Sichert euch unsere geniale Big Points Checkliste für die Hochzeitsplanung:

  • Home
  • /
  • Eheringe
  • /
  • RJC Zertifizierung vom Responsible Jewellery Council

RJC Zertifizierung vom Responsible Jewellery Council

Ihr fragt euch, was eine RJC Zertifizierung vom Responsible Jewellery Council ist und welche Vorteile ihr beim Kauf von einem zertifizierten Schmuckhersteller habt? Hier findet ihr alle Antworten.

Was ist die RJC Zertifizierung?

Der Responsible Jewellery Council (abgekürzt RJC) prüft und überwacht verschiedenste Standards bei der Herstellung von Schmuck.

Schmuckhersteller können sich für eine Zertifizierung bewerben und werden daraufhin überprüft, ob sie den festgelegten Verhaltenskodex „Code-of-Practices“ (COP) einhalten.

Welche Punkte werden im Verhaltenskodex überprüft?

Die teilnehmenden Unternehmen und deren Lieferanten werden auf diese Punkte geprüft:

  • Wahrung der Menschenrechte
  • Umweltverantwortung
  • soziale Verantwortung
  • Unternehmensethik

Ist der Codex eingehalten, wird dies von der RJC durch die Ausstellung eins Zertifikats bestätigt und fortwährend überwacht.

Deshalb gelten Schmuckhersteller mit RJC Zertifizierung als ausgezeichneter Produzent.

Im RJC Zertifikat des jeweilen Herstellers könnt ihr genau ansehen, welchen Standard und Codex er einhält, denn es gibt verschieden RJC-Zertifikat-Typen.

Was sind die Vorteile einer RJC Zertifizierung für den Verbraucher?

Der RJC prüft, ob der Hersteller und seine Lieferanten ethische und soziale Standards in einer transparent nachvollziehbaren Lieferkette für Diamanten und Edelmetallen einhalten.

So kann für Kunden sichergestellt werden, dass keine Blutdiamanten oder unter unmenschlichen Bedingungen abgebautes Edelmetall verwendet wird.

Nur durch dieses regelmäßige Screening gegen Anti-Terror- und Sanktionslisten kann für Endkunden sichergestellt werden, dass sie ihren Schmuck mit gutem Gewissen tragen können.

Logo RJC Responsible Jewellery Council

Auf jedem Zertifikat ist dieses Logo links oben abgebildet

Was überprüft der Responsible Jewellery Council im Detail? 

1 | Einhaltung eines nachhaltigen Lieferketten-Managements

Alle Lieferanten unterliegen strengen Vorgaben in Bezug auf Sorgfaltspflicht und Transparenz in der Lieferkette. Bei der Dokumentation wird sogar bis zu den Abbauminen vorgestoßen und wichtige Informationen gesammelt.

Zusätzlich können sich Unternehmen mit einem sogenannten Provenance Claim (Herkunftsnachweis) prüfen lassen - eine für Mitglieder nicht unbedingt verpflichtende Auflage.


Tipps & Sponsoren


2 | Einhaltung des Verhaltenskodex: Soziale, ethische & ökologische Verantwortung

Der RJC-Verhaltenskodex muss bei zertifizierten Unternehmen in allen Betriebsstätten und bei allen folgenden Geschäftstätigkeiten angewendet werden:

1 | Lieferkette und Herstellung von Edelsteinen

  • Abbau und Erschließung von Edelsteinen, wie Diamanten oder Farbedelsteinen
  • Lieferkette: Alle Unternehmen müssen 
  • Produktion synthetischer oder im Labor hergestellter Diamanten: Kontrolle des Handels sowie der Aufbereitung

2 | Lieferkette und Herstellung von Edelmetallen

Alle Edelmetalle (Gold, Silber, Platinmetallen) dürfen ausschließlich von solchen Lieferanten bezogen, die den Produktkettenstandard für Gold Platinmetalle (RJC Chain-of-Custody) erfüllen und über eine nachweisliche Zertifizierung verfügen.

  • Gewinnung der Edelmetalle
  • Handel oder Sicherungsgeschäfte mit Edelmetallen
  • Veredeln und Legieren der Edelmetalle

3 | Herstellung und Verkauf von Juwelenwaren

Auch die Zulieferer und Händler dieser Bereiche werden vom Responsible Jewellery Council in der Bewertung einbezogen:

  • Einzel- oder Großhandel mit Juwelierwaren
  • Jegliche gewerbliche Dienstleistungen auf dem Gebiet Edelsteine oder Edelmetalle ( auch gemmologische Labore, Prüfer und Unternehmen für Sicherheitstransporte)

Diesen Artikel für später merken:


>
Success message!
Warning message!
Error message!