Brautkleid Reinigung: Verwöhnkur für euer Traumkleid

Was für ein großartiges Fest voller wunderbarer Momente liegt hinter euch. Wenn ihr euer Brautkleid so an seinem Bügel hängen seht, könnt ihr die atemberaubende Stimmung gleich wieder spüren. Kommt – lasst uns noch einmal reinschlüpfen und die Momente Revue passieren lassen.

Beim Anziehen merkt man dann: Oh weija. Wie kriege ich das nur wieder sauber? Denn das rauschende Fest hat sicher auch die ein oder anderen Spuren hinterlassen.

Und so sehr der Rotweinfleck an die wundervolle Rede von Papa erinnert – man möchte doch eigentlich wieder sein Brautkleid in strahlendem Weiß sehen, oder? Und dann noch einmal ins Brautkleid schlüpfen und sich so fühlen wie an dem Tag, als man zum ersten Mal in der Umkleidekabine mit den Armen voran hinein tauchte und sich sofort darin wohl fühlte. Oder der Moment, wenn man fix und fertig angekleidet noch einen Moment inne hält, bevor die Trauung beginnt. Hach. Einfach unbeschreiblich.

Wir verraten euch, wie euer Kleid auch nach der großen Feier seinen alten Glanz zurück bekommt und ihr es nach der Reinigung sicher und geschützt aufbewahrt.

Wie kann ich mein Brautkleid reinigen?

Einfach in der Badewanne oder Waschmaschine waschen? Das geht – auf eigene Gefahr. Wir wissen von Bräuten, die damit sehr gute Ergebnisse erzielt haben. Aber wenn euer Kleid viele liebevolle Details hat, wie Perlen- oder Spitzenapplikationen, wird es schon etwas kniffeliger. Auch wenn die Schleppe so richtig dreckig ist, hat man oft Probleme das wundervolle Kleid wieder strahlend Weiß zu bekommen.

Unser Tipp: Sucht euch eine Spezialreinigung, denn nicht jede Reinigung weiß mit den hochwertigen Stoffen umzugehen. Ein weiterer Vorteil: Ihr könnt euer Brautkleid ganz einfach per Post zuschicken und erhaltet es ganz unkompliziert sauber zurück.

Wir haben den Profis für euch einmal über die Schulter geschaut und zeigen euch, wie ein Brautkleid nach der Hochzeit liebevoll bei den Herbands gereinigt wird.

Brautkleid Reinigung

Habt ihr eine Empfehlung für die Brautkleid Reinigung? Klar. Sogar eine von Herzen.

Seit über 15 Jahren verwandelt Frau Herbrand die kostbaren Hochzeitsträume wieder in ein wie neu strahlendes Kleid, weshalb ihre Spezialreinigung zurecht den Slogan hat: „Ein Herz für Ihr Traumkleid“. Zurecht, denn sie nimmt sich ganz liebevoll jedem Fleck an und überlegt, wie sie das Kleid davon befreien kann.

Warum wir das wissen? Wir kennen die Spezialreinigung Herbrand bereits seit fast zehn Jahren und sie gehört definitiv zu den Dienstleistern, die wir immer wieder gerne empfehlen, weil wir nur positives Feedback von unseren Lesern erhalten.

Deshalb haben wir sie und ihr Team vor ein paar Jahren fotografisch begleitet, während sie ein Brautkleid einer Leserin wieder strahlend weiß zauberte.

Brautkleid Reinigen: So geht`s ganz schonend

Nachdem das Kleid per Post bei den Herbrands angekommen ist, wird es erst einmal begutachtet. Dann wird der Saum eingeweicht, um ihn für die danach folgende Fleckenbehandlung vorzubereiten. Hierbei gibt sich Frau Herbrand besonders viel Mühe, weil die Kleider nur einmal in die Waschmaschine sollen, um sie vor zu starker Beanspruchung zu schützen.

Die Applikationen abzunehmen ist dabei gar nicht nötig, da Frau Herbrand die Kleider unglaublich schonend behandelt. Nur Federn dürfen nicht in die Waschmaschine.

Jeder Fleck wird extra behandelt, denn für den Schmutz auf der Schleppe muss ein anderes Mittelchen als für den Tomatenfleck von der Vorspeise verwendet werden. Erst dann geht es ab in die Waschmaschine.

Oh Schreck: Das Brautkleid ist nach der Wäsche ganz Braun

Vor Kurzem holte sie ein Brautkleid ganz braun verfärbt aus der Maschine. „Das hatte ich noch nie erlebt“, erzählte sie uns immer noch entsetzt. Sie rief die Braut an und es stellte sich heraus, dass die Gäste ein kleines eigenes Feuerwerk veranstaltet hatten. Im Staub des Feuerwerks befand sich Eisen, welches das Kleid beim Waschen färbte. Und was machte unsere liebe Frau Herbrand nun? Sie probierte so lange, bis sie ein Mittelchen in ihrer Trickkiste gefunden hatte, das das Kleid wieder komplett reinigte.

Was soll man sagen: Die Braut wäre ihr am liebsten am Hörer um den Hals gefallen. „Und deshalb mache ich meinen Job auch so gerne“, strahlt Frau Herbrand.

Lupenrein sauber

Wenn die Waschmaschine mit ihrer Arbeit fertig ist, wird das Kleid aufgehängt und an der Luft getrocknet.

Anschließend werden die Kleider noch einmal genau unter die Lupe genommen und auf Flecken überprüft. Sollte sich doch noch ein kleiner Fleckenteufel versteckt haben, wird auch er bedampft und verscheucht.

Nach dem Bügeln heißt es dann: Und ab die Post. Das Kleid wird direkt wieder zur Kundin geschickt.

So bewahrt ihr euer Brautkleid Zuhause am besten auf

Verpackt das Brautkleid am besten in der speziell für Brautkleider entwickelten Brautbox von the empty box 

Hier haben wir euch ein paar Informationen dazu online gestellt: So bewahrt ihr euer Brautkleid für die Ewigkeit auf.

Fotos: Leifhelm Medien

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Die 13 coolsten Ideen eure Hochzeitsfotos als Bilder zu gestalten

Honeymoon: Mit diesen Tipps wird eure Hochzeitsreise absolut einzigartig

Nach der Hochzeit: Alle Aufgaben in einer übersichtlichen Checkliste

Jetzt die weddingstyle Sonderausgabe lesen →

Wollt ihr wissen, wan die nächste Ausgabe erscheint? Meldet euch für unseren Newsletter an und erhaltet die neuen Updates.

>