DIY Infinity Box: So kommt der Brautstrauß garantiert heil an

  • Minuten Lesezeit

Tradition ist, dass der Bräutigam den Brautstrauß am Hochzeitsmorgen abholt. Doch wie transportiert man ihn ohne die zarten Blütenblätter zu beschädigen? Denn legt man den Strauß einfach auf den Beifahrersitz, werden die Blüten geknickt und können in kürzester Zeit braune Stellen erhalten.

Deshalb haben wir uns für euch eine Lösung überlegt, mit der ihr den Brautstrauß sicher transportieren und zusätzlich für die Ewigkeit als wunderschöne Infinity Box aufbewahren könnt.

Brautstrauß Rosen gelb

Ganz einfach selbst gemacht

Brautstrauß-Transportbox herstellen

mit genialem Doppelnutzen

Mit einer einfachen, runden Box könnt ihr im Handumdrehen eine wunderschöne Transportbox für euren Brautstrauß erstellen. 

Wir haben zum Beispiel diese Boxen verwendet:


Wer möchte, kann noch eine hübsche Aufschrift, zum Beispiel mit „Best day ever“ oder „the best ist yet to come“ auf die Box kleben, um sie herrlich hochzeitsfein zu gestalten.

So wird der Brautstrauß im Auto sicher transportiert

Damit die die Spitzen der Blütenblätter nirgendwo aufliegen, polstert ihr die Transportbox innen am besten mit Papier aus. Besonders hübsch wird es, wenn ihr Seidenpapier verwendet. 

Stellt jetzt den Brautstrauß so in die Box, dass die Köpfe der Blüten ohne Druck auf dem Rand der Box ruhen.

Falls der Brautstrauß noch ein bisschen Wasserversorgung benötigt, stellt ein Glas oder eine zylindrische Vase in die Transportbox. Fixiert sie mithilfe von zusammengeknülltem Papier, das um die Vase gelegt wird. So erhaltet ihr einen sicheren Stand.

Umwickelt nun den Stiel des Brautstraußes mit feuchter Küchenrolle und stellt ihn in die Vase.

TIPP

Falls ihr einen sehr üppigen Strauß habt, könnt ihr um das Glas zusätzlich ein paar Kieselsteine legen, damit die Box beschwert wird. So könnt ihr die Transportbox in den Fußraum des Autos stellen und seid sicher, dass sie während der Fahrt nicht umkippt.

Für die Ewigkeit konserviert

Brautstrauß in der Box aufbewahren

So zaubert ihr eine hübsche Infinity-Box

Wenn ihr euren Brautstrauß aufbewahren möchtet, trocknet die Blumen zuerst mit dieser Anleitung. Anschließend könnt ihr ihn wieder als Arrangement zusammensetzen und in der Transportbox staubfrei aufbewahren, denn unsere Boxen haben ja einen Deckel.

Extratipp: Brautstrauß mit stabilisierten Infinity-Rosen

Richtig clever ist es, stabiliesierte, gefriergetrocknete Rosen bereits zum Binden eures Brautstraußes zu verwenden. Denn sie stehen optisch frischen Rosen kaum etwas nach und halten sich ewig.

Und nach der Hochzeit könnt ihr sie mit Steckmasse als Infinity-Box in der runden Box zu arrangieren. So wird euer Brautstrauß zum wunderschönen Deko-Objekt.



Infinity Box mit Rosen selber machen

  1. Legt Trocken-Steckmasse* in die Box.
  2. Euer Florist wird zum Binden der Blumen sehr wahrscheinlich bereits Draht um die Stiele gewickelt haben, um sie zu verlängern. So könnt ihr eure Rosen ganz einfach nebeneinander in die Steckmasse stecken und arrangieren.
  3. Fertig ist eure Brautstrauß-Infinity-Box.

{"email":"E-Mail-Adresse ungültigWebsite address invalid","url":"Webadresse ist ungültig","required":"Bitte fülle alle Pflichtfelder aus"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Jetzt coole Ideen und Tipps für eure Hochzeit in unserer Online-Ausgabe entdecken →

Jetzt am Handy, iPad oder Desktop bequem lesen.

Hochzeitsmagazin weddingstyle
>