Bereit, eure Hochzeit einzigartig schön zu machen?

Wir helfen euch dabei mit einem einfachen Guide

Heiraten in Sri Lanka: Alle Tipps, Infos & wichtige Dokumente

Lesedauer: Minuten

Die Wellen rauschen leise, das Meer strahlt in Türkisblau, die Palmen wiegen sich sanft im Wind und der Duft der unzähligen Blüten eures Traubogens liegt in der Luft – so sieht Heiraten am Strand von Sri Lanka aus. Das wundervolle Land bietet euch neben den herrlichen Sandstränden aber auch weitere außergewöhnliche Traumkulissen zum Heiraten an, wie Berglandschaften mit Regenwäldern und gewaltigen Wasserfällen bis hin zu weiten Savannen mit großen Elefantenherden. 

Reist mit uns zusammen nach Sri Lanka und erfahrt, wie einzigartig schön ihr da heiraten könnt.

Heiraten in Sri Lanka

Heiraten in Sri Lanka | Foto: Youhana Nassif

Heiraten in Sri Lanka

Alle Informationen in der Übersicht

Damit ihr eure Traumhochzeit dort feiern könnt

Wie kann man in Sri Lanka heiraten?

In Sri Lanka könnt ihr sowohl standesamtlich als auch kirchlich heiraten. Allerdings ist nur die standesamtliche Trauung rechtsgültig. Zudem kann nur kirchlich geheiratet werden, wenn das Brautpaar bereits standesamtlich geheiratet hat.

Wo kann man in Sri Lanka heiraten?

Am Palmen gesäumten Strand mit Blick auf das türkisfarbene Wasser, im Dschungel zwischen exotischen Pflanzen und Wasserfällen oder in den herrlichen Parkanlagen der Resorts könnt ihr auf Sri Lanka traumhaft heiraten, denn sowohl der Priester als auch der Standesbeamte können euch überall trauen.

Wann ist die beste Zeit, um in Sri Lanka zu heiraten?

Von Dezember bis April habt ihr die beste Wetterlage für eure Hochzeit an der West- oder Südküste von Sri Lanka und von April bis September ist das Wetter an der Ostküste Sri Lankas optimal.

Diese Dokumente benötigt ihr für eine Hochzeit in Sri Lanka

  1. Ein internationales Ehefähigkeitszeugnis (erhaltet ihr beim Standesamt eurer Gemeinde)
  2. Internationale Geburtsurkunden (erhaltet ihr im Einwohnermeldeamt eures Geburtsortes)
  3. Gültige Reisepässe oder Personalausweise 
  4. Falls geschieden: rechtskräftiges, beglaubigtes Scheidungsurteil
  5. Falls verwitwet: beglaubigte Sterbeurkunde

HINWEIS

Alle Dokumente müssen durch einen vereidigten Übersetzer ins Englische übersetzt werden.

Heiraten in Sri Lanka

Heiraten in Sri Lanka | Foto: Dinuka Lankaloka


Unsere Sponsoren


HOCHZEIT Sri lanka

Häufige Fragen zum Heiraten in Sri Lanka

So seid ihr perfekt auf alles vorbereitet

Wird ein Dolmetscher benötigt?

Ja, wenn nicht alle Beteiligten die englische Sprache beherrschen, wird bei einer Hochzeit in Sri Lanka auf einen Dolmetscher bestanden.

Werden Trauzeugen benötigt?

Ja, bei einer Hochzeit in Sri Lanka sind zwei Trauzeugen Pflicht.

Ist die Trauung rechtsgültig?

Ja, ihr erhaltet auf Wunsch auch eine Heiratsurkunde von den Standesämtern in Sri Lanka, die ihr später bei dem zuständigen Standesbeamten in Deutschland vorzulegen könnt, um euch zum Beispiel in das Personenstandsregister eintragen zu lassen oder falls ihr eure Namen ändern lassen möchtet. Sri Lanka sieht nämlich keine Namensänderung gesetzlich vor.

Wie hoch sind die Kosten der Trauung?

Die Gebühren für eine Eheschließung in Sri Lanka sind von Standesamt zu Standesamt unterschiedlich und sollten vor Anmeldung der Eheschließung erfragt werden. 

Wie lang sollte der Planungsvorlauf sein?

Eine Aufgebotsfrist besteht nicht. Dennoch empfehlen wir euch sich frühzeitig mit dem Standesamt (Additional District Registrar in Divisional Secretariat), in dessen Amtsbezirk die Trauung stattfinden soll, in Verbindung zu setzen. Denn gerade bei populären Standesämtern ist es schwierig, schnell einen passenden Termin zu bekommen.

Für euch zuständig ist immer das Standesamt, das in dem ihr auch euren Aufenthaltsort in Sri Lanka habt (zum Beispiel der Ort eurer Hotelanlage). 

Mindestaufenthaltszeit am Urlaubsort

In Sri Lanka ist ein Mindestaufenthalt von mindestens vier Tagen je nach Amtsbezirk vorgeschrieben.

Heiraten in Sri Lanka

Heiraten in Sri Lanka | Foto: Sander Don

Heiraten in Sri Lanka

Zauberhafte sri-lankische Hochzeitsbräuche

entdeckt wundervolle Traditionen

Bei der Hochzeitszeremonie legt der Bräutigam seiner Braut eine goldene Thaali-Kette um den Hals. Anschließend bindet er in die Kette drei Knoten: Ein Knoten steht für ihn als Ehemann, der zweite Knoten steht für die Familie der Braut und der dritte Knoten symbolisiert die neue Familie, in die die Braut einheiratet. Danach setzt der Bräutigam seiner Braut einen roten Punkt aus auf die Stirn – das Symbol für eine verheiratete Hindu-Frau.

Am Ende der Zeremonie segnet der Priester das Brautpaar und wirft Reis über sie, der symbolisch für Glück, Wohlstand und Fruchtbarkeit steht. Auch die Gäste bestreuen danach das Brautpaar mit Reiskörnern.

TIPP

Wer kann mir helfen, meine Hochzeit im Ausland zu planen?



Noch mehr zu diesem Thema entdecken: