hochzeitseinladung

Wenn ihr eure Gäste mit wirklich außergewöhnlichen Accessoires überraschen wollt, dann druckt doch auch den Ablauf eurer Zeremonie, Menükarten oder individuelle Freudentränen-Taschentücher auf genau diese Weise.


Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

{"email":"E-Mail-Adresse ungültigWebsite address invalid","url":"Webadresse ist ungültig","required":"Bitte fülle alle Pflichtfelder aus"}

Jetzt coole Ideen und Tipps für eure Hochzeit in unserer Online-Ausgabe entdecken →

Jetzt am Handy, iPad oder Desktop bequem lesen.

Hochzeitsmagazin weddingstyle
>