Letterpress Hochzeitseinladungen von impressiona

Wer einmal eine Letterpress-Karte in der Hand gehalten hat, ist einfach nur fasziniert von ihrem optischen und haptischen Charme:

Schon beim ersten Aus-dem-Umschlag-Ziehen merkt man, das ist etwas Besonderes, denn Letterpress-Karten sind stets aus herrlich dickem Papier hergestellt.

Und wenn man über das matte, zart strukturierte Papier streicht und die wie eingraviert scheinende Schrift fühlen kann, ist es um jeden geschehen.

 

impressiona

Letterpress: Das wiederentdeckte Druckverfahren

Nicht nur das Ergebnis, sondern auch das Druckverfahren an sich fasziniert jeden. Aber was macht es so besonders? Mit dieser Geschichte kann ich es euch am besten erklären:

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie unsere Druck-Profis mit jahrelanger Erfahrung reagiert haben, als ich ihnen eine Letterpress-Karte zeigte, die ich aus Amerika erhielt. Ein zartes Streichen über die Oberfläche, Faszination und – nachdem die Karte umgedreht wurde – Verwunderung pur: „Das geht doch gar nicht!“ sagten alle. „Wenn man Papier prägt, sieht man immer das eingedrückte Papier auf der Rückseite.“ Nun ja, ganz offensichtlich ging es doch, denn sie hielten ja ein Beispiel dafür in der Hand.

Allerdings war das Druckverfahren, dessen Basistechnik aus den Zei­ten Gutenbergs vor 500 Jahren stammt, in Deutschland in Vergessenheit geraten. Ein paar Jahre später war es endlich so weit: Es gab endlich die ersten Anbieter für Letterpress auch in Deutschland.

 

Der Charme von Letterpress-Karten

Im Magazin können wir euch leider selten verbildlichen, was die Karten außer ihrer herrlich matten, puristischen Wirkung wirklich ausmacht. Leider können wir auch nicht einfach eine Karte beilegen, damit ihr diese Faszination spüren könnt. Ich versuche es mit ein paar Bildern zu erklären, warum wir uns immer freuen, wenn wir ein Päckchen von impressiona für die Redaktion erhalten.

 

So könnt ihr den Charme von Letterpress-Karten ein bisschen besser verstehen:

Letterpress-Karte

Letterpress

Letterpress

 

Das Druckverfahren mit Seele

Das Geheimnis des Letterpress-Druckverfahrens

Beim Letterpress wird mit antiken Heidelberger Druckpressen auf weiches, dickes Papier Druck an den Stellen ausgeübt, wo die Farbe aufgetragen werden soll. Das Papier wird eingedrückt und das Design scheint in das Papier eingraviert zu sein.

 

Ein wichtiger Bestandteil: Das Letterpress-Papier

Gutes Letterpress-Papier ist doppelt so stark wie normales Büttenpapier und ermöglicht deshalb, mit Druckmaschinen das Design in das Papier zu pressen, ohne dass sich dieses auf der Rückseite abzeichnet. Übertragen wird das individuelle Design übrigens von besonderen Druckplatten, die zwar wie die Bleibuchstaben von vor 100 Jahren funktionieren, aber viel leichter herzustellen sind.

 

Vom Design zur Druckform: Ein bisschen Technik und Hintergrundinformation

Ein Film wird mit dem gewünschten Design belichtet. Dieser wird in gleicher Weise auf eine so genannte Photopolymerplatte, eine mit speziellem Kunststoff beschichtete Metallplatte, übertragen. Dort, wo Licht auf die Platte trifft, an den Stellen also, an denen der Film lichtdurchlässig ist, härtet der Kunststoff der Platte aus. Die dunklen Stellen bleiben weich und können mit Wasser ausgespült werden. Das entstandene Relief wird nun in der Druckmaschine mit Farbe versehen und mit unglaublichen 40 Tonnen Kraft in 0,5 bis 1 mm starkes Papier eingepresst. Andres als bei herkömmlichen Offset-Druckverfahren ist hier jedoch immer nur eine Farbe pro Druckvorgang möglich. Denn nach jedem Druckvorgang wird die Maschine ausgewaschen, mit einer anderen Farbe und Druckplatte bestückt und neu eingestellt.

Das daraus entstehende, zurückgenommene Design macht zusätzlich den modernen und schlicht-schönen Charakter von Letterpress aus.

 

impressiona

impressiona

 

Was macht die Letterpress-Karten von impressiona so außergewöhnlich?

Das Papier: Exklusivimport aus Amerika

Zum einen ist es das dicke Baumwollpapier, welches mit keinem anderen vergleichbar ist und ausschließlich in Amerika hergestellt wird. Das kann dann doch jeder bestellen, könnte man meinen. Beim aktuellen Welthandel kein Problem: E-Mail geschrieben und ab geht die Post. Bei Papier ist dies allerdings etwas schwieriger. Wegen des Gewichts und des Volumens kann man nicht einfach ein Päckchen packen, das vom Kurier zugestellt wird.

Erst nach langer Suche fand impressiona einen Händler, der in der Lage ist, dieses Papier auch nach Deutschland zu liefern. Aber genau dieses Papier trägt enorm dazu bei, dass man bei der ersten Berührung weiß, dass man eine ganz besondere Karte von impressiona in der Hand hält.

 

Designqualität mit höchsten Ansprüchen

Gutes Grafikdesign ist das Eine. Es gibt ja mittlerweile viele Anbieter, die wirklich wundervolle Hochzeitseinladungen und Serien gestalten. Bei Letterpress spielt jedoch die Handwerkskunst eine große Rolle, die auch bei der Gestaltung berücksichtigen sollte. Und das kann nur jemand wirklich gut, wenn er selbst täglich an der Druckmaschine steht. Denn nur wer das Handwerk beherrscht und dieses mit aktuellem Design verbindet, kann auch wirklich alles aus den Möglichkeiten dieses besonderen Druckverfahrens ausschöpfen. Das ist es, was impressiona-Karten zusätzlich einzigartig macht.

Zudem wird jede impressiona-Karte individuell für jedes Paar gestaltet. Dabei geht es nicht nur um den eigentlichen Stil der Karte, sondern oft erzählen die Karten auch ganz persönliche, verbildlichte Geschichten der Brautpaare.

Jetzt versteht man auch, warum Letterpress-Karten jede für sich ein kleines Kunstwerk ist und warum man für diese faszinierende Handarbeit auch etwas mehr Budget einplanen sollte. 

impressiona

impressiona

impressiona

impressiona

  1. Das ist ja wirklich ein super Gewinn. Ich habe schon viel über Letterpress auf amerikanischen Blogs gelesen und finde es umso toller, dass man jetzt in Deutschland diese tolle Papeterie haben kann.
    Wir würden uns auf jeden Fall über den Gewinn sehr freuen :)

  2. Das ist ja wirklich ein super Gewinn. Ich habe schon viel über Letterpress auf amerikanischen Blogs gelesen und finde es umso toller, dass man jetzt in Deutschland diese tolle Papaterie haben kann.
    Wir würden uns auf jeden Fall über den Gewinn sehr freuen :)

  3. Ich habe auch schon sehr viel über Letterpress auf amerikanischen Hochzeitsblogs gelesen und finde es wirklich toll, dass es jetzt auch hier bei uns die Möglichkeit gibt, so tolle Papeterie zu bekommen. Wir würden uns wirklich sehr freuen, wenn wir gewinnen würden :)
    Katharina und Tobi

  4. Die Muster sind alle so schön, da kann man sich kaum Entscheiden. Die Letterpress Einladungskarten sind wirklich wunderschön.

Kommentare sind geschlossen

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Herrlich spritzige Sekt Cocktails Rezepte für den Empfang eurer Gäste

Spruch Geldgeschenk Hochzeit: Die 38 besten Texte mit und ohne Reim

Hochzeitseinladung: Über 220 wundervolle Ideen & Inspirationen

Hier könnt ihr unsere Sonderausgabe lesen →

Wollt ihr wissen, wan die nächste Ausgabe erscheint? Meldet euch für unseren Newsletter an und erhaltet die neuen Updates.