Hochzeitszeitung gestalten: In 5 Schritten zu genialen Inhalten

Die optimale Mischung für eure Hochzeitszeitung ist eine Kombination aus schönen Geschichten und lustigen Elementen.

Hier findet ihr die Antworten auf alle Fragen sowie Tipps und Infos für die Gestaltung einer großartigen Hochzeitszeitung, die alle Gäste sowie das Brautpaar vollends begeistern werden.

Zuerst müsst ihr wissen:

Hochzeitszeitung Interview Braut

Hochzeitszeitung Interview mit der Braut

Hochzeitszeitung Gestalten:

So könnt ihr die Hochzeitszeitung verschenken

Für  schöne Erinnerungen

Für das Brautpaar und die Gäste

Eine Hochzeitszeitung ist ein besonders persönliches Geschenk zur Hochzeit mit unglaublichem Erinnerungswert – für das Brautpaar und die Gäste. Deshalb wird sie gerne von den Trauzeugen und lieben Freunden als Hochzeitsgeschenk erstellt, denn gleichzeitig kann durch den Verkaufserlös die Reisekasse für die Flitterwochen des Brautpaares aufgestockt werden.

Als Gastgeschenk oder Dankeschön vom Brautpaar

Auch das Brautpaar kann eine Zeitung als Dankeschön für die Gäste nach der Hochzeit als wundervolle Erinnerung an ihre Hochzeit erstellen. So erhalten die schönsten Fotos der Hochzeit und einzigartige Erlebnisse einen wunderschönen Rahmen – eine interessante und preiswerte Variante zu den Fotobüchern.

Hochzeitszeitung Gestalten:

Tipps, Texte und Inhaltsbeispiele

Für eine  tolle Hochzeitszeitung

Wenn ihr euch dazu entschieden habt eine Hochzeitszeitung zu gestalten, dann stellt euch zunächst die folgenden Fragen:

  • Wo fangen wir an?
  • Wer gehört zum Redaktionsteam?
  • Was gehört in die Hochzeitszeitung?
  • Der große Guide zur Gestaltung einer Hochzeitszeitung
  • Wann und wie verteilt man die Hochzeitszeitung?
  • Wie viele Exemplare sollen wir bestellen?
  • Unzählige Ideen für den Inhalt Eurer Hochzeitszeitung

Diese und weitere Fragen werden euch gleich beantwortet:

1 | Wann ist die beste Zeit für das Verteilen eurer Zeitung?

Die Hochzeitszeitung könnt ihr in ruhigen Phasen im Tagesablauf der Hochzeit besonders gut als Unterhaltung für die Gäste nutzen.

Während alle Gäste entspannt am Kaffeetisch sitzen oder am Abend auf den ersten Gang warten, ist der optimale Zeitpunkt für das Verteilen der Hochzeitszeitung. Dann haben die Gäste Zeit und Muße darin zu blättern und während der ein oder andere noch ein Gesprächsthema mit einem unbekannten Gast sucht, bietet die Hochzeitszeitung besten Gesprächsstoff.

Bespickt das Heft mit tollen Bildern aus der Kindheit des Brautpaares, lustigen Insider-Informationen vom Junggesellenabschied oder besonderen Geschichten und Anekdoten. Da wird niemand widerstehen können den Inhalt zu kommentieren.

Hochzeitszeitung Standesamtbilder

Fotos vom Standesamt für die Hochzeitszeitung | Fotos: Alina König

2 | Wollen wir die Zeitung verkaufen oder einfach verteilen?

Das könnt ihr natürlich ganz individuell bestimmen. Klassischerweise wird die Hochzeitszeitung verkauft, um zum einen die Kosten für den Druck refinanzieren zu können und zusätzlich dem Brautpaar eine kleine Finanzspritze für die Flitterwochen überreichen zu können. So ergibt sich ein Verkaufspreis von 5-10 Euro.

Wer dem Brautpaar und den Gästen einfach nur eine Freude machen möchte und für die Hochzeit einen interessanten Beitrag bieten möchte, kann die Hochzeitsmagazine aber auch einfach an die Gäste verteilen. Hier ist es besonders wichtig, dass diese nicht irgendwo ausgelegt werden, sondern persönlich überreicht werden.

Als besonderer Programmpunkt, kann sich natürlich die ‚Chefredaktion‘ als Zeitungsboten verkleiden und die Hochzeitszeitung mit Glocke und News ankündigen.

TIPP

Stifte bereitlegen


Wenn ihr ein Quiz oder Rätsel integriert habt, bei dem die Gäste gleich aktiv werden können, ist es hilfreich, wenn sie auch gleich einen Stift zur Hand haben. Sammelt deshalb im Vorfeld ein paar Kugelschreiber oder Bleistifte, die ihr beim Verteilen der Hochzeitszeitung dazu legen könnt.

Hochzeitszeitung gestalten:

In 5 Schritten zur liebevollen Hochzeitszeitung

mit rührendem Inhalt

1 | Das Redaktionsteam zusammenstellen

Eine Hochzeitszeitung mit ein paar Leuten für das Brautpaar und alle Gäste zu gestalten, macht eine Menge Spaß! Jeder kann seine Ideen einbringen und das Magazin so zu einem einzigartigen Geschenk machen.

✔︎ Ein gut zusammengestelltes Team bringt vielfältigen Inhalt

Eure Hochzeitszeitung wird besonders schön, wenn der Inhalt aus schönen Geschichten und lustigen Elementen besteht. Sucht für euer Redaktionsteam deshalb zuverlässige Personen mit verschiedenen Talenten.
Der eine organisiert vielleicht sehr gerne, ein anderer schreibt liebevolle Geschichten und ein anderer verfasst die witzigsten Anekdoten – gut gemixt erstellt euer Team großartige Inhalte.

Auch ist es gut, wenn ihr Personen wählt, die das Brautpaar lange und gut kennen, denn dann ist auch die Materialbeschaffung ein Klacks.

Hochzeitszeitung Interview Quiz

Hochzeitszeitung gestalten: Das Redaktionsteam | Foto: Brooke Cagle

✔︎ Wie viele Leute braucht ihr im Hochzeitszeitung-Redaktionsteam?

Das ist natürlich die schwierigste Frage, denn je mehr Personen, desto vielfältiger der Inhalt. Auf der anderen Seite ist es auch oft nicht ganz so einfach, viele Menschen unter einen Hut zu bringen.

Macht die Größe eures Teams deshalb am besten vom Umfang des Inhalts abhängig. Zeichnet sich jeder für eine Doppelseite verantwortlich, artet es nicht in Stress aus und jeder kann sich auf einen übersichtlichen kleinen Teil konzentrieren.

Ein weiteres Teammitglied, das sich gut mit dem Computer auskennt, kann sich um das Zusammentragen der Inhalte kümmern, ergänzt alle Texte in der Vorlage, setzt die Bilder ein und lässt das Heft drucken – das ist euer Chefredakteur.

✔︎ Was kommt denn eigentlich alles in die Hochzeitszeitung

Der Inhalt besteht aus schönen Geschichten zum Brautpaar, wie Anekdoten aus der Kindheit, Jugend oder zum Kennenlernen des Brautpaares. Gespickt mit tollen Fotos und Beiträgen von Freunden und Familie wird sie so zum echten Highlight.

Quizfragen zum Brautpaar

Hochzeitszeitung gestalten: Das Brainstorming | Foto: Green Chameleon

2 | Das Brainstorming: So wird eure Hochzeitszeitung persönlich und einfach genial

Die Gestaltung der Hochzeitszeitung beginnt mit der Definition der Inhalte.

Macht am besten zuerst ein Brainstorming über das Brautpaar. So wisst ihr genau, welche Hochzeitszeitung Inhalte am besten zum Brautpaar passen könnten.

Natürlich sind die Familienmitglieder hier von besonderer Bedeutung – nur sie können vermutlich bestimmte Geschichten aus der Kindheit beitragen.

Was sind ihre Vorlieben? Welche Hobbys haben die beiden? Sind es Weltenbummler oder begeisterte Hobbyköche? Wenn einmal den Anfang gemacht habt, kommt der Rest ganz schnell.

Überspringt diesen Schritt auf keinen Fall, denn diese Sammlung bringt euch schnell auf die besten Ideen für euren ganz individuellen Inhalt, der alle Gäste begeistern wird.

✔︎ Das Brainstorming zum Brautpaar

Beginnt einfach mit diesen Fragen und dann werden weitere Ideen von ganz alleine sprudeln

  • Vorlieben des Brautpaares (Essen, Trinken)
  • Hobbys, Freizeitvorlieben
  • Interview-Partner
  • Wer hat Kinderfotos vom Brautpaar?
  • Bei wem erhalten wir Fotos von der standesamtlichen Hochzeit?
  • Welche Anekdoten gibt es vom Brautpaar?
  • Wie hat sich das Brautpaar kennengelernt?
  • Hat das Brautpaar ein bestimmtes Motto für die Hochzeit gewählt?
  • Gibt es bestimmte Eigenheiten der Braut oder des Bräutigams, über die man berichten könnte?
  • Wie war der Heiratsantrag?
  • Gibt es lustige Geschichten aus der Kindheit von Braut oder Bräutigam?

✔︎ Der Stil eurer Hochzeitszeitung

Fragt euch jetzt: „Wie soll unsere Hochzeitszeitung aufgemacht werden?“ So erhaltet ihr bereits unendlich viele Ideen und eine klare Richtung für den Inhalt.

Es bietet sich hier die Überlegung an, welches Magazin passt am besten zum Brautpaar.

Hier ein paar beliebte Möglichkeiten:

  • Klatschblatt mit reißerischen Schlagzeilen und belustigenden Elementen
  • Tageszeitungscharakter mit den Highlights der Hochzeitsvorbereitung
  • Zeitschriften-Charakter mit schönen Erinnerungen und Anekdoten
  • Fotobuch mit Geschichten
Hochzeitszeitung Ideen Inhalt

Hochzeitszeitung Ideen Inhalt mit Fotos aus der Vergangenheit des Brautpaares

3 | Zeitplan für die Erstellung der Hochzeitszeitung festlegen

Wie lange ihr für die Erstellung aller Inhalte benötigt, hängt natürlich von eurem Team ab. Deshalb ist es nicht sinnvoll, an dieser Stelle eine feste Zeitvorgabe vorschlagen würden. Hier eine allgemeine Übersicht für die verschiedenen Aufgaben:

✔︎ Erstes Redaktionstreffen

Trefft euch so schnell wie möglich, um die Inhalte für eure Hochzeitszeitung zu definieren.

✔︎ Auflage und Seitenanzahl definieren

Fragt das Brautpaar am besten, wie viele Familien/Pärchen und Einzelpersonen zur Hochzeit eingeladen sind. So erhaltet ihr einen Überblick darüber, wie viele Exemplare ihr überhaupt benötigt. Wollt ihr die Hochzeitszeitung verkaufen, macht es eventuell Sinn, nicht alle Exemplare auszuschöpfen. Hier lohnt es sich aber, auf die Preise zu schauen, denn manchmal tut sich beim Endpreis bei kleinen Auflagenunterschieden nicht enorm viel.

Macht euch dann eine Liste mit den Inhalten, die ihr gerne in der Zeitschrift unterbringen möchtet (siehe Inhaltsdefinition unten) und legt grob fest, wie viele Seiten die verschiedenen Beiträge erhalten sollen. So habt ihr sehr schnell den Gesamtumfang der Hochzeitszeitung zusammengestellt.

Hochzeitszeitung Ideen Inhalt

Hochzeitszeitung Ideen Inhalt mit Fotos aus der Vergangenheit des Brautpaares

✔︎ Endtermin definieren

Auf jeden Fall solltet ihr es aber anstreben, einen Monat vor der Hochzeit mit der Hochzeitszeitung fertig zu sein, um ausreichend Zeit für letzte Korrekturen und Produktion zuhaben. So kommt ihr auf keinen Fall in eine Stresssituation.

✔︎ Abgabetermine für Texte und Bilder definieren

Wenn ihr verschiedenste Gäste, Freunde und Familienangehörige um Fotos bitten wollt, hängt die dafür benötigte Zeit davon ab, wie weit verstreut diese wohnen und wie schwierig es für die Personen ist, die Fotos und Unterlagen zu finden. Liegen die Fotos nur in Papierform vor, müssen sie zusätzlich noch digitalisiert (gescannt) werden.

Ein zu langer Termin für die Abgabe führt nämlich dazu, dass man es noch ein bisschen auf die Warteschlange legt – und letztlich vergisst. Je kürzer die Deadline, desto besser.

Ihr könnt summa summarum vielleicht vier Wochen einplanen, bis alle Bilder in digitaler Form vorliegen.

✔︎ Inhalte auf Vollständigkeit überprüfen und eventuell nachhaken

Es ist blöd, wenn ihr das Layout fertigstellen möchtet und plötzlich feststellt, dass etwas fehlt. Deshalb kontrolliert am besten zwischendurch und bereits vor dem Abgabetermin, wer noch Inhalte senden muss und verschickt eine nette Erinnerung.

Hochzeitszeitung Interview Idee

Hochzeitszeitung Interview mit dem Bräutigam – Layout Idee

✔︎ Layout der Hochzeitszeitung gestalten

Ein Layout komplett von Hand zu Fuß zu gestalten, kann etwas mühsam sein. Baut hier aus Erfahrung einen kleinen Zeitpuffer ein, weil man sich schnell verschätzen kann, wenn ganz neue Seiten gestaltet werden sollen.

Wenn ihr eine Hochzeitszeitung Vorlage verwendet, müsst ihr lediglich die Inhalte in den verschiedenen Beispielseiten unterbringen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch unzählige Nerven.

✔︎ Korrekturlesen einplanen nicht vergessen

Lasst euer Hochzeitsmagazin nach der Fertigstellung von ein paar nicht beteiligten Personen Korrekturlesen. So erhaltet ihr gleich wertvolles Feedback und könnt die Qualität der Zeitung noch erhöhen.

✔︎ Drucktermin

Für den Druck eurer Hochzeitszeitung könnt ihr drei bis zehn Tage einplanen – je nachdem, wie die Hochzeitszeitung produziert werden soll: möchtet ihr selber drucken und binden oder Online drucken lassen – hier gibt es gegen Aufpreis die Möglichkeit einer schnellere Lieferung.

Idee Hochzeitszeitung Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Idee für die Hochzeitszeitung

4 | Inhalte definieren und Aufgaben verteilen

Wählt jetzt die verschiedenen Inhalte aus. Eine Übersicht verschiedener Hochzeitszeitung Ideen findet ihr hier.

Wenn ihr nur wenige Leute seid, die jeweils eine Doppelseite bestücken können, hat das Hochzeitsmagazin eben nur wenige Seiten. Dafür ist jede Seite mit viel Liebe und Sorgfalt erstellt. Das ist besser, als sich später zu ärgern, weil der Chefredakteur am Ende doch alles alleine machen musste. Zusätzlich könnt ihr zur Not auch noch ein paar witzige Lückenfüller-Seiten einfügen oder verschiedene, besonders interessante Themen über vier Seiten ausdehnen.

Zu jedem Inhalt ergänzt ihr jetzt einen Redakteur und definiert seinen Abgabetermin. Eine Checkliste hilft dabei, direkt zu erkennen, wo noch etwas fehlt.

✔︎ Wo und wie speichern wir die Inhalte für die Hochzeitszeitung am besten?

Optimal ist es, wenn jeder zunächst seinen Text in ein eigenes Dokument schreibt. Zum Sammeln könnt ihr eine Dropbox oder einen Google Drive Account (beides als kostenfreie Basis-Cloud verfügbar) anlegen. Legt zu jedem Artikelthema einen Ordner an und sammelt darin alle Bilder und Dokumente. Diese fließen später in einer Datei zusammen.

TIPP

Ihr könnt auch prima im Team an einer Datei arbeiten, die in der Cloud gespeichert wurde. Achtet nur darauf, dass die Endfassung nur von einer Person bearbeitet werden darf, um versehentliches Überschreiben zu vermeiden.

✔︎ Bildmaterial sammeln

Was wäre eine Zeitschrift ohne Bilder? Gerade bei der Gestaltung einer Hochzeitszeitung sind genau das die Inhalte, die alle am meisten interessieren.

Und auch euch wird das Zusammentragen der verschiedensten Fotos sicher den meisten Spaß machen beim Hochzeitszeitung gestalten. Sammelt alles, was ihr kriegen könnt und sortiert die Fotos am besten in verschiedenen Ordnern, um sie schnell wiederzufinden und dem jeweiligen Besitzer zurückzugeben:

  • Babyfotos Braut
  • Babyfotos Bräutigam
  • Familienbilder
  • Kinderfotos Braut
  • Kinderfotos Bräutigam
  • Stammbaum
  • JGA

Hilfreich ist es auch, wenn ihr die Bilder direkt richtig benennt. Sonst wird es später eventuell etwas schwer, für den Stammbaum das Bild von Oma Erna und Tante Klara auseinanderzuhalten.

Hochzeitszeitung Standesamtbilder

Fotos vom Standesamt für die Hochzeitszeitung | Fotos: Alina König

✔︎ Texte schreiben: So gestaltet ihr spannende Inhalte

Auch hier beginnt ihr zunächst mit der Recherche und fragt bei verschiedenen Familienmitgliedern und Freunden nach lustigen Anekdoten aus der Kindheit, Jugend oder der Kennenlernzeit des Brautpaares. Hierfür hilft euch auch unser Fragenkatalog für Interviews, um auf neue Ideen zu kommen.

Darüber hinaus könnt ihr unsere Ideenliste für den Inhalt der Hochzeitszeitung verwenden, um weitere Inhalte zu definieren.

Wichtig ist: Überfordert euch bei den Texten nicht. Ihr wollt keine Schriftsteller werden, sondern Geschichten für das Brautpaar schreiben, die von Herzen kommen – ein lockerer Schreibstil kommt hier immer gut an.

Beginnt am besten mit Stichworten und schreibt alles untereinander, was euch zu eurem Text einfällt. Das ist das Herz eures Artikels. Sortiert eure Stichpunkte in der Reihenfolge, in der sie später im Artikel auftauchen sollen. Jetzt müsst ihr nur noch aus den Stichworten Sätze bilden und schon ist euer Text für die Hochzeitszeitung fertig. Ihr werdet sehen: So fließt der Text nur so aus euren Fingern. Zusätzlich könnt ihr folgende Elemente ergänzen:

  • Einleitung (Was erwartet mich im Text)
  • Hauptteil
  • Was sind die Punkte, die meine Geschichte erzählenswert machen?
  • Schluss
  • Quintessenz oder Ausblick

Wer möchte, kann ganz zum Schluss noch ein bisschen an den ein oder anderen Formulierungen feilen und witzige Spitzen oder einen Spannungsbogen ergänzen.

TIPP

Formuliert zu einem Thema ruhig mehrere Headline-Varianten. Stellt Wörter um oder denkt über Synonyme nach, wenn Ihr noch nicht zufrieden seid. Die passende Headline zu formulieren kann sich manchmal als richtige Herausforderung entpuppen.

Hochzeitszeitung Gestalten

Idee für die Titelblattgestaltung eurer Hochzeitszeitung

5 | Layout & Druck der Hochzeitszeitung

Mit dem Zusammenstellen aller Inhalte geht es an die eigentliche Gestaltung der Hochzeitszeitung.

✔︎ Wie gestaltet man eine Hochzeitszeitung?

Am Anfang fügt ihr den Text in eure Dokumentseite ein und formatiert ihn in der gewünschten Schrift. So erhaltet ihr ein Gefühl dafür, wie viele Seiten der Text einnimmt.

Anschließend werden die Bilder eingefügt und so angeordnet, dass sie ein möglichst chronologisches und harmonisches Gesamtbild ergeben.

Falls die Bilder zu unterschiedlich sind, könnt ihr euch auch damit behelfen, die Bilder in schwarz-weiß umzuwandeln.

Unser Tipp: Macht es nicht zu fancy oder kompliziert. Manchmal ist ein einfaches, klares Layout viel ansprechender als ein zu bunter Stilmix.

✔︎ Wie erhält die Gestaltung eurer Hochzeitszeitung einen professionellen Look?

Die Kombination aus den richtigen Schriften in der perfekten Schriftgröße ist ein großer Punkt für den professionellen Look eurer Hochzeitszeitung. Auch gleiche, elegant-feine Bildabstände bestimmen das Layout eurer Hochzeitszeitung immens. Probiert deshalb verschiedene Varianten aus, um einen optimalen Look zu erreichen.

Gut ist es auch, ein Formatierung-Raster anzulegen, damit immer die gleiche Schrift und Schriftgröße für Headline, Subheadline und Fließtext verwendet wird. Dazu kommen noch Bildunterschriften und eventuell Felder mit coolen Sprüchen.

Hochzeitszeitung Deckblatt

✔︎ Hochzeitszeitung selbst gestalten leicht gemacht

Vorlagen auswählen, abspeichern, drucken, fertig!

Mit unserer Hochzeitszeitungsvorlage für Microsoft Word, könnt ihr ohne Vorkenntnisse eine kreative und individuelle Zeitung ganz einfach selbst gestalten.

Das größte Kopfzerbrechen bereitet es den meisten, all diese Informationen mit gängigen Office-Programmen, die jeder auf seinem Computer hat, in ein hübsches Magazinlayout zu verwandeln. Deshalb haben wir euch eine 36-seitige Hochzeitszeitungs-Vorlage erstellt, die mit Word, Open Office oder Pages ganz einfach editiert werden kann. So könnt ihr im Handumdrehen eine wunderschöne moderne Hochzeitszeitung erstellen, ohne lange über das Layout nachdenken zu müssen.

Ihr erhaltet Tipps und Ideen für den Inhalt, eine Anleitung und praktische Vorlagen für 36 Seiten + 7 Ideen- und Füllerseiten, in die ihr nur noch eure eigenen Texte und Bilder einfügt.

Ihr müsst euch nur noch die Vorlagen auswählen, die ihr für eure Hochzeitszeitung verwenden möchtet und habt gleichzeitig Textbeispiele zur Hand, mit der das Schreiben viel einfacher fällt.

Jetzt könnt ihr euch auf die Verteilung der Hochzeitszeitung und die vielen begeisterten Gesichter freuen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Hochzeitszeitung Inhalt: Das muss in jede Hochzeitszeitung

Hochzeitszeitung: 13 Inhaltsideen mit Blick in die Zukunft & Vergangenheit

6 Beitragsideen für Freunde & besondere Gäste in der Hochzeitszeitung

Jetzt die weddingstyle Sonderausgabe lesen →

Wollt ihr wissen, wan die nächste Ausgabe erscheint? Meldet euch für unseren Newsletter an und erhaltet die neuen Updates.

>