Hochzeitsgeschenke: Geld oder Gegenstände?

Foto: Rido – Fotolia

Mal ehrlich – ist jeder Haushalt wirklich komplett oder lohnt es sich vielleicht das ein oder andere Start-Gut an Pfannen, Besteck, Geschirr oder Töpfen aus dem schwedischen Möbelhaus zu dieser Gelegenheit einmal auszutauschen? Wir verraten euch, warum es viel schöner ist, sich kein Geld schenken zu lassen, welche Dinge wirklich sinnvolle Hochzeitsgeschenke sind.

 

Warum wünschen sich die meisten Geld zur Hochzeit?

Brautpaare heiraten nicht mehr in ihren Mitt-Zwanzigern und haben deshalb bereits einen eigenen Hausstand mit allen lebenswichtigen Gegenständen aufgebaut. Auch die Finanzierung des Festes ist nicht mehr von den Eltern abhängig, was ermöglicht, eine Hochzeit nach ganz individuellen Wünschen zu gestalten. Auf der anderen Seite ist es immer beliebter geworden, sich Geld zu wünschen, um sich davon den Traum einer wundervollen Hochzeitsreise zu erfüllen.

 

Warum es wieder zeitgemäß ist, sich kein Geld schenken zu lassen

 

Gegenstände mit Erinnerungswert

Ein Gegenstand, den man mag, den man sich wünscht, aber nicht einfach mal so gönnt – ein richtiger Herzenswunsch – erinnert für alle Zeit an den Menschen, der ihn geschenkt hat. So hat mir beispielsweise meine Oma einmal eine KitchenAid Küchenmaschine geschenkt. Jedes Mal, wenn ich sie anschalte oder einfach nur abstaube, weil ich wieder keine Zeit hatte zu backen, denke ich daran wie viel Freude sie daran hatte, mir diesen Herzenswunsch zu erfüllen. Und jedes Mal ist es, als würde ich ihre Hand noch einmal halten können.

Es sind genau solche Objekte, deren Wert durch das Schenken verdoppelt wird. Sicher kennt ihr auch die Momente, in denen eure Mutter sagte: „Meine Lieblingsauflaufform – oder dieses Geschirr – hatte ich zur Hochzeit geschenkt bekommen.“ Das ist und bleibt das Geschenk, das man zu diesem und keinem anderen Anlass erhalten hat.

Sich eben diese Auflaufform oder ein Geschirr irgendwann zu kaufen, weil man es sich leisten kann oder es zu Weihnachten oder zum Geburtstag geschenkt zu bekommen, ist noch lange nicht das Gleiche wie ein Hochzeitsgeschenk, das mit all der Freude dieses Tages verbunden ist. Geld ist ein durchlaufender Posten. Selbst wenn man sich eine finanzielle Unterstützung gewünscht hat, um einen Herzenswunsch zu erfüllen, denkt man selten im Geschäft an denjenigen, der es ermöglicht hat, dass man es sich kauft.

 

Selbst gekauft ist nicht das gleiche!

Es ist ein kurzer Moment der Freude und Befriedigung. Und genau deshalb ist es eine gute Idee, genau zu überlegen, ob man sich Geld schenken lässt, was zwar ein tolles Fest ermöglicht, aber nur ein vergänglicher Akt ist. Eine tolle Hochzeitsreise – unbeschreiblich! Ein Gegenstand, den man anfassen kann hingegen ist wie eine Hand, die man immer wieder gereicht bekommt.

 

Gäste finden es viel schöner ein Geschenk zu überreichen

Übrigens: Auch für den Gast ist es schöner, ein Geschenk zu überreichen, als einen Umschlag in einen Briefkasten zu stecken. Zum Geburtstag eines lieben Freundes schenkt man auch lieber einen Gutschein, anstelle eines Umschlags mit einem Schein darin. Und wenn man einen Herzenswunsch erfüllen kann, übersteigt man auch gerne einmal seine Budgetvorstellung.

 

Finanzspritze und tolle Geschenke – So erhaltet ihr beides

Und jetzt mal ehrlich: Eigentlich wollen wir doch alles! Wir möchten ein tolles Fest, großartige Flitterwochen und unendliche Erinnerungen.

Unsere Lösung dafür: Die Mischung macht´s. Denkt an die Herzenswünsche, die im Geschäft auf euch warten und überlegt, ob eure Hochzeit nicht der perfekte Moment ist, sich diese erfüllen zu lassen. Das sind die Geschenkideen für Freunde und Familie. Von eurer engsten Familie könnt ihr euch dann beispielsweise den Traum einer tollen Hochzeitsreise ermöglichen lassen. Setzt euer Hochzeitsbudget sinnvoll ein und ihr habt im Handumdrehen alles, was ihr euch erträumt.

 

Der Online-Hochzeitstisch für die Geschenke zur Hochzeit

 

Die Geschenkleiste zur Hochzeit – Ein Relikt aus vergangenen Zeiten?

Ich kann mich daran erinnern, dass noch bei Hochzeiten in den 90ern eine Liste mit Geschenkwünschen von Gast zu Gast gereicht wurde, aus der man sich sein Geschenk für das Brautpaar aussuchen konnte. Heute geht das viel einfacher mit einem Online-Hochzeitstisch (zum Beispiel von Flittersalon oder Galeria Kaufhof).

Hier gebt ihr ganz exakt eure Wünsche ein und eure Gäste können sich einen davon aussuchen. Was bereits vergeben ist, wird markiert und kann nicht mehr von einem anderen Gast gewählt werden. So wisst ihr genau, dass ihr die beispielsweise gewünschte KitchenAid auch in genau der Farbe erhaltet, die ihr euch wünscht.

 

Ideen für Hochzeitsgeschenke

 

Ihr wollt gleich noch ein paar Ideen für die Hochzeitsgeschenke mitnehmen? Dann klickt hier und erfahrt zusätzlich ein paar Tipps worauf ihr achten solltet:

Hochzeitsgeschenke Ideen: Die 9 besten Geschenke zur Hochzeit

 

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Anleitung: Geldschein falten als Hemd, Hose, Schuhe oder Kleid

Personalisierbare Spardose mit Banderole selbst gebastelt

Fix gezaubert: Personalisiertes Geldgeschenk zur Hochzeit im Rahmen

Hier könnt ihr unsere Sonderausgabe lesen →

Wollt ihr wissen, wan die nächste Ausgabe erscheint? Meldet euch für unseren Newsletter an und erhaltet die neuen Updates.