Rauschmayer Trauringmanufaktur – Trauringe fürs Leben

Eure Trauringe sollen euch ein Leben lang begleiten. Deshalb ist es wichtig, sich auf die Qualität des Herstellers verlassen zu können. Heute stellen wir euch die deutsche Trauring-Manufaktur Rauschmayer vor und erklären euch, warum ihr sicher sein könnt, Trauringe fürs Leben zu finden.

Rauschmayer
Trauringe von Rauschmayer

 

Rauschmayer Trauringe: Alles begann mit einem wahren Märchen

1963 entschied Roland Rauschmayer eine Trauring-Manufaktur zu gründen, nachdem ihm eine Brieftaube zuflog, die eine funkelnde Botschaft aus zwei Ringen im Gepäck hatte. Und während die Taube wieder ihren Weg aufnahm, war er immer noch fasziniert von diesen zwei Schmuckstücken, als ihm klar wurde, dass er mit seinem Gehalt als Dekorateur seiner Liebsten niemals solch wertvolle Liebesbeweise würde schenken können.

„Willst du wirklich so etwas Schwieriges machen?“ wurde er nicht nur von seinem Vater gefragt, doch er war sich seiner Sache so sicher wie noch nie und ließ sich nicht von seiner Idee abbringen. Mit 2.500 Mark Startkapital und einem VW-Käfer startete er mit drei Mitarbeitern auf 12 Quadratmetern Raum sein Vorhaben. „Meine Liebe und Faszination von diesem Thema war stärker als jeder Zweifel“, erinnert er sich.

Ein wahres Erfolgsmärchen, denn seine Vision, ausschließlich qualitativ hochwertige Trauringe zu fertigen, konnte sich am Markt etablieren. Heute gehört die Manufaktur zu Europas erfolgreichsten Trauringherstellern und seine zwei Söhne führen die Leidenschaft ihres Vaters verantwortungsbewusst fort.

Rauschmayer
Trauringe von Rauschmayer

 

„Die Taube – bedeutungsvolles Markenzeichen aller Rauschmayer-Ringe.“

Die Brieftaube konnte Roland Rauschmayer nie vergessen und gravierte schon damals zwei Turteltauben in jeden seiner Ringe. „Haben sich zwei Tauben gefunden, sind sie für immer unzertrennlich“, erklärt er. Und genau dieses Gefühl der Verbundenheit und Treue steckt in jedem Rauschmayer-Trauring. Auch heute erkennt man an diesem Markenzeichen, dass es tatsächlich ein echter Ring aus der Manufaktur Rauschmayer ist.

Jedes Jahr kreiert Rauschmayer ein besonderes Ringpaar, das in stark limitierter Auflage erhältlich ist. Hierbei ist der Damenring mit Brillanten in der Jahreszahl bestückt. So hat man einen zusätzlichen Bezug zu seinem Hochzeitsjahr.

2017 wurde der Jahresring erstmalig als 4-teiliges Set gestaltet: Es besteht aus einem klassischen Damen- und Herrenring Trauring, einem glänzenden Solitaire und einem funkelnden Memoire Ring mit 17 Brillanten.

Bei diesem Set kann der Solitaire mit strahlendem 0,17ct Brillanten in 585er Weißgold als typischer Verlobungsring überreicht werden.

Mit dem Memoire Ring in 585er Roségold und 17 Brillanten à 0,01ct kann man sich gemeinsam an besondere Glücksmomente erinnern und später den Ring für jede weitere Erinnerung mit einem zusätzlichen Brillanten besetzen lassen. Zusätzlich ergänzt die sich von den anderen Ringen abhebende Farbe einen modischen Akzent.

Die Trauringe in 585er Weißgold in 3 mm (Damen) und 5 mm (Herren) Breite sind klassisch-elegant gestaltet und mit wunderschöner strukturierter Oberfläche zeitlos gestaltet.

 

„Beste Verarbeitung ist uns besonders wichtig, weil ein Brautpaar ausschließlich Positives mit seinen Trauringen verbinden sollte.“

 

Trauringmanufaktur Rauschmayer: Liebe zum Detail und 100% Qualität

Die Liebe zu den Produkten spürt man in unzähligen Details. So ließ sich Rauschmayer als einziger Trauringhersteller vom TÜV bestätigen, dass seine Ringe garantiert nickelfrei sind. Und gemeinsam mit neun weiteren deutschen Herstellern gründete Roland Rauschmayer die Initiative Deutscher Trauringhersteller, die nur Diamanten aus konfliktfreier Herkunft und wiederaufgearbeitetes Gold verwenden.

Jeder Ring wird deshalb auch in Pforzheim in bester Handwerkskunst geschmiedet, um flexibel individuelle Wünsche erfüllen und lebenslange Garantie auf die Verarbeitungsqualität zertifizieren zu können.

 

Rauschmayer
Trauringe von Rauschmayer

 

Aus diesem Selbstverständnis übernimmt Rauschmayer auch nach dem Kauf die Verantwortung für seine Produkte – egal ob der Ring bei der Arbeit beschädigt wurde oder ob die Ringgröße angepasst werden muss. Da alles vor Ort in Einzelfertigung hergestellt wird, ist es sogar noch dreißig Jahre nach der Trauung möglich, einen verloren gegangenen Trauring zu reproduzieren. Und sollte das damalige Juweliergeschäft nicht mehr existieren, kümmert sich Rauschmayer um einen neuen Ansprechpartner.

„Es kam auch vor, dass ein Brautpaar die Bestellung seiner Trauringe vergaß und erst einen Tag vor der Trauung beim Juwelier stand“, schmunzelt Lisa Makrutzki. „Wir haben schnell geholfen und zwei Dummie-Ringe seines Wunschmodells per Overnight-Kurier versendet, damit der Trauung nichts im Weg stand. Die endgültigen Stücke konnten dann in Ruhe gefertigt werden.“ Grundsätzlich ist es sehr wichtig, sich richtig gut bei einem Juwelier beraten zu lassen. „Nur so kann wirklich der perfekte Ring gefunden und alle Faktoren, wie zum Beispiel der Farb- und Gewichtsunterschied zwischen Platin und Gold können beurteilt werden. Auch die Ringweitenmessung ist ein Faktor, der oft unterschätzt wird.“

Wer sich bereits in einen Rauschmayer-Trauring verliebt hat, findet in einem der bundesweit präsenten Premium-Partnerläden die größte Auswahl aller Modelle.

Rauschmayer
Trauringe von Rauschmayer

Was mit einem Verlobungsring beginnt, kann später durch den Ehering sowie Memoire-Ring erweitert und immer wieder neu kombiniert werden.

 

„Der Ring ist es, der als Zeitzeuge für immer bleibt.“

 

Roland Rauschmayer entwirft Trauringe in unterschiedlichsten Stilrichtungen und Budgetklassen, um jeden Geschmack treffen zu können. Dies wird auch gewährleistet, indem keine Anregung eines Juweliers, die sich aus den Gesprächen mit Paaren ergeben hat, ungehört bleibt.

Auch persönliche Umfragen mit den Brautpaaren stellen sicher, dass stets alle Bedürfnisse abgedeckt werden. So können nicht nur die aktuellen Trauringtrends, sondern – die Wünsche seiner Kunden von den hauseigenen Trauringdesignern umgesetzt werden.

 

 

Der Verbindungsring von Rauschmayer

Ob als Morgengabe oder als Trau- und Verlobungsring – ein ganz besonderer Ring mit tiefer Symbolik. Der äußere Ring ist in Palladium 500 gefertigt, der innere Ring ist in Gelbgold gefertigt und mit 18 Brillanten besetzt.

 

 

Eldino – eine bewegende Verbindung

 

Drei Ringe, die miteinander spielen und trotzdem fest zu einer Einheit verbunden sind.

Georg Rauschmayer war schon als Kind fast besessen davon, Mutters Teller und Tassen durch die Lüfte zu jonglieren.

Und nachdem er pflichtbewusst nach den Wünschen der Eltern das Handwerk des Uhrmachers erlernt hatte, folgte er seinem Traum Jongleur zu werden und wurde zum gefragten Star in der Zirkusmanege unter dem Namen „Eldino“. Eigentlich wollte ihm Roland Rauschmayer nacheifern, doch dann begegneten ihm zwei Tauben … und er gründete seine eigene Trauringmanufaktur.

 
 

Die Freiheit der individuellen Persönlichkeit
trifft den Ausdruck enger Verbundenheit.
Drei Ringe, eng miteinander verbunden
und doch frei beweglich.

 
 

Immer noch inspiriert von Georgs Jonglier-Kunst, verband er seine Faszination mit innovativem und spielerischem Design in einem Ring. Nimmt man ihn ab, schwingen drei fest miteinander verbundene Ringe, als würden sie durch die Lüfte jongliert.

So steht „Eldino“ gleichermaßen für die Freiheit der individuellen Persönlichkeit und den Ausdruck enger Verbundenheit. Der äußere Ring wird immer in Palladium 500 gefertigt. Der innere Ring ist in verschiedenen Legierungen erhältlich und je nach Wunsch mit einer unterschiedlichen Anzahl strahlender Brillanten besetzt.

 
 
 

Über Rauschmayer

Das Familienunternehmen lebt seine Tradition mit Liebe zu seinen Produkten und verantwortungsbewusst in jedem Detail. Sohn und Mitglied der Geschäftsführung Chris Rauschmayer erzählt: „Am Anfang stand 1963 die Vision meines Vaters. Bis heute hat das Unternehmen rund acht Millionen Ringe produziert, beschäftigt rund 80 Mitarbeiter und produziert nach wie vor alles am Standort in Pforzheim.

Er engagiert sich im Vorstand der Trauringinitiative „100% Made in Germany“, die sich für Qualität aus Deutschland, Verwendung von wiederaufgearbeitetem Feingold, Sicherung von Arbeitsplätzen und Diamanten aus konfliktfreien Gebieten stark macht.

Trauringe aus der Rauschmayer Trauringmanufaktur

Das Traditionsunternehmen Roland Rauschmayer widmet sich bereits seit über fünf Jahrzehnten der Kreation außergewöhnlicher Trauringe, bei denen sich großes handwerkliches Können, Liebe zum Detail und unerschöpfliche Freude an innovativem Design vereinen.

Hochwertige Materialien und die Liebe zu Symbolik des Trauringes inspirieren die Pforzheimer Manufaktur zu neuen Ideen und einer vielfältigen Produktpalette.

Modernste Produktionstechnologie kombiniert mit traditionsreicher Handwerkskund ermöglicht es Rauschmayer immer wieder neue Wege zu beschreiten.
Hier ist vom Schmelzen des Rohmaterials bis zur Veredelung und Gravur des fertigen Traurings alles vor Ort in der Hand der geschulten Goldschmieden, die zum großen Teil im Hause Rauschmayer ihr Handwerk erlernt haben. So wird ein gleichbleibendes, hohes Qualitätsmanagement sichergestellt.

 

 

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Die 13 coolsten Ideen eure Hochzeitsfotos als Bilder zu gestalten

Eheringe Gravur: Kreative Ideen, Texte & alle Möglichkeiten genau erklärt

Trauringe Platin: Die absolute Extraklasse unter den Eheringen

Jetzt die weddingstyle Sonderausgabe lesen →

Wollt ihr wissen, wan die nächste Ausgabe erscheint? Meldet euch für unseren Newsletter an und erhaltet die neuen Updates.

>