Rezept: Blütenzucker als Gastgeschenke für eure Hochzeit

Nicht nur als Gastgeschenke zur Hochzeit – auch als Mitbringsel zu allen Gelegenheiten ist Blütenzucker für alle Süßschnäuzchen ein tolles und einfaches Geschenk aus der eigenen Küche. Sie sind einfach großartig für allerlei Desserts oder Tees.

Verseht das Rezept einfach mit euren Lieblingsblüten. Wie wäre es zum Beispiel naturbelassene Rosenblüten, Hibiskusblüten oder vielleicht Gänseblümchen?

Eine Liste feiner essbarer Blüten findet ihr hier: Übersicht essbare Blüten

Kräutersalz selber machen

Die einfachste Verpackung: Reagenzgläser. Wir haben für euch Aufkleber-Etiketten gestaltet, die ihr sogar selbst individualisieren könnt. So wird es ein richtig hochwertiges Geschenk, über das sich sicher jeder freut: Zur Vorlage

Wir haben übrigens diese Reagenzgläser verwendet: 

Tuuters 100 x Reagenzgläser mit Bördelrand und passendem Korke

  • 100 Stück Reagenzgläser mit gebördeltem Rand in Top Qualität - Made in Germany
  • Inklusive Naturkorken 
  • Abmessungen Reagenzglas: Länge: 160mm - Durchmesser außen: 18mm - Volumen: ca. 30ml
  • Besonderheit: An der Öffnung ist das Glas nach außen "aufgebördelt" 
  • Papieranhänger rutschen nicht mehr vom Glas 
  • Inklusive passender Korken der 1. Qualitätsstufe
  • Sowohl die Gläser, als auch die Korken sind lebensmittelgeeignet 

Gastgeschenk Blütenzucker

Blüten-Zucker Rezept

Blüten-Zucker schmeckt wundervoll im Tee und ist zusätzlich ein echtes Highlight für allerlei Desserts.

Zutaten Blüten-Zucker

Anleitung

Die Blüten mit einem Mixer und ein paar Löffeln Zucker zerkleinern. Anschließend den restlichen Zucker ergänzen und vor dem Gebrauch ein paar Tage ziehen lassen.

Anleitung Blüten und Kräuter trocknen

Ihr könnt Blüten und die Blätter der Kräuter (wie wäre es zum Beispiel mit einem Waldmeister-Zucker) auf einem Gitter trocknen. Dies dauert je nach Luftfeuchtigkeit 2-3 Wochen. Achtet auf jeden Fall darauf, dass die Blüten und Kräuter ungespritzt sind. Also auf keinen Fall Rosen beim Floristen kaufen, sondern lieber in Schwiegermamas Garten mopsen.

Wenn es schnell gehen soll, legt ihr die Blüten oder Kräuter auf ein Backblech und lasst sie bei 50° C etwa 4-5 Stunden trocknen. Je nachdem, wie feucht die Pflanzen sind, müsst ihr einen Kochlöffel als Lüftung in der Backofentür einklemmen.


Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Essbare Blüten: Die 16 leckersten Blumen für Getränke und Speisen

Limonade selber machen: Die 16 leckersten Rezepte

Cake Pops: Alle Tricks und das absolute beste Rezept

{"email":"E-Mail-Adresse ungültigWebsite address invalid","url":"Webadresse ist ungültig","required":"Bitte fülle alle Pflichtfelder aus"}

Jetzt coole Ideen und Tipps für eure Hochzeit in unserer Online-Ausgabe entdecken →

Jetzt am Handy, iPad oder Desktop bequem lesen.

Hochzeitsmagazin weddingstyle