Heiraten in Kuba

 

Heiraten in Kuba

Welche Behördengänge sind notwendig?

Wichtig ist, sich frühzeitig mit einem Reisebüro in Verbindung zu setzen, das auf Hochzeiten spezialisiert ist. Nur so können spezielle Wünsche und Voraussetzungen für die Hochzeit auf Kuba geprüft und besprochen werden.

Das Brautpaar hat den Vorteil, den gesamten Ablauf der Hochzeit vor Ort und alle erforderlichen Formalitäten mit einem festen Ansprechpartner abwickeln zu können. Denn während Ihrer Reise möchten Sie den Aufenthalt und vor allem den Hochzeitstag unbeschwert genießen und sich um nichts mehr kümmern.

Welche Dokumente müssen vorgelegt werden?

  • Gültiger Reisepass (muss zum Zeitpunkt der Reise noch mindestens 6 Monate gültig sein)
  • Meldebescheinigung mit Nachweis „Ledig“ beziehungsweise „Geschieden“
  • Geburtsurkunde
  • Touristenkarte / Visum
  • Scheidungsdokument, falls vorab ein Partner bereits geschieden wurde
  • Persönliche Angaben des Hochzeitspaares und der Trauzeugen

Es ist wichtig zu wissen, dass alle Dokumente ins Spanische übersetzt werden müssen und das kubanische Konsulat in Deutschland die Beglaubigung vornehmen muss. Die Dokumente dürfen nicht älter als sechs Monate sein (außer der Scheidungsurkunde). Übersetzungen dürfen nur von vereidigten Übersetzern erstellt werden.

Generell entstehen entsprechend der behördlichen Bestimmungen Kosten für die Übersetzungen und Beglaubigungen. Sollten Sie bereits einmal verheiratet gewesen sein, müssen die Scheidungsdokumente ebenfalls ins Spanische übersetzt werden und vom kubanischen Konsulat in Deutschland legalisiert werden. Hierfür fallen nochmals Kosten seitens des Konsulats beziehungsweise der Behörden an.

Alle Dokumente müssen im Original vor Ort vorliegen und dürfen vom Ausstellungsdatum nicht älter als 6 Monate zur Heirat in Kuba sein. Lediglich das Scheidungsurteil darf eine beglaubigte Kopie sein.

Geburts-, Heirats-, Sterbeurkunden und Aufenthaltsbescheinigungen müssen nicht übersetzt, sondern nur beglaubigt werden, wenn es sich um internationale Dokumente handelt.

Die zusätzlich erforderlichen Passfotos und Kopien der Dokumente klärt das Reisebüro mit Ihnen.

Wie kann man heiraten?

Es wird nur eine “civil wedding“, also eine standesamtliche Trauung, angeboten. Es besteht also keine Möglichkeit der zusätzlichen kirchlichen Trauung. Dadurch, dass die standesamtliche Trauung weniger bürokratisch-steif abläuft als in Deutschland, waren die Brautpaare immer sehr begeistert.

Wo kann man heiraten?

Sie können fast überall heiraten! Generell empfiehlt es sich, die Zeremonie innerhalb des Hotelareals stattfinden zu lassen, da hierdurch eine umfassende Betreuung vor Ort gewährleistet ist. Ob Sie ganz privat am Pool in Ihrer Strandvilla oder doch lieber klassisch am Strand heiraten – es gibt unzählige Möglichkeiten, die Hochzeit ganz nach Ihren Wünschen ablaufen zu lassen. Das auf Hochzeiten spezialisierte Reisebüro kann Ihnen einzigartige Hochzeitsorte nennen, damit Sie genau das bekommen, was Sie suchen. Kuba ist eine traumhafte Destination.

Wird ein Dolmetscher benötigt?

Für die Übersetzung und Legalisierung der Dokumente in Kuba wird ein Dolmetscher zwingend benötigt, um die Hochzeit in Deutschland eintragen lassen zu können. Sie müssen sich darum jedoch nicht selbst kümmern, denn diese Dinge werden im Hintergrund für Sie bis zu Ihrer Rückreise perfekt organisiert. Der Dolmetscher sollte im Preis inbegriffen sein.

Werden Trauzeugen benötigt?

Ja, allerdings kann man hierfür ganz unkompliziert zwei Personen des Hotelpersonals engagieren.

Ist die Trauung rechtsgültig?

Ja, die Trauung ist rechtsgültig, wenn bestimmte Fristen eingehalten werden und wenn alle Dokumente komplett und korrekt ausgefüllt worden sind. Sowohl in Deutschland als auch in Kuba.

Nach der Trauung muss die kubanische Heiratsurkunde ins Deutsche übersetzt werden und vom deutschen Konsulat in Havanna legalisiert werden. Für die offizielle Rechtsfähigkeit der Hochzeit ist eine Apostille notwendig. Eine Apostille ist die Bestätigung der Echtheit einer Urkunde. Im Grunde ist es also ein Stempel und eine Unterschrift auf der Rückseite der Heiratsurkunde durch das Gericht. Diese wird vom Reiseanbieter nach Deutschland gesendet. Die Zusendung der entsprechenden Papiere kann mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie, dass grundsätzlich für jede Trauung die Situation neu überprüft werden muss, um die rechtliche Anerkennung Ihrer persönlichen Hochzeitsdokumente gewährleisten zu können.

Wie hoch sind die Kosten der Trauung?

Die Kosten sind nicht pauschal zu nennen und hängen stark von der jeweilig gewünschten Hochzeitszeremonie und den individuellen Wünschen ab. Die Abwicklung der gesamten Formalitäten und aller Behördengänge vor Ort kostet circa 1.200 bis 1.500 Euro. Hierbei ist die Legalisierung der kubanischen Heiratsurkunde in Havanna, mit vorheriger Übersetzung ins Deutsche, im Preis inbegriffen. Bitte beachten Sie, dass alle Übersetzungen von vereidigten Übersetzern erstellt werden müssen. Pro Beglaubigung werden Ihnen in Deutschland 100 Euro in Rechnung gestellt.

Die Konsularabteilung der Außenstelle Bonn bietet einen Übersetzungsdienst an. Für die Übersetzung wird eine Gebühr von 25 Euro pro Seite (Original) erhoben. Für die Unterschriftsleistung in der Konsularabteilung der Außenstelle Bonn (diese ist für die “alten“ Bundesländer zuständig) ist die persönliche Vorsprache beider Ehegatten erforderlich.

Sie bezahlen vorab für den touristischen Teil der Reise sowie die Abwicklung aller notwendigen Formalitäten. Die Feierlichkeiten im Hotel hängen natürlich von der entsprechenden Kategorisierung des Hotels ab. Im Vergleich zu Hochzeiten in Deutschland, sind die Gesamtkosten allerdings deutlich geringer als man zu Anfang denken mag.

Wie lang sollte der Planungsvorlauf sein?

Bitte bedenken Sie, dass neben den Formalitäten auch zahlreiche Details für Ihren Hochzeitstag vorab geplant werden müssen. Um vor Ort einen reibungslosen Ablauf für Sie organisieren zu können und zusätzlich die Anerkennung der Hochzeitsdokumente gewährleisten zu können, empfehlen wir einen Vorlauf von circa sechs Monaten. Der Prozess der Vorbeglaubigungen und Beglaubigungen durch die Botschaft kann mehrere Monate dauern.

Mindestaufenthaltszeit am Urlaubsort

Wir empfehlen eine Aufenthaltsdauer von mindestens zehn Tagen auf Kuba. Wichtig ist, dass Sie mindestens drei Tage vor Ihrem Hochzeitstag bereits auf Kuba sind, um alle Formalitäten vor Ort erledigen lassen zu können.

Unterstützt wurden wir für diesen Beitrag von Markus Michel
vom Reisecenter Michel. Vielen Dank an dieser Stelle,
dass Sie sich für uns wirklich sehr viel Mühe gemacht haben.

www.rcm-flitterwochen.de

 

Wer kann mir helfen, meine Hochzeit im Ausland zu planen?

• Profis für Hochzeiten im Ausland findet ihr hier

• Ihr seid auf der Suche nach Anbietern für traumhafte Flitterwochen? Die findet ihr hier.

Traumhafte Destinationen für eure Hochzeit im Ausland

Wundervolle Flitterwochen-Ziele

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Heiraten im Ausland – Alles, was ihr wissen müsst

Sandals Resorts: Traumhafte Weddingmoons in der Karibik

Hochzeit und Flitterwochen in Thailand

Jetzt die weddingstyle Sonderausgabe lesen →

Wollt ihr wissen, wan die nächste Ausgabe erscheint? Meldet euch für unseren Newsletter an und erhaltet die neuen Updates.

>