Verlobungsringe: So findet ihr den perfekten Ring für euren Schatz

  • Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Eheringe
  • /
  • Verlobungsringe: So findet ihr den perfekten Ring für euren Schatz
  • Minuten Lesezeit

Ein Verlobungsring ist nicht nur irgendein Ring – er ist DER eine Ring, mit dem ihr die eine Frage stellt, die euer ganzes Leben verändern wird: "Willst du mich heiraten?".

Und damit ihr garantiert aus allen Verlobungsringen den einen heraussucht, welcher der Richtige für die Liebe seines Lebens ist, helfen wir euch mit Tipps und traumhaft schönen Beispielen.

Verl

Foto: Alina König

Ringe zur Verlobung

Die Tradition des Verlobungsrings

Seit Jahrhunderten ein  treues Versprechen

Lasst uns vorne anfangen und kurz einen Blick auf die Geschichte des Verlobungsrings werfen, um seine große Bedeutung noch besser zu verstehen:

Seit jeher wird bereits vor der Hochzeit ein Verlobungsring als Zeichen des Heiratsversprechens übergeben:

Im 2. Jahrhundert vor Christus wurde die Braut symbolisch mit einem Ring gekauft. Der Ringtausch war auch ein Versorgungsversprechen an die Braut und symbolisierte durch die kreisrunde Form des Rings Unendlichkeit. Auch die Römer sahen den Ehering als eine Art Vertrag an und übergaben ihn bereits zur Verlobung als Zeichen des Eheversprechens. 

Im zweiten Jahrhundert nach Christus führte Papst Stephan I. diese Tradition im Kampf um die Unauflöslichkeit der Ehe weiter. Als Zeichen und zur Bestärkung des gegenseitigen Versprechens der Treue – auch vor der Ehe. Im frühen Mittelalter und in der römischen Antike diente der Verlobungsring der Braut zusätzlich als Empfangsbestätigung für den Erhalt der Mitgift. 

Heiratsantrag Verlobungsring

Foto: Jose Martinez

Die erste Übergabe eines Verlobungsrings mit Diamant wurde im Jahr 1477 dokumentiert, als sich Erzherzog Maximilian I. von Habsburg mit Maria von Burgund verlobte. 

Wegen seiner blauen Farbe war vor allem ein Ring mit Saphir beliebt, denn Blau symbolisiert Treue. Ein Beispiel für diese alte Tradition ist die Gestaltung von Prinzessin Dianas Verlobungsring, den Prinz William seiner Kate zur Verlobung überreicht hat.

Heute funkeln ein oder mehrere Brillanten auf dem typischen Verlobungsring. Trägt ihn eine unverheiratete Frau an der linken Hand, verrät er sofort: „Ich bin verlobt!“. Die Tradition, einen Verlobungsring zu überreichen, wird in Deutschland jedoch noch gar nicht so lange gelebt. Erst seit ein paar Jahren ist es auch hier zum Standard geworden, sein Versprechen mit einem Ring zu bezeugen.

Ringe zur Verlobung

Der Inbegriff des Verlobungsrings: Der Solitär

Die  klassische Verlobungsringform

1886 erkannte der als Diamantenkönig bekannte Juwelier Charles Lewis Tiffany, dass man einen außergewöhnlichen Brillanten auch besonders hervorheben sollte. Deshalb entwickelte er eine Fassung in Kronenform, die den Stein über seinem Ring schweben ließ. So schuf Tiffany den Solitärring, der seither als Inbegriff des Verlobungsrings seine Gültigkeit findet.

Krappenfassung

MEISTER TRAURINGE

Verlobungsring Solitär

Breuning

Zum Trend wurde der klassische Diamantring in Amerika allerdings erst, als die Firma De Beers in den 30er-Jahren eine große Werbekampagne startete und ihn als Verlobungsgeschenk vermarktete. 

Aus silberfarbenem Edelmetall wie zum Beispiel Weißgold, Platin oder Palladium gefertigt, funkelt ein einzelner Brillant in seiner Mitte, weshalb sein Name vom französischen Wort „solitaire“ (Einzelgänger) abgeleitet wurde. 


Werbung

Daarlana Brautkleider

Verlobungsring kaufen

Die richtige Fassung für euren Verlobungsring

Für jedes Bedürfis die richtige Brillant-fassung

Es gibt unterschiedlichste Möglichkeiten, Edelsteine im Ring zu integrieren. Dabei unterscheiden sie sich nicht nur im Aussehen, sondern auch in ihrer Stabilität.

Ringfassungen

Giloy

Die Krappenfassung

Die filigrane Krappenfassung – auch Tiffany Mount genannt – besteht aus sechs Stiften oder Stegen, die aus der Ringschiene hervorgehen und den Stein umschließen. So kann sich das Licht optimal im facettenreichen Schliff des Brillanten brechen und ihn besonders intensiv funkeln lassen. 

Solitärring

Rivoir

Let  it  Shine!

Je mehr Freiraum der Brillant um sich hat, desto mehr Lichteinfall bringt ihn zum Funkeln.

Inzwischen gibt es aber auch vielfältige Varianten mit vier Krappen, die den Brillanten sicher befestigen.
Hier sind die verschiedensten Möglichkeiten, die Krappen zu formen. Faszinierend dabei ist zu beobachten, wie sich dadurch auch gleich die Wirkung des Rings komplett verändert.

Krappenfassung

Rauschmayer

Krappenfassung

Giloy

Krappenfassung

Christ

Krappenfassung

Fischer Trauringe

Krappenfassung

Christ

Krappenfassung

Christ

Krappenfassung

Giloy

Sicher gefasst für starke Beanspruchung

Wird der Ring auch bei händigen Tätigkeiten getragen, achtet am besten darauf, dass die Fassung besonders robust gearbeitet wurde. Je nach Beanspruchung ist es alternativ sinnvoll, sich für eine Fassung zu entscheiden, die den gesamten Stein fest umschließt – oder zumindest einen Großteil.

Hier drei Beispiele:

Ringfassung

Rauschmayer

Ringfassung

Meister Trauringe

Ringfassung

Breuning

Der moderne Solitär: Der Verlobungsring als Spannring

Mit dem Niessing Spannring® wurde die Fassung des Solitärs erneut revolutioniert, weshalb er als der Brillant-Solitär der Moderne gilt. Ohne jede Fassung wird der Stein in den Ring eingespannt und scheint so über der Hand zu schweben. Trotzdem ist diese Art der Fassung außerordentlich widerstandsfähig und hält den Brillanten absolut sicher – auch bei größerer Beanspruchung.

Spannring

Niessing

Verlobungsring kaufen

Die Ringschiene macht den Verlobungsring perfekt

so wird er individuell und perfekt

Hat eure Liebste besonders zierliche Hände? Dann legt euer Augenmerk auf eine ebenso zartgeformte Ringschiene. Breitere Ringe wirken eventuell unproportional.

Auch die Form der Schiene verändert das Aussehen des Rings immens. Ist sie zum Stein hin schmal zulaufend, hebt sie ihn besonders hervor. 

Ist sie genauso breit wie der Ring, ist sie robuster und wirkt moderner. Zusätzlich kann sie so geformt werden, dass der Stein nicht so leicht nach unten rutscht und oben bleibt.


Werbung

Madewithlove Brautkleider

Jetzt schon an später denken

Verlobungsringe in Kombination mit Trauringen 

Das perfekte Team

Der Verlobungsring wird an der linken Hand getragen. Nach der Hochzeit könnt ihr ihn weiterhin dort tragen oder als Vorsteckring gemeinsam mit dem Trauring an der rechten Hand tragen.

Deshalb gibt es Verlobungsringe, die dies bereits in ihrer Form berücksichtigen und an der Seite gerade verlaufen, damit sich der Ehering anschmiegen kann. Eventuell wollt ihr dies bei eurem Kauf bereits berücksichtigen.

Trauringe Verlobungsring

Saint Maurice

Trauringe Verlobungsring

Christ

Trauringe Verlobungsring

Christ

Trauringe Verlobungsring

Meister Trauringe

Vorausgedacht

Die Höhe der Verlobungsring-Schiene entspricht exakt der des Traurings und die Krone sitzt oberhalb, weshalb sich beide Ringe perfekt ergänzen.

Trauringe Verlobungsring

Meister Trauringe

Trauringe Verlobungsring

Fischer Trauringe

Trauringe Verlobungsring

Breuning

Jetzt schon an später denken

Memoire- & Eternity-Ringe als Verlobungsring 

Damit feiert ihr immer wieder Eure Liebe zueinander

Eternity- oder Alliance-Ringe sind großartige Verlobungsringe und können nach der Trauung solo oder als funkelnde Ergänzung zum Ehering getragen werden.

Verlobungsring mit Ehering

Christ

Eternity-Ring

Giloy

Eternity-Ring

Christ

Eternity-Ring

Giloy

Memoire-Ring

Fischer Trauringe

Memoire-Ringe

Auch Memoire-Ringe bieten sich wunderbar als Verlobungsringe an. Beginnt mit einem Stein und ergänzt zur Geburt eurer Kinder oder zu bestimmten Jahrestagen weitere Brillanten. 

Eternity-Ring

Breuning

Eternity-Ring

Breuning

Eternity-Ring

Meister Trauringe

Eternity-Ring

Fischer Trauringe

Eternity Ringe

Auch bei Eternity-Ringen muss man nicht gleich die ganze Schiene mit Brillanten besetzen. Genauso schön ist es, wenn der Ring mit der Zeit ergänzt wird und eine Sammlung wundervoller Momente darstellt.

Verlobungsring kaufen

Das Funkeln eines Steins gehört zum Verlobungsring

so wird er individuell und perfekt

Der absolute Klassiker unter den Steinen für den Verlobungsring ist ein echter Brillant. Bei der richtigen Wahl des passenden Brillanten für euren Verlobungsring habt ihr verschiedene Möglichkeiten:

Der Schliff für den Brillanten

Traditionell wird der Diamant des Solitärs im Brillantschliff veredelt, was ihn durch optimale Lichtbrechung faszinierend funkeln lässt. Wer etwas Außergewöhnliches sucht, kann sich aber auch für einen Ring mit einem Stein in Treppen- oder Herzschliff entscheiden.

Die Farbe des Steins

Ganz klassisch schmücken weiße Brillanten den Verlobungsring. Das Außergewöhnliche wird mit farbigen Diamanten oder Farbedelsteinen wie zum Beispiel Rubin, Smaragd oder Saphir bedient. 

Größe Brillant

Rauschmayer

Die Größe der Brillanten im Vergleich

Das Karat ist die international gültige Maßeinheit, mit der das Gewicht von Edelsteinen angegeben wird. Damit ihr ein Gefühl erhaltet, wie die Größe des Brillanten die Wirkung des Rings verändert, haben wir euch hier ein paar Beispiele zusammengestellt: 0,06 ct, 0,11 ct, 0,16 ct, 0,21 ct und 0,26 ct. Achtet mal darauf: Je größer der Stein, desto breiter die Schiene des Rings, damit die Proportionen Schiene zu Brillant zueinanderpassen.

Hochzeitsritual

Der Wert des Brillanten

Die Qualität und somit auch der Wert des Steins wird durch die so genannten „4 C“ definiert: Colour, Cut, Clarity, Carat – also Farbe, Schliff, Reinheit und Größe. Näheres dazu und Tipps, worauf ihr achten müsst, verraten wir euch hier: 

→ Brillanten: Wo ist der Unterschied und was ist beim Kaufen zu beachten?

Ein großer Diamant oder viele kleine Steine

Je größer der Diamant, desto wertvoller ist er. Statt eines einzelnen Steins mit viel Carat könnt ihr Ringe wählen, bei denen mehrere kleine Steine zu einer Einheit zusammengesetzt sind. Das Ergebnis ist nicht minder faszinierend. 

Für noch mehr Bling: Ein Pave Ring 

Noch großartiger funkelt der Verlobungsring, wenn der Solitär durch weitere kleine Brillanten ergänzt wird. Absoluten Wow-Effekt bietet hier ein Pave (abgeleitet vom französischen Wort „pavé“ für „gepflastert“ oder „Pflasterstein“). Hierbei wird die Ringschiene ein- oder mehrreihig mit kleinen Brillanten besetzt.

Pave-Ring

Cartier

Pave-Ring

Die Schiene wird mit einem Band aus Brillanten bestückt, das ein- oder mehrreihig „gepflastert“ sein kann.

Verlobungsring Pave-Ring

Christ

Pave-Ring

Meister Trauringe

Pave-Ring

Rauschmayer

Verlobungsringe Halo-Ring

Rauschmayer, Cartier

Halo-Ring

Der große Stein in der Mitte wird von einem Kranz aus kleineren Brillanten umsäumt.

Das Pave kann aber auch als Kranz um den zentralen großen Brillanten gelegt werden. Diese Anordnung wird bezeichnet als Halo-Ring („Halo“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Lichthof“ – im Grunde einen Ring aus Licht um ein Objekt). So wirkt der Brillant noch größer und faszinierender, weil das Licht in den vielen kleinen Steinen für unendliches Funkeln sorgt. 

Halo-Ring Pave-Schiene

Rivoir

Halo-Ring mit Pavé-Schiene

Absolut atemberaubend wird es, wenn Pavé auf der Ringschiene mit Halo kombiniert wird. 

Gleiche Größe – unterschiedliche Wirkung: Hier kann man wunderbar sehen, wie sich die Fassung auf die Wirkung des Rings auswirkt oder wie wundervoll der Ring wirkt, wenn er zusätzlich mit einem Pave ergänzt wird:

Größe Brillant

Rauschmayer

Verlobungsringe Bouquet-Ring

Breuning

Bouquet-Ring

Wie beim Halo-Ring erweitern weitere kleine Brillanten den großen Stein. Diesmal allerdings nicht im Pave-Muster, sondern durch Keile, die gleichzeitig die Krampen des mittleren Steins bilden.

Verlobungsringe Brillanten

Saint Maurice

Brillanten-Ring

Christ

aus dezent

wird großartig

Verlobungsringe Brillanten

Saint Maurice

Verlobungsringe Brillanten

Saint Maurice

Brillanten-Ring

Breuning

Verlobungsring kaufen

Was kostet ein Verlobungsring?

Für  jedes Budget gibt es einen RinG

In Amerika zeigt der Mann seiner Zukünftigen mit dem Ring seine Wertschätzung, weshalb der Mythos entstanden ist, dass er mindestens ein Monatsgehalt kosten sollte. Das ist natürlich Blödsinn, denn den Wert eines Menschen kann man nicht in einem Geldbetrag aufwiegen. Auch sollte man sich davon nicht unter Druck setzen lassen. Es ist die Symbolik, die tatsächlich zählt.

Damit ihr ein Gefühl für die Preisgestaltung erhaltet, hier ein paar Tipps:

Was bestimmt den Preis des Verlobungsrings?

Verlobungsringe gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen und bereits ab 130 Euro. Ein Solitär ist beispielsweise ab 250 Euro mit einem süßen kleinen Brillanten von 0,06 Karat und einer Schiene in 333er Weißgold erhältlich. So wird schnell klar, dass zum einen die Größe des Diamanten und zum anderen der Feinmetallgehalt des Rings den Wert des Rings und somit auch den Preis bestimmt.

Infos über die verschiedenen Edelmetalle und deren Legierungen erhaltet ihr hier:

→ Die besten Materialien für euren Ring

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, einen tollen Ring aus Edelstahl zu wählen, was sich immens auf den Preis auswirkt. Bei einem kleineren Budget könnt ihr euch nach hochwertigen Zirkonia-Verlobungsringen umsehen, die eine schöne und vor allem günstigere Alternative sein können. 

Klar ist: Mit jedem Budget könnt ihr einen großartigen Ring finden. 


Werbung

Hochzeitseinladung modern

Verlobungsring kaufen

Verlobungsringe für Individualisten

Alles andere, als gewöhnlich RinGe

Ihr geht im täglichen Leben nicht mit dem Mainstream? Dann wollt ihr eventuell auch etwas andere Verlobungsringe. Hier haben wir für euch ein paar Ideen gesammelt, die alles andere als gewöhnlich sind.

Verlobungsringe Individuell

Frida's

We  tie  the Knot

Kennt ihr das? Wollt ihr an etwas denken, heißt es: Mach Dir einen Knoten ins Taschentuch. Ein Knoten ist fest verbunden für immer und deshalb einfach das perfekte Symbol für eure Liebe.

Individueller Ring

Eva Strepp

Individueller Ring

Frida's

Individueller Ring

Frida's

Individueller Ring

Susanne Vorsprecher

Individueller Ring

Eva Strepp

Individueller Ring

Breuning

Individueller Ring

Fingerglück

Selbst geformt

Spontaner Heiratsantrag? Dann formt aus dem Silberpapier einer Herzschokolade symbolisch euren Ring und lasst ihn anschließend von Fingerglück in Edelmetall verwandeln. Individueller geht es nicht!

Individueller Ring

Brigitte Adolph

Individueller Ring

Cartier

Individueller Ring

Brigitte Adolph

Verlobungsringe individuell

Insignety

Selbst gestaltet

Solche Ringe könnt ihr ganz individuell beim Juwelier selbst gestalten. Einfach die Ringschiene auswählen und mit Text, Herzschlag, eurer Handschrift, einem Abdruck, einem Muster oder Diamanten personalisieren.

Individueller Ring

Cartier

Individueller Ring

Insignety

Verlobungsringe individuell

Insignety

Verlobungsring kaufen

Verlobungsring beim Juwelier oder online kaufen?

so trefft ihr die richtige Wahl

Egal um welches Produkt es sich handelt – ein Produkt und dessen Wert kann man am besten beurteilen, wenn man es anfassen kann. Gerade bei der Beurteilung einer Steinqualität, der Form und der
Wirkung verschiedener Edelmetalle ist dieses Gefühl unersetzlich.

Zudem bietet ein Ansprechpartner vor Ort den Vorteil einer sehr persönlichen Beratung sowie unkomplizierter Serviceleistung nach dem Kauf.

Kann man dennoch einen Verlobungsring auch online kaufen? Ja, denn es gibt mittlerweile viele seriöse Shops. Sogar Tiffany bietet die Möglichkeit, einen Ring online zu bestellen.

Achtet am besten darauf, dass ihr hier vor dem Kauf auch eine gute Beratung erhaltet, bei der ihr euch rundum wohlfühlt, denn dies ist definitiv ein Qualitätsmerkmal guter Shops.

Die Alternative: Der Verlobungsring als Familienerbstück

Eine besondere Symbolik haben vererbte Verlobungsringe. Sie werden an die übernächste Generation weitergegeben und schenken zusätzlich das Symbol, offiziell als Teil der Familie aufgenommen zu sein. Ein zauberhafter Gedanke.

Ein kleiner Trick

Wie ermittele ich die richtige Ringgröße?

Damit der ring auch  garantiert  Passt

Wenn ihr heimlich herausfinden wollt, in welcher Größe ihr den Verlobungsring bestellen und kaufen sollt, müsst ihr euch in jedem Fall kurzzeitig einen Ring mopsen, den eure Liebste am Ringfinger ihrer linken Hand trägt. Es nutzt nichts, einen Ring zu besorgen, der an einem anderen Finger oder gar an der anderen Hand getragen wird, denn jeder Finger hat eine andere Größe. 

Im Internet werden die verschiedensten Vorlagen und Apps angeboten, um die Größe des Rings zu bestimmen. Allerdings empfehlen wir, das gute alte geeichte Ringmaß des Juweliers zu bevorzugen, weil nur so eine wirklich exakte Messung möglich ist.

Optimal ist es zusätzlich, wenn die Breite der Ringschiene in etwa mit der Schiene des späteren Verlobungsrings übereinstimmt, da dies für die richtige Größe ebenfalls relevant ist.

Und was ist, wenn der Ring trotzdem nicht passt? Bei einem Juwelier habt ihr stets einen guten Ansprechpartner, den Ring über den Hersteller problemlos in kurzer Zeit ändern zu lassen.

Ein kleiner Trick

Wann wird der Verlobungsring überreicht?

Damit der ring auch garantiert  Passt

Oder anders formuliert: Muss der Verlobungsring unbedingt beim Antrag schon dabei sein? Natürlich ist das toll! Aber manchmal geht das einfach nicht. Und was spricht dagegen, ihn später entweder gemeinsam auszusuchen oder beim großen Familien-Verlobungstreffen überreicht zu bekommen?


{"email":"E-Mail-Adresse ungültigWebsite address invalid","url":"Webadresse ist ungültig","required":"Bitte fülle alle Pflichtfelder aus"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Jetzt coole Ideen und Tipps für eure Hochzeit in unserer Online-Ausgabe entdecken →

Jetzt am Handy, iPad oder Desktop bequem lesen.

Hochzeitsmagazin weddingstyle