Wundervolles Hochzeitsritual: Nach der Trauung einen Baum pflanzen

Einen Baum zu pflanzen, der in den nächsten Jahren genau so wie eure Liebe wächst und euch bereits in wenigen Jahren Schatten spenden wird – ist das nicht ein schöner Gedanke für eine Trauung? 

Wir zeigen euch 3 verschiedene Möglichkeiten, dieses wundervolle Hochzeitsritual umzusetzen – auch wenn es nicht möglich ist, einen Baum an der Trau-Location zu pflanzen.

Pflanzritual Hochzeit Ritual

Pflanzritual Hochzeit | Foto: Studio 29

Worum geht es bei der Zeremonie

Ebenso wie ihr als Ehepaar an euren Herausforderungen wächst und eure gemeinsame Stärke entwickelt, wird der Baum immer stärker, treibt seine Zweige aus und verstreut seine Samen. Genauso, wie auch ihr die Früchte eurer Arbeit erntet und eure Beziehung mit Kindern bereichert werdet. 

Es werden kräftige Wurzeln gebildet, damit weder der Baum bei einem Sturm entwurzelt noch eure Ehe erschüttert werden kann. 

Der Ablauf der Pflanz-Zeremonie

Nach den Eheversprechen oder im Anschluss an die Trauung pflanzt ihr euren Baum – je nach Ort der Pflanzung (folgend).

Wenn ihr zusätzlich allen Gästen vorab ein Kärtchen überreicht, auf das sie einen Wunsch für euch notieren, machen sie aus eurem Baum einem echten → Wunschbaum ...

EXTRA-TIPP

Wer eine Kollekte bei der Trauung durchführen möchte, kann damit passend für ein Baum-Pflanz-Projekt sammeln und anschließend spenden.

Wie und wo kann der Baum gepflanzt werden?

Wie beim Sandritual könnt ihr beim Pflanzen zwei verschiedene Erden miteinander verbinden. Dazu könntet ihr zum Beispiel aus den Gärten eurer Eltern oder Orten, die ihr gerne mögt, ein bisschen Mutterboden "klauen" und eurem Baum eine ganz besondere Basis zum Anwachsen geben.

Baum in der Location pflanzen

Manche Locations bieten an, einen Baum auf dem Grundstück in der Nähe des Trauorts zu pflanzen. Dieser Baum erhält im Anschluss ein Schild mit euren Namen und eurem Hochzeitsdatum.

Hochzeitsritual Baum pflanzen

Baum in einen großen Übertopf umpflanzen

Alternativ könnt ihr euren Baum aber auch zunächst bei der Trauung in ein größeres Zuhause umziehen lassen und später in euren Garten pflanzen – das ist sogar einfacher im Brautkleid.

Hierfür bietet sich beispielsweise ein Olivenbaum an, der sich auch dauerhaft im Übertopf wohl fühlt. Seine Pflege ist sehr einfach, weshalb ihr damit eine sehr lange Erinnerung an eure Hochzeit haben werdet und sogar jedes Jahr die Früchte ernten könnt.

Zudem ist auch seine Symbolik perfekt für eine Hochzeit, denn ein Olivenbaum steht für Frieden, Beständigkeit, Treue und die Gabe, Dinge gelassen zu sehen – die perfekte Basis für eine gute Ehe. 

Hier haben wir euch ein paar winterharte Olivenbäume herausgesucht, die ihr sogar online bestellen könnt:


Olivenbaum Gesamthöhe 70-90cm Topf Ø 20cm

  • Warmer sonniger Standort
  • Winterhart bis -10 Grad
  • Kultivierung im Kübel wird empfohlen


Mini-Baum pflanzen

Falls ihr noch keinen Garten habt, könnt ihr euren Baum auch zunächst vorziehen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer gekeimten Eichel, die man oft beim Waldspaziergang findet? Eine Eiche steht für Stärke Treue, Mut, Ausdauer, Standfestigkeit, Kraft und begeistert mit ihrer Beständigkeit.

Wer lieber einen Wunsch angelehnt an "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" pflanzen möchte, wählt eine gekeimte Haselnuss, die bei der Trauung eingepflanzt wird und zu einem wunderschönen großen Baum wächst.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Einzug Trauung: So beginnt eure Trauung ganz stimmungsvoll

Die allerschönsten Trausprüche zur Hochzeit: Findet euren Trauspruch

Vorlagen: 5 einfache DIY-Accessoires für eure Boho Hochzeit

Jetzt die weddingstyle Sonderausgabe lesen →

Wollt ihr wissen, wan die nächste Ausgabe erscheint? Meldet euch für unseren Newsletter an und erhaltet die neuen Updates.

>