Budgetplanung Hochzeit: So plant ihr die Kosten für euer Fest

Jetzt mal Butter bei die Fische! Wie viel kostet unsere Hochzeit denn nun wirklich? Findet es ganz einfach heraus. Wir verraten euch, wie ihr euer Hochzeitsbudget ganz einfach planen könnt – und zwar so, dass es vom Beginn der Planung bis zum Ende auch verlässlich euer Leitfaden ist, den man nicht permanent anpassen muss. 

Bereit? Dann lasst uns gleich einsteigen.

Der erste Schritt:

Teilt euer Hochzeitsbudget sinnvoll auf

Für  stundenlange Gespräche

Um mit der Planung eures Hochzeitsbudgets zu beginnen, benötigt ihr einen ersten Leitfaden, damit ihr euch nicht in den vielen kleinen Punkten verliert.

Natürlich gibt es keine allumfassende Lösung, die für alle Hochzeiten gilt, da jede Hochzeit so individuell ist wie das Paar, das sie feiert. Letztlich gilt auch beim Hochzeitsbudget: Ihr müsst herausfinden was euch wichtig ist, um euer Budget wirklich sinnvoll einzusetzen.

Aber es gibt für den Start eine wirklich hilfreiche Standardformel:

So verteilt ihr euer Hochzeitsbudget

50 % Hochzeitsfeier
Darin ist beinhaltet: Raummiete, Speisen, Getränke, Dekoration, Torte, Musik, Trinkgelder, Gastgeschenke und Hochzeitssuite

+ 13 % Braut-Outfit
Darin ist beinhaltet: Standesamt-Outfit, Kirchen-Outfit, Änderungen, Brautstyling

+   7 % Bräutigam-Outfit
Darin ist beinhaltet: Standesamt-Outfit, Kirchen-Outfit, Änderungen

+ 10 % Trauringe
Darin ist beinhaltet: Eheringe inklusive Gravuren

+ 10 % Dokumentation
Darin ist beinhaltet: Foto, Video & Fotoalbum

+ 10 % Sonstiges
Darin ist beinhaltet: Papeterie und Porto, Entertainment, Gebühren, Ehevertrag, Kirchendeko, Hochzeitsauto sowie Transport der Gäste

——————————

= Daraus ergbit sich euer Gesamtbudget für die Hochzeit

+ Optionale Ausgaben 
Darin ist beinhaltet: Polterabend, Standesamt-Feier, Hochzeitsreise


Jetzt seid ihr dran:

Checkliste Budgetplanung downloaden

Für  stundenlange Gespräche

Eure eigene Rechnung erstellt ihr ganz einfach mit unserer Hochzeitsbudget-Liste zum Download, die euch auch verrät, was sich genau hinter den einzelnen Punkten versteckt.

So könnt ihr euch nicht nur einen ersten Überblick verschaffen, sondern habt auch den perfekten Rahmen, wenn es durch die vielen Details erst richtig knifflig wird.

Denn nun wartet die für alle Dekoverliebten und Detailverträumten wohl schwerste Aufgabe der gesamten Planungszeit: dieses festgelegte Hochzeitsbudget im Detail aufzuteilen.

Dazu haben wir für euch aber noch ein paar Extratipps:

so geht ihr vor:

Hochzeitsbudget im Detail individuell verteilen

Für  stundenlange Gespräche

Ihr wisst durch den vorheringen Schritt, wie viel euch beispielsweise für die Hochzeitsfeier tatsächlich zur Verfügung steht. Jetzt passen wir das Hochzeitsbudget an eure Bedürfnisse an und erarbeiten Schritt für Schritt die Realisierung eurer Hochzeit.

Tipp 1: Behaltet bereits am Anfang einen Puffer zurück

Ihr habt die Höhe eures angestrebten Budgets im Kopf?

Dann gehen wir jetzt noch einmal einen Schritt zurück und legen uns selber herein. Ihr plant nämlich am besten nur mit maximal 80 % des Gesamtbudgets.

Damit verhindert ihr, dass ihr zu euphorisch die großen Punkte verplant und später zu wenig für die Details zur Verfügung zu haben.

Tipp 2: Wie viele Gäste können wir uns leisten?

Die Gästeanzahl bestimmt das Budget maßgeblich. Für jeden Gast sollten – bedenkt man alle personenbezogenen Ausgaben wie Papeterie, Dekoration, Speisen und Getränke, Geschenke etc. – je nach Anspruch – zwischen 100 und 200 Euro eingeplant werden.

Überlegt also genau, ob ihr wirklich alle Arbeitskollegen und Vereinsmitglieder einladen möchtet, oder ob ihr euch auf die Personen beschränkt, die euch in eurem Leben besonders wichtig sind. Alternativ könnt ihr bereits zu Beginn überlegen, wodruch sich solche personenbezogenen Ausgaben effektiver gestalten lassen.

Tipp 3: Verteilt das Budget in den Bereichen

Wie viel Budget müsst oder möchtet ihr für die einzelnen Punkte in den Bereichen ausgeben? Wenn ihr beispielsweise 5.000 für die Hochzeitsfeier zur Verfügung habt und für Speisen und Getränke bereits 4.000 im Angebot stehen, wisst ihr: Für Deko, Torte und Musik haben wir noch 1.000 Euro zur Verfügung. Was ist euch welcher Bereich wert?

Tipp: Natürlich könnt ihr noch nicht final wissen und genau einschätzen, ob dies mit der Realität übereinstimmt. Aber wenn ihr eine erste Meinung zu den Punkten habt, könnt ihr bei eurem Dienstleister genauer anfragen, was eine Menge Zeit spart.

Zum Beispiel könnt ihr eurem Floristen bei der ersten Beratung eure Wünsche und euer Budget mitteilen. So hat der Florist auch sofort die Möglichkeit euch perfekt zu beraten und kann abschätzen, ob eure Wünsche mit dem Budget übereinstimmen oder wie sie alternativ umgesetzt werden können.

Um die Standard-Preise für die verschiedenen Dienstleistungen herauszufinden, hilft euch diese Übersicht: Das sind die Kosten einer Hochzeit für die einzelnen Punkte

Tipp 4: Die Realität zeigen eure Angebote

Holt verschiedene Angebote ein und tragt diese in euren Budgetplaner ein.

Kontrolliert nun, ob der Preis für diesen Punkt im Rahmen eurer Vorstellung liegt. Ist hier ein großer Unterschied vorhanden, könnt ihr in diesem Stadium schnell umdenken und das Budget so umverteilen, dass euch – wenn euch dieser Punkt trotzdem sehr wichtig ist – trotzdem ermöglicht wird.

Tipp 5: Die Fixpunkte für euer Budget zuerst – das sind eure Big Points

Was ist euch besonders wichtig?

Kreuzt jetzt alle Punkte an, die für euch besonders sind – auch wenn sie den ursprünglichen Rahmen sprengen. Im Anschluss daran werden nun alle anderen Details angepasst.  

So könnt ihr ab jetzt mit herrlich gutem Gewissen ‚Ja‘ und erheblich weniger schlechtem Gewissen ‚Nein‘ sagen. 

Tipp 6: Was machen wir, wenn das Hochzeitsbudget nicht reicht?

Vertraut nicht darauf, euer Hochzeitsbudget durch Geschenke zu refinanzieren. Damit könnt ihr nicht sicher kalkulieren und hier kann man schnell in böse Fallen tappen.

Damit ihr euer Hochzeitsbudget wirklich effektiv einsetzen könnt, haben wir euch hier die 66 besten Tipps für Sparpotential bei der Hochzeit zusammengestellt, bei denen man gar nicht merkt, dass sie nicht die ursprüngliche Idee waren.

Was ihr auch machen könnt: Spart euch  die Hochzeitsreise auf und lasst euch überraschen, wie viel Budget ihr dafür als Geschenk eurer Gäste zusammen bekommt.

Ihr denkt über einen Hochzeitskredit nach? Dann haben wir hier alle Tipps für euch.

SO EINFACH KANN DAS PLANEN EURES HOCHZEITSBUDGETS SEIN:


DER ULTIMATIVE BUDGETPLANER FÜR DIE HOCHZEIT

Mit unserer Hochzeitsbudget-Liste immer alle Ausgaben im Blick

Damit behaltet ihr von Anfang an den Überblick über eure Ausgaben und Überraschungen bei der Budget-Planung sind für euch garantiert kein Thema. 

Einfach genial: Der Budgetplaner rechnet für euch automatisch.

Ihr gebt beispielsweise ganz einfach euer Budget und die Gästezahl ein und ihr erhaltet sofort die Info, wie hoch die Verpflegungskosten für jeden Gast sein dürfen. 

Ihr wollt mehr darüber wissen?

Hier findet ihr alle Details zum weddingstyle Budgetplaner.

Livechat zum Thema "BUDGET FÜR DIE HOCHZEIT"

Ihr wollt noch ein bisschen mehr über das Thema wissen? In unserem Livechat erhaltet ihr deshalb hilfreiche Praxistipps und ganz einfache Lösungsansätze, mit denen ihr garantiert einfacher planen könnt. 

Unsere Gäste:

Brautmode-Designerin Anne Wolf von http://www.annewolf.de
Hochzeitsfotografin Melanie Meißner von http://www.hochzeitslicht.de

Unser Themen-Schnell-überblick:

  • Welches Budget muss ich grundsätzlich einplanen?
  • Welche Investitionen für unsere Hochzeit sind sinnvoll, notwendig und nachhaltig?
  • Wo stecken die Ausgaben-Fallen?
  • Wo setzt man Prioritäten bei seinem Hochzeitsbudget?
  • Was kann man sich prima schenken lassen?
  • Was könnt ihr selbst übernehmen und welche Dingen solltet ihr lieber abgeben?
  • Wie fragen wir am besten nach einem Angebot?
  • ... und vieles mehr!

Darüber sprechen wir im Teil 1

3:55 Was kostet eine Hochzeit?
5:25 Wo fängt man mit der Budgetplanung an?
6:30 So erhaltet ihr die erste Idee: Unser Budgetplanungstool
26:10 Was kostet ein individuelles Designer-Brautkleid
49:00 Spartipps: Bewirtung
50:00 Das Festa auf der grünen Wiese – wirklich preiswerter?
51:00 Die Falle Digestiv
52:30 Spartipps Getränke
55:00 Tipps zum Thema Bewirtung
59:00 Was ist wirklich wertvoll
1:04:00 Papeterie: DIY ja oder nein
1:10:00 Tipps zum Thema Brautoutfit
1:18:00 Wann soll ich meine Dienstleister buchen?

Darüber sprechen wir im Teil 2

01:05 Wie hole ich mir Angebote verschiedener Hochzeitsdienstleister ein?
04:59 Wie bringe ich die Preise von einem Hochzeitsfotografen in Erfahrung?
09:08 Wie lassen sich die Leistungen verschiedener Hochzeitsfotografen miteinander vergleichen?
14:02 Halo-Effekt – Wahrnehmungsfehler in der Bewertung von Leistungen
15:49 Rückblick zu anderen weddingstyle-INSIDE Hangouts und Themen in diesem Hangout: Entertainer, Floristen, Zeremonie, Hochzeitsplaner
17:30 Hochzeitsplaner – Wie setzt sich ihr Honorrar zusammen? Welche Leistungen kann ich von einem Weddingplanner erwarten?
23:40 Was kann man bei der Wahl eines Hochzeitsplaners beachten?
27:57 Welche Formen der Abrechung gibt es bei Hochzeitsplanern?
30:00 Professioneller oder privater DJ? Vor- und Nachteile.
37:45 Hochzeitsband
40:48 Music for friends kombinieren Sänger und Hochzeits-DJ
41:55 Empfehlungen für Musik in der Kirche
44:04 freie Zeremonie, kirchliche Trauung und standesamtliche Trauung
48:48 Warum man sich bei Unsicherheit unbedingt trauen sollte, die Preise eines Dienstleisters offen zu hinter fragen.
51:05 Zuschauerfrage: Kleider für Brautjungfern – Budget und Lösungen
57:31 Zuschauerfrage: Wie können wir die Getränke und das Essen für den Polterabend berechnen?

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Die 57 besten Spartipps für eure Hochzeit

Hochzeitskredit: Alle Infos und die besten Tipps

Budgetplaner Hochzeit: Das ultimative Tool für eure Hochzeitsplanung

Jetzt die weddingstyle Sonderausgabe lesen →

Wollt ihr wissen, wan die nächste Ausgabe erscheint? Meldet euch für unseren Newsletter an und erhaltet die neuen Updates.

>