Hochzeits-DJ: So findet ihr garantiert den besten für eure Hochzeit

Damit ihr garantiert eine Hochzeit feiert, von der eure Gäste noch lange schwärmen, ist die Auswahl des richtigen Hochzeits-DJ für eure Feier eine der wichtigsten Entscheidungen. Denn mit der Musik steht oder fällt eure Feier.

Wir verraten euch deshalb alle Geheimtipps mit denen ihr herausfindet, welcher DJ für eure Hochzeit am besten passt und was ihr bei der Buchung beachten müsst. 

DJ Hochzeit finden

Hochzeits-DJ | Foto: Ingo Cordes

DJ für die Hochzeit

Brauchen wir überhaupt einen Hochzeits-DJ?

Für eine  großartige Hochzeitsfeier

Lasst uns vorne anfangen, denn ihr müsst zuerst verstehen, warum es sinnvoll ist, sich nach einem richtigen Hochzeits-DJ umzusehen.

Der Unterschied zwischen Hochzeits-DJ und Playlist

Eine Hochzeitsparty hat ihre Eigendynamik, die ihr mit einer Playlist nicht so einfach handhaben könnt. Denn die Liederauswahl muss flexibel sein. Ungeplante Spiele oder Liederwünsche können eure Playlist zum Beispiel ganz schnell durcheinander bringen. Deswegen macht es auch wenig Sinn im Vorhinein das genaue Programm zu bestimmen oder gar Playlisten auszufüllen.

Ein DJ hingegen findet ganz schnell heraus, wie eure Gesellschaft tickt. Er wird auf das Publikum eingehen und einen möglichst abwechslungsreichen Mix zu spielen, mit dem jeder etwas anfangen kann – nur so kann sich eine gute Party entwickeln.

Er sorgt für den perfekten Übergang von Lied zu Lied und hält alle Leute auf der Tanzfläche. 

TIPP

Gute DJs in eurer Nähe findet ihr in unserem Hochzeits-Branchenbuch: → Book of Love.

Hochzeits-DJ | Foto:  Jochen Weinand

Hochzeits-DJ | Foto: Jochen Weinand

Hochzeits-DJ finden:

So findet ihr den DJ, der zu euch passt

Damit es eine  geile Hochzeitsparty wird

Das Dilemma bei der Suche nach eurem Hochzeits-DJ ist immer, nicht wirklich auf Empfehlungen zurückgreifen zu können. Denn ihr wisst einfach nicht, wie die Gesellschaft zusammengesetzt war, die den DJ empfiehlt. Deshalb müsst ihr immer folgende Punkte selbst abchecken:

TIPP

Schaut euch die Website des DJ an

Bereits auf der Website des Hochzeits-DJ könnt ihr erfahren, ob er zu euch passt. Schaut euch an was er dort verspricht und werft einen Blick auf seine Bilder: Welche Kleidung trägt er, wie wird die Technik aufgebaut und wie sieht sein Publikum aus? Schaut in die Gesichter der einzelnen Leute - haben alle Spaß?

1 | Das Musik-Repertoire hat euer DJ und was legt er hauptsächlich auf?

Ein Techno-Discjockey hat selten ein großes Disco-Repertoire. Und jemand der in Tanzclubs spielt, kann die Musik für eine junge Gesellschaft nicht bedienen. Beiden würde es schwer fallen, zur richtigen Zeit den richtigen Titel zu finden, der die gesamte Gesellschaft auf der Tanzfläche hält. Fragt deshalb sicherheitshalber, in welcher Musikrichtung euer DJ meistens auflegt.

Kann euer DJ nur seinen eigenen Musikgeschmack spielen, müsst ihr noch einmal genau nachfragen, warum das so ist - denn ihr wollt keinen Club oder Tanzclub DJ, der sein übliches Repertoire durchzieht. Nur so könnt ihr euch sicher sein, einen Hochzeits-DJ zu engagieren, der sich auch auf die gesamte Gesellschaft eurer Hochzeit einrichten kann und das nötige Musik-Repertoire dafür hat.

TIPP

Sprecht auch auf jeden Fall mit dem DJ, der auf eurer Feier auflegen wird. Vor allem, wenn ihr über DJ-Agenturen bucht, müsst ihr sicher stellen, dass der DJ bei eurer Hochzeit zu euch passt und in eurer gewünschten Musikrichtung auflegt.

2 | DJ Hochzeit: Die Erfahrung mit Hochzeiten macht’s!

Ihr solltet Wert darauf legen, dass der DJ Erfahrung mit Hochzeiten hat und mit dem Ablauf von Hochzeitsfeiern vertraut ist. Denn Hochzeiten sind einfach anders als sonstige Partys.

Ein erfahrener Hochzeits-DJ weiß, dass er ein großes Repertoire für alle Altersklassen mitbringen muss und wann die beste Zeit für Spiele oder andere Hochzeits-Entertainment-Ideen eurer Gäste ist. Deshalb könnt ihr ihm auch die Feinabstimmung des Ablaufs für alle Elemente getrost überlassen.

Und auch, wenn er die verschiedenen Programmpunkte oder Spiele nicht anmoderieren muss, kann er sie koordinieren. Denn dafür hat er den besten Überblick und die Erfahrung.

3 | Die richtige Technikausrüstung für eure Gästeanzahl & Hochzeitslocation

Ein guter Hochzeits-DJ bringt das Passende für eure Location und auch euren Stil mit. Wollt ihr buntes Licht oder lieber unzählige weiße Lichter, die wie tausende Glühwürmchen den Raum verzaubern? Welche Beschallung benötigt euer Raum? Ist er verwinkelt oder ist es ein großer Raum, der in verschiedenen Lautstärken beschallt werden muss?

All das spiegelt sich natürlich im Preis wieder, denn eventuell muss er für eure Location außerhalb seiner Standard-Ausrüstung noch zusätzliche Technik mieten. Deshalb sollte auch diese Frage ganz am Anfang der Besprechung stehen.

4 | Wie baut der DJ seinen Bereich und die Lichtanlage auf?

Man könnte meinen, dieser Tipp ist jetzt etwas pingelig, aber wir wollen ihn auf keinen Fall unter den Teppich kehren. Manche DJs haben ganz furchtbare Präsentationen:

Sie bauen auf einem Tisch auf – ohne ein bis zum Boden reichendes Tuch – sodass man alle Kabel und Kisten sehen kann. Andere bringen ihren eigenen Tisch oder die Abdeckung mit, auf der eine riesengroße Werbung für sein Unternehmen zu sehen ist. Andere stellen sogar bei einer Hochzeit einen Werbebanner auf. Oder die Lichtanlage ist vor dem Pult so unschön aufgebaut, dass man meint, man wäre bei einer Garagenparty.

Und ganz ehrlich: Ihr habt unendlich viel in eure Deko gesteckt und müsst dann plötzlich beim Essen feststellen, dass der DJ die gesamte Raumgestaltung zunichte gemacht hat. Eine Hochzeit ist schließlich keine Werbeveranstaltung. Und wenn der DJ gut ist, wird er von ganz alleine nach einer Visitenkarte gefragt.

Deshalb fragt ihr ihn am besten nach einem Bild, das den DJ bei einer Veranstaltung zeigt. Sollte euch das nicht gefallen, habt ihr so frühzeitig die Möglichkeit mit ihm darüber zu sprechen und/oder euren Dekorateur zu bitten, einen schönen Platz für den DJ zu errichten. Ein Klacks, denn er braucht nicht viel Platz für seine Ausrüstung.

5 | Was ist für ihn die perfekte Party?

Lasst den DJ doch einfach mal erzählen, wie eine perfekte Party bei der Hochzeit für ihn aussehen würde. So könnt ihr schnell herausfinden, ob ihr auf einem Nenner seid. Denn sein größtes Ziel muss sein euch und euren Gästen die geilste Party der Welt zu bieten. 

Hochzeits-DJ

Hochzeits-DJ | Foto: Stefan Söser

Fazit: Ist es wirklich der richtige Hochzeits-DJ für uns?

Ein guter Discjockey zeichnet sich dadurch aus, dass er euch beim ersten Gespräch ein wenig kennenlernen möchte. Das ist für den Ablauf der gesamten Hochzeit unerlässlich. Deshalb sollte er euch auch Folgendes gefragt haben:

  • Hat er euch gefragt, was ihr wollt?
  • Hat er euch gefragt, wo eure Musikrichtung liegt?
  • Hat er euch gefragt, wie eure Gesellschaft zusammengesetzt ist?
  • Hat er euch nach eurem Ablauf gefragt?
  • Wie sind die Kosten pro Verlängerung-Stunde?
  • Gibt es eine Vertretung, wenn er krank wird? Wie ist die Regelung?

Dann ist es der Richtige. Denn auf privaten Veranstaltungen muss man flexibel sein und alle Bedürfnisse berücksichtigen können. Deshalb wird er auch fragen, wie ihr so tickt und somit interessiert daran sein, euren Wünschen zu entsprechen.

Lasst hier auch euren Bauch entscheiden: Liegt ihr auf einer Wellenlänge? Denn nur dann ist es wahrscheinlich, dass der DJ euer Hochzeitsfest und eure Gäste so in Stimmung bringen kann, dass es eine legendäre Party wird.

Im Grunde ist es wie bei jedem anderen Hochzeits-Dienstleister auch: Ein angenehmer persönlicher Kontakt und Sympathie sind sehr wichtig. Denn das Zwischenmenschliche muss einfach passen.

DJ Hochzeit:

Der Unterschied zwischen Profi und Amateur-DJ

Garantiert eine  geniale party für jedes Budget

Bei der Wahl eures DJ könnt euch zwischen einem Amateur-DJ oder einem hauptberuflichen DJ entscheiden. Sie unterscheiden sich in Erfahrung technischer Ausstattung und dem Repertoire. Ein erfahrener Hochzeits-DJ wird jede Situation mit Leichtigkeit schaukeln können – vom Stromausfall bis zu ungeplanten Überraschungen eurer Gäste, wird er die Stimmung immer am laufen halten.

Auch seine technische Ausstattung wird deutlich hochwertiger und die Auswahl an verschiedenen Genre wird größer sein. Auch der Aufbau der Sound- und Lichtanlagen wird professionell sein. Denn niemand möchte über einen Kabelsalat stolpern oder eine nur halb ausgeleuchtete Tanzfläche haben. 

Dennoch kann auch ein guter Amateur-DJ mit viel Erfahrung mit einem Profi mithalten. Er hat vielleicht ein kleineres Repertoire, aber auch er wird sich die größte Mühe geben, um für ordentlich Stimmung bei eurer Feier zu sorgen.

DJ Hochzeit:

Das leistet euer Hochzeits-DJ für euch

um euch eine  Bombenstimmung zu garantieren

Kommen wir zu den Kosten für euren DJ. Hier müsst ihr wissen: Nicht nur während eurer Hochzeit auch davor hat er bereits einen Arbeitsaufwand. Denn seine Arbeit beginnt schon bei einem guten Vorgespräch.

Das macht der DJ schon vor der Hochzeit

Um euch auch richtig kennenzulernen, eure Musikwünsche anzuhören und Infos zu eurer Hochzeitsgesellschaft zu sammeln, wird der DJ ein ausgiebiges Kennenlern-Gespräch mit euch führen. Hier wird er euch auch gerne bei der Musikauswahl weiterer Hochzeitslieder beratschlagen und hat sicherlich noch den ein oder anderen wertvollen Tipp für euch parat.

Das leistet der DJ an eurer Hochzeit

Nachdem der DJ seine ganz Technik in sein Auto verlagert hat macht er sich auf den Weg zu eurer Location. Je nach Umkreis werden hier Reisekosten anfallen, dafür nimmt ein DJ aber oft einen Pauschalpreis, den er zuvor mit euch besprochen hat. Dort angekommen, ladet er nochmal alles aus und beginnt mit dem Aufbau seiner Technik. Das macht er entweder bereits vor eurer Feier oder während der Feier. Ein guter DJ wird eure Feier dabei nicht stören. 

Der Aufbau dauert je nach Aufwand ungefähr eine Stunde. Danach wird er für euch in der Regel 8 Stunden lang spielen und moderieren, außer ihr habt eine andere Stundenanzahl mit ihm vereinbart oder er bleibt für euch bis open end. 

Am Ende der Feier wird er nochmal eine Stunde in den Abbau investieren und danach seine Rückfahrt antreten.

DJ Hochzeit Kosten:

Was kostet ein guter Hochzeits-DJ?

So errechnet er seinen Preis

Nachdem ihr erfahren habt, welchen Arbeitsaufwand ein Hochzeits-DJ hat, wird auch schnell klar, dass sich seine Kosten aus mehreren Komponenten zusammensetzen, die wir euch hier zusammengefasst haben:

Reisekosten

Je nachdem wie weit euer Hochzeits-DJ für euch fahren muss, fallen Reisekosten an. Geht man hier beispielsweise von 100 km für Hin- und Rückfahrt bei 40 Cent pro Kilometer aus liegt man bei 40 Euro Fahrtkosten. 

Die Kosten für eine gute Grundausstattung und ein großes Repertoire

Damit der DJ auch immer up to date ist, wird er sich regelmäßig neue Lieder kaufen. Pro Auftrag sind das 10 Euro für ihn. Um seine Lieder dann auch in guter Qualität vorzutragen, braucht er ein gutes Equipment. Und eine gute einwandfrei funktionierende Technik hat auch ihren Preis: Der Wert der eingesetzten Technik liegt meist bei über 5000 Euro und falls er noch zusätzliche Technik für euch mieten muss, kommen für ihn beim üblichen Mietzins von 5 Prozent noch 250 Euro Mietgebühren hinzu. 

Rechnet man dann noch die üblichen anfallenden Kosten, wie zum Beispiel Werbekosten mit ein, liegt man bei 335 Euro anfallenden Kosten, die dem DJ von seinem gesamten Lohn abgezogen werden.

Die Stunden, die er für euch im Einsatz ist

Und jetzt überlegen wir noch wie viele Stunden Arbeitszeit ein DJ für euch von vor bis nach der Hochzeit im Einsatz ist. Dazu zählen das Vorgespräch (ca. 45 min) , das Ein- und Ausladen der Technik  (ca. 30 min), die Fahrzeit  (ca. 45 min) sowie der Auf- und Abbau der gesamten Technik  (ca. 2 Stunden ) und natürlich die gebuchte Stundenanzahl, in der er für euch die Musik spielt. Hier könnt ihr in der Regel von 8 Stunden Spielzeit ausgehen. So ist euer DJ insgesamt ca. 13 Stunden für euch im Einsatz.

Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass ihr euch einen guten Amateur-DJ gebucht habt, der 600 Euro kostet, dann bleiben für ihn am Ende nur noch 13 Euro brutto Stundenlohn, denn: 600 Euro minus 19 Prozent Mehrwertsteuer sind 504 Euro. Davon werden anfallenden Kosten von 335 Euro abgezogen. Übrig bleiben dann noch 169 Euro. Diese werden dann nochmal durch die 13 Stunden Einsatz geteilt. So sind wir bei 13 Euro Stundenlohn, der noch versteuert werden muss. 

Die gleiche Rechnung könnt ihr auch mit einem Profi-DJ durchrechnen. Verlangt dieser 900 Euro bleiben ihm 32 Euro pro Stunde Bruttolohn. 

Und jetzt wisst ihr, dass sich der Stundenlohn eines guten DJ nicht von dem eines Handwerkers unterscheidet.

DJ Hochzeit on Location

Foto: Schwede - Photodesign | DJ: Stilvento

DJ Hochzeit Buchen:

Alle Tipps zur Buchung eures DJ zur Hochzeit

Daran müsst ihr unbedingt denken

Wie bei allen professionellen Dienstleistern sollte die Buchung des Discjockeys auf jeden Fall schriftlich erfolgen, um alle Details in einem Vertrag festzuhalten. Das erspart euch nämlich unschöne Überraschungen und garantiert die beste Stimmung für euere Hochzeits-Party.

Diese Dinge sollten im Vertrag mit eurem Hochzeits-DJ schriftlich fixiert werden:

  • Datum und Uhrzeit der Feier
  • Name und Handynummer des DJs, der an Ihrer Feier auflegt
  • Preisvereinbarungen
  • Vereinbarter Zeitrahmen
  • Aufbau-Uhrzeit
  • Preisvereinbarung für spontane Buchungsverlängerung
  • Soll der DJ auch die Moderation übernehmen?
  • Zahlungskonditionen
  • Wie ist die Regelung, wenn der DJ krank wird?
  • Rücktrittskonditionen

Klärt auch, ob ein Ersatz zur Verfügung steht, wenn der gebuchte DJ ausfallen sollte oder der CD-Player defekt ist. Klärt ebenfalls, in welcher Kleidung der DJ auf eurer Hochzeit erscheinen soll - besonders, wenn es einen bestimmten Dresscode gibt.

Wann und wie wird der Hochzeits-DJ bezahlt?

Bezahlt werden DJs in der Regel vor Beginn der Hochzeit. Denkt also daran, sein Honorar im Umschlag parat zu haben, um nicht noch schnell die Geschenke eurer Gäste öffnen zu müssen.

Hochzeits-DJ

Hochzeits-DJ | Foto: Stefan Söser

DJ Hochzeit:

Diese Absprachen solltet ihr mit dem DJ treffen

So ist der DJ über euren Ablauf  bestens informiert

Damit sich euer Hochzeits-DJ optimal auf die „Partyzeit“ vorbereiten kann, könnt ihr ihm vorab ein Rahmenprogramm mit Zeitleiste zur Verfügung stellen. Auch, wenn man sich nicht exakt daran halten wird, gibt es einen hilfreichen Überblick über eure Feier. Zudem ist es nützlich, wenn ihr mit ihm die folgenden Punkte noch einmal absprecht:

Welche Kleidung trägt der DJ auf der Hochzeit?

Jetzt stellt euch mal vor ihr feiert eine hoch elegante und festliche Hochzeit und dann taucht der DJ mit Glitzer-Jäckchen und ausgefallenem Partyhut auf. Das wäre doch irgendwie Fehl am Platz. Damit es erst gar nicht soweit kommt, sagt eurem DJ schon beim Kennenlern-Gespräch welchen Dresscode ihr euch für eure Feier vorstellt, damit er auch das richtige Outfit aus seinem Kleiderschrank fischen kann.

Wann wird aufgebaut?

Achtet darauf, dass der Discjockey frühzeitig vor der Feier aufbauen wird oder – wenn er erst später zum Einsatz kommt – ganz unbemerkt aufbauen wird. Nennt eurem dem DJ auch die Ansprechpartner in eurer Location, sodass er während des Aufbaus Rückfragen direkt stellen kann.

Harry & Sally Hochzeit

Hochzeits-DJ | Foto: Oliver Flörke

Ist von euch Moderation gewünscht oder eher gar nicht?

Es ist einfach schön für die Gäste, wenn sie durch den Abend geleitet werden. So verpasst auch niemand wichtige Programmpunkte. Wichtig ist aber, dass die Moderation auch zu euch und eurer Feier passt. Sprecht deswegen vorab mit eurem DJ darüber was moderiert werden soll und wie.

Wann soll Musik gespielt werden: Der musikalische Ablauf eurer Hochzeitsparty

Beim Essen werdet ihr andere Musik spielen, als zur Eröffnung der Tanzfläche - das ist klar. Überlegt euch deshalb welche Stimmung ihr zu welchem Programmpunkt haben möchtet oder ob bestimmte Momente besonders hervorgehoben werden sollen.

Spielt dazu einfach mal euren gesamten Hochzeitstag durch und unterteilt ihn in verschiedene Punkte, die ihr unbedingt musikalisch begleiten möchtet. Wir haben euch hier schonmal die Momente zusammengefasst, bei denen die Musik für die richtige Stimmung sorgt:

  • Sektempfang (draußen)
  • Essen (leichte Hintergrundmusik)
  • Hochzeitsreden
  • Anschneiden der Hochzeitstorte
  • Hochzeitstanz
  • Hochzeitsspiele
  • Jetzt stellt ihr auf Autopilot: Die Hochzeitsparty
  • Mitternachtssnack

TIPP

Wenn ihr euch bei der Wahl eurer Hochzeitslieder für die einzelnen Punkte unsicher sein solltet, fragt einfach bei eurem Hochzeits-DJ nach. Er wird euch gerne ein paar gute Tipps geben und Vorschläge machen.

Ein Wort zum Hochzeitstanz - Ja oder nein?

Jetzt mal Butter bei die Fische, Jungs: Wollt ihr einen Hochzeitstanz oder lieber nicht? Wenn nicht, dann lasst euren DJ die Sache bei der Hochzeit regeln. Denn es wird immer ein paar enthusiastische Gäste geben, die darauf bestehen, dass ihr eure Tanzkünste als frischgebackenes Ehepaar zum Besten gebt.

Euer DJ wird dies sicher sehr professionell umschiffen können und keiner wird einen hochoffiziellen Hochzeitstanz vermissen. So eröffnet er die Tanzfläche zum Beispiel mit ein paar coolen Liedern aus den Charts der letzten Jahre und steigert dann langsam das Tempo, um die Party richtig in Gang zu bekommen. 

Und falls ihr doch das Tanzbein schwingen möchtet, dann wird er euren Tanz ankündigen, euch eine Weile eintanzen lassen und dann die Gäste hinzuholen - ab dann heißt es offiziell "Lasst die Party losgehen!".

Hochzeitstanz Brautpaar

Hochzeitstanz des Brautpaars | Foto: Mario Brunner

Der sound unserer Hochzeit:

Welche Musik passt am besten zu unserer Hochzeit?

Der richtige Musikmix für eure Hochzeit

Natürlich wollt ihr eure Highlight-Lieder zu eurer Hochzeit hören. Eben die Lieder, die euch ganz viel bedeuten. Legt deshalb am besten eine Liste mit den Liedern an, die unbedingt gespielt werden sollen und die Songs, die ein echtes No-Go für euch sind. 

Zusätzlich haben wir euch noch eine coole Checkliste zum Downloaden erstellt, mit der ihr ruckzuck herausfindet, was euch gefällt und was ihr auf keinen Fall hören möchtet. Diese könnt ihr dann auch später dem DJ geben.

TIPP

Habt ein Notizbuch für eure Lieblingslieder

Es macht einfach eine Menge Spaß, während der Hochzeits-Planungszeit immer wieder Lieder zu notieren, die ihr beide gerne hört und die euch verbinden.

Schreibt diese Lieder in ein kleines Notizbüchlein, das ihr immer bei euch tragt. Denn oft hört man ein Lied im Radio und denkt: „Ach ja, das Lied hatten wir fast vergessen.“ Vielleicht möchtet ihr auch nach der Hochzeit mit allen Liedern euren ganz persönlichen Sampler eurer Lieblingslieder zusammenstellen.

Die Hochzeitsmusik-Checkliste

Die Musik beeinflusst den kompletten Verlauf eurer Feier. Deshalb solltet ihr euch über eure Wünsche und die eurer Gäste genau im Klaren sein. Denn nur so könnt ihr den richtigen DJ für eure Feier aussuchen.

Füllt vor dem Gespräch mit eurem DJ zur Hochzeit unseren Hochzeitsmusik-Fragebogen aus, damit er eine genaue Vorstellung von euren Wünschen hat. Denn euer DJ oder eure DJane muss ein Gefühl dafür bekommen, welche Musik ihr mögt und welche Titel auf keinen Fall gespielt werden dürfen.

Jetzt denkt ihr an eure Gäste. Welche Musik mögen sie denn gerne? Nehmt einen Stift in einer anderen Farbe und kreuzt an, welche Musik Tante Heide oder Cousin Marcel auf die Tanzfläche bringen könnte.

Macht es aber nicht zu kompliziert. Es geht lediglich darum zu realisieren, in welchen Sparten euer DJ richtig stark sein muss.

Hier könnt ihr unsere Hochzeitsmusik-Checkliste downloaden:

Die Hochzeitsmusik-Checkliste

Ladet euch den Fragebogen herunter und findet schnell heraus, welche Lieder ihr euch für eure Hochzeit wünscht.

Die Gäste nach Musikwünschen fragen – ist das sinnvoll?

Ja und Aber. Warum? Ihr habt bei eurer Hochzeit die unterschiedlichsten Gäste mit den ebenso unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen in Bezug auf Musik eingeladen. Natürlich dürfen sie ihre Wünsche äußern. Jetzt das Aber: Euer DJ ist immer in der Bredouille auf der einen Seite die Party am Laufen zu halten und auf der anderen Seite die Wünsche zu erfüllen.

Denn bedenkt immer, dass euer DJ stets auch auf die allgemeine Stimmung reagieren muss. Was nützt es also, wenn sich ein Gast ein bestimmtes Lied wünscht, mit dem er eine Menge Spaß hat, aber die restliche Gesellschaft leise von der Tanzfläche schleicht, weil sie mit der Musikwahl ganz und gar nicht einverstanden ist. Und ihr wisst, wie das ist: Wenn man einmal sitzt, muss schon der absolute Burner kommen, um die Beine wieder in Schwung zu bringen.

Seid ihm also nicht böse, wenn er aus diesem Grund bestimmte Lieder nicht spielen wird, aber gerne den Musikwunsch als speziellen Richtungsweiser sehen wird.

Denkt deshalb aber auch jetzt schon darüber nach, wie der DJ rea­gie­ren soll, wenn Gäste einen Mu­sik­-Wunsch äußern, der nicht zu euren Vor­ga­ben passt oder wie ungewünsch­te Spie­le-Überraschungen ge­hand­habt wer­den sollen.

TIPP

Ganz wichtig ist: Setzt euren DJ auf keinen Fall mit eurer Liederliste unter Druck. Sie dient lediglich dazu, dass der Entertainer euch und eure Vorlieben kennenlernen kann. Das Drumherum wird euer Profi in alleiniger Verantwortung in Berücksichtigung eurer Gesellschaft auswählen. Deshalb müsst ihr ihm zu 100 Prozent vertrauen können.


Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

JGA Planung: Der geniale Guide für euren Junggesellenabschied

Hochzeitsrede: Beispiele und einfache Tipps für geniale Reden

Herzschilder mit eurer Liebesgeschichte als schöne Überraschung

{"email":"E-Mail-Adresse ungültigWebsite address invalid","url":"Webadresse ist ungültig","required":"Bitte fülle alle Pflichtfelder aus"}

Jetzt coole Ideen und Tipps für eure Hochzeit in unserer Online-Ausgabe entdecken →

Jetzt am Handy, iPad oder Desktop bequem lesen.

Hochzeitsmagazin weddingstyle