Einzug Trauung: So beginnt eure Trauung ganz stimmungsvoll

Der Einzug bei der Trauung ist neben dem Ja-Wort ist und dem Eheversprechen einer der bewegendsten Momente bei der Hochzeit. Es ist der Moment, indem sich Freude und Nervosität untermalt mit stimmungsvoller Musik küssen. Es ist der Moment, in dem ein neuer Lebensabschnitt eingeläutet wird und alle Freunde und Verwandten anwesend sind.

Reihenfolge Einzug Trauung: Wer zieht wann mit wem ein?

Egal ob freie oder kirchliche Zeremonie. Der Einzug ist einer der emotionalsten Momente des gesamten Tages. Deshalb ist es gut, wenn ihr die Möglichkeit habt, vor der Hochzeit eine Probe mit allen Beteiligten zu organisieren. So nehmt ihr euch und allen Beteiligten allen die Nervosität und jeder weiß, was er zu tun hat.

Einzug Trauung

Einzug Trauung | Foto: Sindia Boldt

Traditionen und Vorgaben beim Einzug zur Trauung

Es gibt eigentlich nur zwei Dinge, die feststehen: 

  1. Die Braut wird links zum Altar geführt (beim Auszug auf der rechten Seite) und sitzt später auch auf der linken Seite.
  2. Die Braut zieht immer zum Schluss ein.

Alles andere könnt ihr so gestalten wie ihr möchtet. Allerdings gibt es bei kirchlichen Trauungen die Vorlieben des Priesters zu berücksichtigen. Dazu gleich allerdings noch mehr.

Einzug bei der Trauung:

Mit wem zieht die Braut ein?

Dafür gibt es zwei Varianten

1 | Die Braut zieht mit ihrem Vater ein

Die Glocken beginnen zu läuten. Der Bräutigam wartet am Altar und der Pfarrer begrüßt die Braut am Eingang. Noch ein kurzer Moment zum Verschleiern der Braut – sowie Richten des Brautkleides, bis sich die Türen der Kirche öffnen und die Braut mit zitternden Knien am Arm des Brautführers Richtung Altar einzieht. 

Anschließend wird die Braut vom Brautvater dem Bräutigam „übergeben“. 

ALTERNATIVE

Natürlich ist es auch möglich, mit dem Bruder, Großvater, der Mutter, einem nahen Verwandten oder mit dem Braut- sowie dem Bräutigamvater gemeinsam einzuziehen.

Etwas ungewöhnlicher ist, dass die Braut alleine einzieht. Aber wenn das eure bevorzugte Variante ist – warum nicht!

2 | Das Brautpaar zieht gemeinsam ein

Eine herzlich-fröhliche Stimmung erzielt ihr, wenn ihr beide gemeinsam Hand in Hand – begleitet von den freudigen Blicken eurer Gäste – in die Kirche einzieht.

Diese Einzugsvariante wird übrigens sowohl von der evangelischen als auch der katholischen Kirche bevorzugt. Entscheidet selbst, welche Variante euch besser gefällt. 

TIPP

Sprecht die Vorgaben für den Einzug in die Kirche vorher mit dem Priesterab

Wenn ihr kirchlich heiratet, sprecht in jedem Fall vorher ab, ob euer Pfarrer, Pastor oder die Pastorin Vorgaben zum Einzug und der dazu passenden Musik macht, da jeder seine eigenen Vorstellungen hat:

Manche Priester bestehen darauf, dass das Brautpaar gemeinsam einzieht, da dies in ihren Augen die zeitgemäßeste Variante ist.

Moderne Gemeinden machen es allerdings auch möglich, dass das Brautpaar diese Entscheidung selbst trifft.

Einzug bei der Trauung:

Die Reihenfolge der Einzugsprozession

Ihr habt alle Optionen

Die große Einzugsprozession mit Ringträger, Brautjungfern & Co.:

Die Reihenfolge der Personen in der Einzugsprozession könnt ihr selbst bestimmen. Hier gibt es keinerlei Vorschriften. Schön ist allerdings diese Reihenfolge:

  1. Die Kinder bilden die Spitze der Einzugsprozession: Zuerst die Blumenkinder und dann der Ringträger.
  2. Als Nächstes folgen die Brautjungfern (eventuell auch jeweils in Begleitung der Groomsmen).
  3. Den Schluss bildet die Braut am Arm des Brautführers (dies muss nicht zwingend der Brautvater sein) oder das Brautpaar Hand in Hand.

Werbung

Siegel Hochzeit
Einladung Hochzeit Boho

Die große Einzugsprozession bei der kirchlichen Trauung

Bei der kirchlichen Trauung zieht üblicherweise der Pastor/die Pastorin oder der Pfarrer mit den Ministranten zuerst ein.

Für manche Pfarrer, Pastoren und Pastorinnen ist jedoch bereits die Begrüßung des Brautpaares/der Braut ein Teil der Trauung und für sie unerlässlich. Wieder andere Priester ziehen es vor, das Brautpaar am Altar zu begrüßen.

Deshalb ist es auch hier wichtig, vorab nach den Vorgaben der Kirche zu fragen.

Hier kommt die Braut Schild

Einzug Trauung "Hier kommt die Braut Schild" | Foto: Sindia Boldt

Drei Tipps zur Musik beim Einzug

Während die Gäste am Trauort eintreffen und ihren Platz einnehmen, könnt ihr diesen Zeitraum mit einer festlichen und ruhigen Musik begleiten.

TIPP

Lieder-Ideen und Hörproben für den Einzug bei der Hochzeit findet ihr in diesem Beitrag:

→ Lieder für den Einzug bei der Trauung

1 | Der Einzug in die Kirche

Vor allem beim Betreten einer Kirche ist es einfach ein unbeschreibliches Gefühl, wenn dieser Moment durch Musik untermalt wird. Dann werden die Türen geschlossen und erst wieder geöffnet, wenn das Einzugslied beginnt.

Tipp: Bittet jemanden, dem Musiker ein Zeichen zu geben, wenn er beginnen soll – nun werden die Türen für den Einzug geöffnet. Da man die Musik von außen üblicherweise nicht hören kann, sollte jemand eingewiesen und damit beauftragt werden. Blumenkinder, Ringträger oddr Brautjungfern können dies prima übernehmen.

2 | Der Einzug bei einer Trauung unter freiem Himmel

Auch bei einer freien Trauung könnt ihr die Gäste mit einer dezenten Musik empfangen, die eure Gäste emotional auf die Trauung vorbereiten. Vielleicht wollt ihr damit sogar etwas früher als bei einer kirchlichen Trauung beginnen und den Gästen mit einer kleinen Bar vor dem Trauort Getränke servieren, falls es richtig heiß wird.

3 | Das perfekte Timing für den Einzug

Testet bei der Wahl eures Einzugsliedes auch generell, ob die Titellänge für die Dauer des Einzuges ausreicht. Sollte dies problematisch werden, könnt ihr auch zwei Titel wählen: Einen zum Einzug der Blumenkinder, Ringträger und Brautjungfern und nach kurzer Pause folgt das eigentliche Einzugslied für die Braut und ihren Begleiter.

So könnt ihr auch gewährleisten, dass ihr genügend Zeit habt, ausreichend Platz zwischen allen Beteiligten zu lassen. Das ist vor allem für die Fotos wichtig.

Ebenso bewährt hat sich, dass jemand dem Organisten Zeichen gibt und den Einzug beobachtet – üblicherweise sitzt dieser auf der Empore und hat durch seinen Rückspiegel nur den Altar im Blick. Sollte sich die Prozession verzögern, ist er problemlos in der Lage, das Lied zu verlängern, ohne dass jemand das Geringste merkt.


Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Reserviert Schilder Vorlage für Anhänger oder Aufsteller

Trau-Urkunde: Besiegelt eure Verbindung auch bei der freien Trauung

Blechdosen Hochzeit: Hübsche Banderolen für eure Hochzeitsdosen

{"email":"E-Mail-Adresse ungültigWebsite address invalid","url":"Webadresse ist ungültig","required":"Bitte fülle alle Pflichtfelder aus"}

Jetzt coole Ideen und Tipps für eure Hochzeit in unserer Online-Ausgabe entdecken →

Jetzt am Handy, iPad oder Desktop bequem lesen.

Hochzeitsmagazin weddingstyle