Coole transparente Blüten-Lollis ganz einfach selber machen

Mit außergewöhnlichen Lollis kann man einfach jedem ein Strahlen ins Gesicht zaubern, oder? Und genau deshalb haben wir uns 2010 für einen Candy Bar-Artikel im Magazin überlegt, wie man Lollis passend zum Konzept der Candybar noch genialer machen könnte.

Herausgekommen sind diese zauberhaften, selbst gemachten durchsichtigen Lollis, die es echt in sich haben. Denn man kann sie ganz nach Lust und Laune mit essbarem Glitzer, Buchstaben und Zuckerelementen immer wieder neu dekorieren.

Wir verraten euch das Rezept und haben zusätzlich noch eine geniale Idee für euch gefunden, die ihr garantiert direkt ausprobieren möchtet.

Lolli selber machen

Coole Blüten Lollis selber machen

Rezept: Geniale Blüten-Lollis selber machen

Wir versprechen euch: Das sind mit Abstand die coolsten und schnellsten Lollis, die ihr je gemacht habt. Denn durch Zufall haben wir entdeckt, dass man ganz wunderbar Zuckerelemente aus Blütenpaste (ähnlich wie Fondant) ergänzen kann und damit wirklich faszinierende Muster gestalten kann.

Das braucht ihr dafür:

Wer möchte, kann zusätzlich Lolliformen* verwenden, um den Lollis eine bestimmte Form zu geben.

TIPP

Kurz erklärt: Was ist Isomalt?

Isomalt wird aus Rübenzucker gewonnen und von Zuckerkünstlern für  jede Art von süßen Kunstwerken verwendet. Denn egal ob gegossen, gezogen oder geblasen – Isomalt lässt sich wesentlich einfacher als Karamellzucker verarbeiten. Es wird lediglich im Topf oder in der Mikrowelle geschmolzen und ist sofort einsatzbereit.

Den leichten Apfelgeschmack des Isomalts kann man mit den verschiedensten Sirupsorten verändern (z. B. Zitronensirup). Zusätzlich lässt sich Isomalt prima mit Speisefarbe färben.

Im Gegensatz zu Zucker-Lollis bleibt Isomalt komplett transparent  und wird auch nicht klebrig durch die Luftfeuchtigkeit. 

Anleitung Blüten Lollis selber machen

  1. Für diese faszinierenden Lollis müsst ihr zunächst Blüten oder andere Formen aus Blütenpaste ausstechen und hart werden lassen. Das geht ruckzuck.
  2. Backpapier auslegen und anschließend eine Lage Frischhaltefolie für die  Mikrowellen darüberlegen.
  3. Dann das Isomalt im Kochtopf schmelzen und mit einem Löffel Kreise auf die Frischhaltefolie geben. Die Folie zieht sich dann etwas zusammen. Man könnte auch nur Backpapier verwenden, dann werden die Lollis jedoch ein wenig matt.
  4. Noch im zähen Zustand einen Lollistiel in das Isomalt drehen und zum Schluss noch ein paar Blüten in die Masse drücken.

Coole Updates für eure Lollis:

Natürlich könnt ihr auch mit Lebensmittelfarbe gefärbte Blütenpaste verwenden und dazu noch ein bisschen essbaren Glitter, Blattgold, Goldpuder * oder getrocknete Blüten ergänzen. Damit zaubert ihr die tollsten und genialsten Lollis.

Dann könnten eure Lollis zum Beispiel so aussehen:


Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

{"email":"E-Mail-Adresse ungültigWebsite address invalid","url":"Webadresse ist ungültig","required":"Bitte fülle alle Pflichtfelder aus"}

Jetzt coole Ideen und Tipps für eure Hochzeit in unserer Online-Ausgabe entdecken →

Jetzt am Handy, iPad oder Desktop bequem lesen.

Hochzeitsmagazin weddingstyle