Bereit, eure Hochzeit einzigartig schön zu machen?

Wir helfen euch dabei mit einem einfachen Guide

Heiraten auf Mallorca: Alle Tipps & Infos für eure Hochzeit auf Mallorca

Lesedauer: Minuten

Endlos weite Olivenhaine sowie unzählig kleine Buchten mit schneeweißen Sandstränden und wundervollem türkisfarbenem Wasser – gibt es eine schönere Kulisse für eine Hochzeit? Deshalb haben wir euch verraten wir euch hier alle Profitipps und Facts für dasHeiraten auf Mallorca. Lasst euch von der spanischen Insel verzaubern und entdeckt zauberhafte Orte, um eure Traumhochzeit wahr werden zu lassen.

Heiraten auf Mallorca

Hochzeit auf Mallorca | Foto: Lindsay Lenard

Heiraten auf Mallorca

Alle Informationen in der Übersicht

Damit ihr eure Traumhochzeit dort feiern könnt

Wie kann man auf Mallorca heiraten?

Mallorca gehört zu Spanien und standesamtlich heiraten kann in Spanien nur, wer auch in Spanien lebt. Das bedeutet, dass man steuerlich, sozialversicherungsmäßig und mit erstem Wohnsitz in Spanien gemeldet ist. Außerdem muss man sich innerhalb eines Jahres mindestens sechs Monate plus einen Tag im Land aufhalten.

Sind beide Verlobte Ausländer, können sie vor einem spanischen Standesamt die Ehe schließen, sofern mindestens einer von beiden in Spanien angemeldet ist. Daher ist für Ausländer mit nur vorübergehendem Aufenthalt in Spanien (z. B. Touristen) eine Eheschließung in Spanien ausgeschlossen.

Wenn beide in Deutschland wohnhaft sind, kann nach der standesamtlichen Trauung in Deutschland eine kirchliche Trauung (oder freie Trauung) in Spanien stattfinden – bei einer kirchlichen Trauung müssen beide der Kirche in Deutschland zugehörig sein und der gleichen Konfession angehören. Die kirchliche Trauung (katholisch oder evangelisch) wird jedoch erst durch anschließende Registrierung beim zuständigen spanischen Standesamt rechtsgültig.

Eine freie Trauung mit einem deutschsprachigen Redner oder freien Pfarrer/Theologen ist selbstverständlich jederzeit möglich.

Wo kann man auf Mallorca heiraten?

Ob abgelegene Finca inmitten von Olivenhainen, direkt am Sandstrand oder auf einer privaten kleinen Insel nur für euch – Mallorca bietet euch einzigartig schöne Orte um standesamtlich oder frei zu heiraten.

Ausschließlich katholische Trauungen werden nur in Gotteshäusern (Kirchen oder romantischen Kapellen) vollzogen.

Wann ist die beste Zeit, um auf Mallorca zu heiraten?

Von Mai bis Mitte Oktober habt ihr die beste Wetterlage und Temperaturen für eure Traumhochzeit.

Diese Dokumente benötigt ihr für eine Hochzeit auf Mallorca

Unterlagen für deutsche Verlobte:

  • Deutscher Reisepass: Original und Fotokopie der ersten vier Seiten
  • Aktuelle, internationale Geburtsurkunde oder Abstammungsurkunde mit Apostille
  • Internationales Ehefähigkeitszeugnis (certificado de capacidad matrimonial)
  • Nachweis über den Wohnsitz der letzten zwei Jahre
  • Certificado de empadronamiento und/oder Meldebescheinigung, möglichst mit Angabe über den Familienstand, ausgestellt von dem deutschen Einwohnermeldeamt des derzeitigen oder letzten deutschen Wohnortes
  • Falls geschieden: Kopie des Scheidungsurteils ins Spanische übersetzt mit Beglaubigung
  • Falls verwitwet: Kopie der Heiratsurkunde und eine beglaubigte Sterbeurkunde ins Spanische übersetzt

Bei der Trauung muss man dann das von der spanischen Behörde erhaltene Ehefähigkeitszeugnis vorlegen. Für die Erteilung des Ehefähigkeitszeugnisses vor Ort sind von beiden Verlobten Reisepässe, Geburtsurkunde, Meldebestätigung und für den ausländischen Verlobten eine Ledigkeitsbescheinigung (fe de vida y estado) vorzulegen. Eventuelle Vorehen sind durch Heiratsurkunde, Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk sowie gegebenenfalls Urkunde über die Anerkennung für den deutschen Rechtsbereich zu belegen.

Ist einer der Verlobten von dem Gericht eines Staates geschieden worden, dem nicht beide Ehegatten zum Zeitpunkt der Scheidung angehört haben, so ist zuvor ggf. die Anerkennung der ausländischen Entscheidung in Deutschland erforderlich. Die spanischen Unterlagen müssen in der Regel von einem vereidigten Übersetzer in die deutsche Sprache übertragen werden.

Unterlagen für spanische Verlobte:

  • Spanischer Reisepass oder DNI: Original und Fotokopie
  • Certificación literal de nacimiento (Abstammungsurkunde) eine aktualisierte Urkunde wird vom spanischen Standesamt erteilt
  • Fé de vida y estado (spanische Lebens- und Personenstandsbescheinigung)
    Die Bescheinigung wird von dem Standesamt am Wohnort des spanischen Verlobten ausgestellt
  • Certificado de empadronamiento de los ultimos 2 años ­(spanische Wohnsitzbescheinigung),
    kann beim Einwohnermeldeamt des Wohnsitzes beantragt werden

Die Dokumente für eine kirchliche Trauung sind von Ort zu Ort unterschiedlich. Hier empfehlen wir, sich persönlich mit dem zuständigen Pfarrer in Verbindung zu setzen oder einen Weddingplanner zu beauftragen.

Welche Behördengänge sind vor Ort notwendig, um auf Mallorca zu heiraten?

In Spanien braucht ihr eine Genehmigung zum Heiraten. Diese müsst ihr beide vor Ort beim spanischen Standesamt beantragen.

Erst nach der Bewilligung des Aufgebots kann ein Termin beim Standesamt beantragt werden. Dies dauert in der Regel drei bis vier Monate und muss drei Monate vor der Hochzeit geschehen.

Heiraten auf Mallorca

Hochzeit Mallorca | Foto: Eugene Zhyvchik


Unsere Sponsoren


Hochzeit Mallorca

Häufige Fragen zum Heiraten auf Mallorca

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Wird ein Dolmetscher benötigt?

Im Standesamt ist ein Dolmetscher Pflicht, wenn nicht alle Beteiligten die spanische Sprache beherrschen. Allerdings finden auf Mallorca kirchliche Trauungen auf Deutsch statt.

Werden Trauzeugen benötigt?

Ja, für die standesamtliche Trauung sind zwei Trauzeugen Pflicht.

Ist die Trauung rechtsgültig?

Ja, ihr müsst euch nach der Hochzeit ein deutsches Familienbuch besorgen und die Namensregelung findet in Deutschland statt.

Wie hoch sind die Kosten der Trauung?

Je nach Art der Zeremonie können die Kosten variieren. Auf jeden Fall sollte man eine Spende für die Kirche einplanen. Ein freier Theologe ist für 400 bis 500 Euro zu buchen. Standesamtliche und/oder kirchliche Genehmigungen kosten 100 bis 500 Euro, je nach nötiger Übersetzung.

Wie lang sollte der Planungsvorlauf sein?

Mindestens 6 bis 12 Monate. Je nach Locationwahl empfiehlt sich sogar ein Vorlauf von bis zu zwei Jahren, da beliebte Locations schnell ausgebucht sind.

Mindestaufenthaltszeit am Urlaubsort

In Spanien besteht in Ortschaften mit weniger als 25.000 Einwohnern eine Aufgebotsfrist von 15 Tagen. Erst nach Ablauf dieser Frist darf die Trauung stattfinden.

TIPP

Wer kann mir helfen, meine Hochzeit im Ausland zu planen?


Unterstützt wurden wir für diesen Beitrag von der deutschen Botschaft in Spanien.


Noch mehr zu diesem Thema entdecken: