Bereit, eure Hochzeit einzigartig schön zu machen?

Wir helfen euch dabei mit einem einfachen Guide

Gesichtscreme selber machen: Geniales Rezept gegen Pickel & Falten

Lesedauer: Minuten

Gesichtscreme selbst zu machen ist absolut kein Hexenwerk. Man muss nur das perfekte Rezept haben, mit dem es schnell und einfach geht. Und dies haben wir wirklich lange ausprobiert, bis wir diese Zauberbutter entwickelt haben.

Denn diese feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme kämpft gegen Falten, Entzündungen, Hautirritationen, Augenringe und dunkle Schönheitsflecken. Zusätzlich zieht sie sehr schnell ein und hinterlässt ein herrlich gepflegtes Gefühl.

Aber unsere Creme kann noch mehr, denn sie ist eine wahre Zauberbutter. Ihr könnt sie nämlich als Bodybutter sowie als Handcreme und sogar zur Haarmaske verwenden.

Kosmetik selber machen

Natürliche Kosmetik selber machen – Körperbutter, Handpeeling, Gesichtsreinigung

Regenerierende Gesichtscreme selber machen

Geniale Zauber-Creme: Anti-Falten, keine Augenringe, weniger Rötungen und keine Hautirritationen mehr

Durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe wird sie so genial

Bevor wir mit dem Mixen der Gesichtscreme beginnen, lasst uns zuerst hinter die Kulissen der Inhaltsstoffe schauen, damit ihr wisst, warum diese selbst gemachte Gesichtscreme eine echte Zaubercreme ist.

Shea Butter: Das Zaubermittel für alle Hautprobleme

Der Hauptbestandteil der Gesichtscreme ist Shea Butter, deren Nährstoffe dafür sorgt, eure Haut zu verwöhnen, zu heilen und strahlend auszusehen:

Das Vitamin A in der Shea Butter kämpft gegen Falten, ist wichtig für die Zellerneuerung, heilt Ekzeme und wirkt gegen Hautentzündungen, hilft Schönheitsflecken zu verringern und lindert Sonnenbrand.

Zusätzlich enthält Shea Butter Vitamin E, das ebenso Falten reduziert, dunkle Stellen und Schönheitsflecke erhellt, eine jung aussehende Haut und Anti-Aging-Effekt fördert sowie gleichzeitig vor Sonnenbrand schützt und die Feuchtigkeit in der Haut versiegelt.

Vitamin K – ebenso Bestandteil von Shea Butter – heilt die Haut, reduziert Augenringe, gleicht Hauttöne aus, unterstützt jugendliche und elastische Haut.

Müde Haut wird durch das Vitamin F der Shea Butter regeneriert und trockene sowie rissige Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt. Außerdem sorgt Vitamin F für Heilung verschiedener Hautirritationen.

Last but not least ist das Allantion der Shea Butter dafür zuständig, irritierte und entzündliche Haut zu heilen sowie ein softes Hautgefühl zu hinterlassen.

Fazit: Bereits die reine Shea-Butter ist ein absolutes Highlight für eure Hautpflege. Das einzige Manko ist, dass sie nicht schnell einzieht und lange auf der Haut bleibt – Geduld.

Deshalb muss man sie durch weitere Zutaten ergänzen. Aber seid sicher: Auch diese Inhaltsstoffe haben es alle in sich:

Kokosöl: Die antibakteriell wirkende Waffe gegen Pickel und Entzündungen

Die Inhaltsstoffe des Kokosöls helfen ebenso, Falten vorbeugen und sie zu verringern. Durch seine antibakterielle Wirkung lindert es Entzündungen und hilft gegen Pickel, Akne sowie gereizte Haut. Zusätzlich spendet Kokosöl der Haut Feuchtigkeit und macht die Haut weich.

Lavendel- und Teebaumöl wirkt entzündungshemmend

Das Lavendelöl duftet ebenso wie das Geranienöl wundervoll und hilft gemeinsam mit dem Teebaumöl, Pickel zu minimieren, weil es desinfizierend sowie entzündungshemmend ist.

Aloe Vera hinterlässt erfrischende Feuchtigkeit

Auch die Vitalstoffe des Aloe Vera Gels wirken entzündungshemmend, anti-bakteriell sowie entgiftend. Deshalb können Entzündungen, Hautrötungen sowie Pickel durch Aloe Vera schneller verheilen und vollständig abklingen. Zudem nähren sie trockene Haut mit der notwendigen Feuchtigkeit, was auch für ein angenehmes Hautgefühl sorgt.

Überzeugt? Dann lasst uns jetzt schnell zum Rezept gehen.

Gesichtscreme selber machen

Gesichtscreme selber machen

Rezept Gesichtscreme selber machen

Damit ihr es beim Selbermachen der Creme ganz einfach habt, haben wir euch gleich die Links zu den von uns verwendeten Produkten im Rezept eingefügt. Entscheidet aber einfach selbst, welche Produkte ihr am liebsten für eure Pflegeprodukte benutzen möchtet. Es gibt unzählige Alternativen.

Zutaten für selbst gemachte Gesichtscreme

4 EL rohe Shea Butter*
2 TL Kokosöl
1 TL Olivenöl
1 EL Aloe Vera Gel*
10 Tropfen Geranienöl*
5 Tropfen Lavendelöl* oder eure persönliche Lieblings-Duftmischung (siehe unten)
5 Tropfen Teebaumöl*

Anleitung Gesichtscreme selber machen

Alle Schüsseln und Geräte sollten besonders sauber sein, denn ihr erstellt eine Lotion, die ohne Konservierungsstoffe auskommen soll. Wer absolut auf Nummer sicher gehen möchte, reinigt alles in heißem Spülwasser und wischt es mit Essig ab.

Besonders einfach ist es, wenn ihr für die Zutaten geeichte Ess- und Teelöffel* verwendet, damit das Mischverhältnis stimmt.

  1. Schmelzt die Shea Butter mit dem Kokosöl auf kleiner Flamme in einem Topf oder in einer Schüssel im Wasserbad.
  2. Lasst die Mischung etwas abkühlen und stellt sie anschließend für ein paar Minuten in den Kühlschrank, bis sie sich wieder verfestigt hat. 
    Achtung: Ihr dürft sie nicht zu fest werden lassen, da man sie dann nicht mehr gut aufschlagen kann.
  3. Jetzt wird das Butter-Öl-Gemisch mit dem Schneebesen des Handrührsgeräts so lange aufgeschlagen, bis sich eine weiße, klumpenfreie, buttercremeartige Masse ergibt.
    Tipp: Am besten streicht ihr mit dem Teigschaber die Seiten immer wieder nach unten.
  4. Ergänzt das Olivenöl oder ein anderes nährendes Öl wie zum Beispiel Jojoba- oder Arganöl.
  5. Fügt das Aloe Vera Gel hinzu und rührt weiter, bis auch dieses vollständig vermixt ist. 
  6. Zum Schluss müsst ihr nur noch die ätherischen Öle – Geranienöl, Lavendelöl und Teebaumöl – ergänzen.

Füllt die Creme in ein Weckglas. Nach einiger Zeit erhält sie eine festere Konsistenz und wird beim Auftragen auf die Haut jedoch sofort wieder geschmeidig.


Unsere Sponsoren


Tipps für eure selbst gemachte Gesichtscreme

Diese Creme ist tatsächlich eine wahre Zauberbutter, denn man kann sie für den gesamten Körper als Hand- sowie Gesichtscreme und sogar als Haarmaske verwenden.

Zauberbutter als Haarkur

Tragt die Creme als zarten Film auf die gesamten Haare oder nur die Spitzen auf und lasst sie beim Zähneputzen oder über Nacht einwirken. Anschließend wie gewohnt waschen.

Eure Haare erhalten durch die Kur Feuchtigkeit, Geschmeidigkeit und unwiderstehlichen Glanz.

Zauberbutter als Gesichtsmaske 

Wenn ihr die Creme dick auftragt, wirkt sie wie eine Gesichtsmaske. Lasst sie einige Zeit einwirken und nutzt die überschüssige Creme anschließend als Körpercreme. Sie hinterlässt überall ein seidiges Hautgefühl. 

Zauberbutter als Retter bei Sonnenbrand

Kühlt und nährt zuerst mit dem reinen Aloe Vera Gel und pflegt die Haut anschließend nachhaltig mit der Zauberbutter. Nach kurzer Zeit werden die Beschwerden durch die Hautreizung gelindert sein.

Ätherische Öle Primavera

Ätherischen Öle Duftmischung von Primavera

Verwöhnduft für eure selbst gemachte Gesichtscreme

Damit eure Gesichtscreme wie ein ganzer Spa duftet, könnt ihr alternativ zum Lavendelöl auch feine ätherische Dutftmischungen verwenden. Wir haben diese Düfte vollends in unser Herz geschlossen, die auch gleichzeitig ein genialer Name für eure selbst gemachte Gesichtscreme als Geschenk sein kann:

Gesichtscreme verschenken

Wenn ihr die Creme verschenken möchtet, füllt ihr die Creme am besten mit einer Einweg-Spritztülle in die Gläser, damit die Ränder des Behälters nicht verschmiert werden.

Lust auf mehr? Kosmetik selbst zu machen ist absolut kein Hexenwerk und der Vorteil liegt auf der Hand: Ihr zaubert ruckzuck geniale Pflegeprodukte ohne jegliche Konservierungsstoffe und sonstige chemische Stoffe.


Noch mehr zu diesem Thema entdecken: