Flitterwochen in Griechenland

In nur wenigen Flugstunden kann man ein fast in Vergessenheit geratenes Reiseziel erreichen: Griechenland – ein absoluter Geheimtipp für traumhafte Flitterwochen, denn der Service und die Gastfreundlichkeit sind unübertrefflich.

Und das Land der Götter hat nicht nur antike Ausgrabungen für Kulturinteressierte zu bieten: Traumhaft schöne Strände mit türkisfarbenem Wasser, die typische Kulisse mit weiß-blau gestrichenen Häusern und Windmühlen sowie unendlich scheinende Olivenhaine verzaubern mit ihren einzigartigen Landschaften. Hier erwarten euch quirlige Städte, pulsierende Großstädte mit buntem Nachtleben genauso wie traumhafte Natur.

Und wer auch seine Hochzeit unter der Sonne Griechenlands mit seinen Liebsten feiern möchte, findet hier alle wichtigen Infos

 

attika-reisen_santorin_5

Die herzliche Gastfreundlichkeit und der ursprüngliche Charme des Landes schenken jedem Urlauber sofort ein unbeschreibliches Wohlgefühl, das den Alltag direkt vergessen lässt.

Mit unglaublichen 3000 Sonnenstunden im Jahr ist Griechenland die perfekte Destination für eure Flitterwochen.

Auch kulinarisch kann man sich auf eine einzigartige Reise freuen, denn die göttliche griechische Küche muss man einfach in vollen Zügen genießen.

Hier haben wir euch ein paar großartige Ideen für eure Flitterwochen in Griechenland zusammengestellt:

Flitterwochen auf Santorin

Ein absolutes Highlight für die Hochzeit und den anschließenden Honeymoon ist beispielsweise die Kykladen-Insel Santorin. Die Insel zeigt eine faszinierende Lavalandschaft mit der steil aus dem Meer ragenden Kraterwand. Beliebt ist Santorin vor allem wegen seiner Architektur. Die leuchtend weißen Mauern der würfelförmigen Häuser in einem Labyrinth aus Treppen und die blauen Kuppeln der Kirchen bilden einen faszinierenden Kontrast zum dunklen Lavagestein der Insel. Viele kleine hochwertige Boutique Hotels beeindrucken mit herrlichem Blick in das versunkene Kraterbecken. Einige Zimmer und Suiten sind sogar als Höhlenwohnungen direkt in die Kraterwand (Calesa) gebaut.

 

attika-reisen_santorin_3attika-reisen_santorin_4 attika-reisen_santorin_6

attika-reisen_santorin_2

Oia ist der schönste Ort der Insel und verzaubert jeden mit den schönsten Sonnenuntergängen. Ab oder zum Hafen Ammoudi könnt hier übrigens auch eine Bootstour in die Caldera unternehmen mit atemberaubenden Ausblick auf die Insel.

Akrotiri – eine archäologische Ausgrabungsstätte im Süden von Santorin, fasziniert durch exzellent erhaltene Gebäude. In ihrer Blütezeit wurde die Stadt durch einen Vulkanausbruch verschüttet und so für über 3500 Jahre konserviert, bis der Archäologe Spyridon Marinatos sie im Jahr 1967 entdeckte. Der exzellente Erhaltungszustand der Gebäude schenkt den Besuchern Einblicke in die Sozial-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Bronzezeit in der Ägäis und beeindruckt mit erhaltener Silhouette der Stadt und faszinierenden Fresken.

Mit einem individuell zugeschnittenen Aktivitätenangebot erwarten euch auf Santorin beispielsweise eine Bootstour, Kraterwanderungen oder umfangreiche Wassersportangebote. Das Freizeitangebot von Santorin lädt zu Katamaran Touren ein, die einen Blick von der Meerseite auf Santorin ermöglichen. Von Fira aus kann man etwa 2 – 3 Stunden über den Kraterrandweg nach Ola wandern und die gigantische Szenerie der eindrucksvollen Vulkanlandschaft bewundern.

 

attika-reisen_andromeda-villas_3attika-reisen_andromeda-villas_4attika-reisen_canaves-oia-suites_1attika-reisen_canaves-oia-suites_2

Und so könnte euer Tag aussehen:

Frühstückt auf der Terrasse des Remezzo Villa mit fantastischem Blick auf die Caldera. Anschließend genießt ihr die Aussicht auf die Caldera – mit jedem Schritt atemberaubender – bei einer kleinen 3 km langen Wanderung von Imerovigli nach Fira. Während ihr zusätzlich einen wundervollen Blick auf die Vulkaninsel New Kameni und Thirassia habt, führt der Weg durch die malerischen Gassen der traumhaft schönen Dörfer. Bummelt durch das weiße Häusermeer von Fira, welches sich direkt an der Abbruchkante des Kraters befindet. Genießt das autofreie Labyrinth von Shops, Cafés und Restaurants und kehrt zum Mittagessen in einem der zahlreichen Restaurants mit Blick auf die Caldera ein. Mit der Seilbahn könnt ihr anschließend von Fira zum Hafen Athenios fahren, um eine Bootstour zur Vulkaninsel New Kamen zu starten. Hier könnt ihr die faszinierende Insel mit ihren noch aktiven Kratern besichtigen. Anschließend macht ihr einen Badestopp bei den heißen Quellen und entspannt bei einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 30 – 35° C. Den Höhepunkt der Fahrt bildet ein romantisches Essen mit Saxophonmusik mit Blick auf einen der schönsten Sonnenuntergänge, bevor ihr den Heimweg nach Fira beginnt und den großartigen Tag in einer der zahlreichen Bars in Fira ausklingen lasst.

 

attika-reisen_santorin_bootsausflug

attika-reisen_santorin_hei%c2%b7e-quellenattika-reisen_santorin_kirche

attika-reisen_andromeda-villas_2

Wollt ihr eure Hochzeit auf Santorin feiern? Hier haben wir ein paar Impressionen für euch

Honeymoon auf Kreta

Griechenland hat eine sehr vielfältige Inselwelt. Seine größte und gleichzeitig auch fünftgrößte Insel im Mittelmeer ist Kreta mit 8.261,183 Quadratkilometern Fläche und 1.066 Kilometern Küstenlinie.

Durch die vielschichtige Landschaft und ein vielseitiges Angebot an Freizeitmöglichkeiten ist Kreta wirklich optimal für Flitterwochen geeignet.

Die Insel vereint Hochgebirge, Strände, Wälder und wüstenähnliche Landschaft zu einer wahrlich göttlichen Komposition, die sowohl Naturfreunde und Wanderer als auch Kulturfreunde, Wassersport-Begeisterte und Badeurlauber gleichermaßen verzaubert.

Zudem findet man auf Kreta Hotels in allen Kategorien – vom einfachen landestypischen, herzlich geführten Familienbetrieb bis hin zum Luxus Tempel. So kann sich wirklich jeder seine Traum-Flitterwochen ermöglichen.

Natur und kulturelle Sehenswürdigkeiten auf Kreta

Palmenstrand von Vái

Im Osten der Insel fasziniert der natürlich gewachsene Palmenstrand von Vái: Nur an diesem Ort säumt die Kretische Dattelpalme die Küste und bildet hier den größten natürlichen Palmenhain Europas. Faszinierend, denn sonst sorgen sie nur aus künstlichen Züchtungen gepflanzt in den Gärten und Anlagen auf der Insel für karibisches Urlaubsfeeling.

Samaria Schlucht

Die im Südwesten von Kreta liegende Samaria-Schlucht ist mit 17 Kilometern Länge eine der längsten Schluchten Europas. Aus über 1200 m Höhe führt sie fast von der Mitte der Insel bis zum Libyschen Meer.

Die überwältigenden Naturschönheiten der Samaria-Schlucht zieht Bergwanderer durch ihren 13 km langen Weg durch den Samaria Nationalpark an und für Touristen besteht die Möglichkeit per Schiff nach Agia Roumeli zu kommen, um von dort aus die wesentlich einfachere und nur 4 Kilometer lange Strecke zur „eisernen Pforte“ zurück zu legen, wo man all die überwältigenden Naturschönheiten bewundern kann.

Die Flora und Fauna der Schlucht weist einen auffällig hohen Baumbestand auf. Hier wachsen prächtige Kiefern, Pinien, Platanen und Zypressen in direkter Nachbarschaft. An den Hängen der Schlucht findet man Kretischen Ahorn und Kermeseichen und durch die lange Isolation der Schlucht fühlen sich zum Beispiel auch 14 edemische Pflanzenarten wohl, die nur dort zu finden sind. Aber auch die Kretische Wildziege, Bartgeier und Gänsegeier fühlen sich hier zuhause, so dass man sie über der Schlucht kreisen sehen kann.

Shopping und Museenbesuch

Die Museen über minoische Kultur in der Inselhauptstadt Heraklion sind ebenfalls einen Tagesausflug wert und entführen ihre Besucher in die früheste Hochkultur Europas. Zum Bummeln, Shoppen oder Relaxen an einem schattigen Plätzchen in der Altstadt laden wunderschöne Küstenstädtchen ein: Chania, Agios Nikólaos oder Réthymnon.

Palast von Knossos

Im Norden der Insel sollte man auf jeden Fall Knossos und den dort vor etwa 4000 Jahren vom sagenumwobenen König Minos errichteten Palast von Knossos besuchen, der zu den größten minoische Palästen auf Kreta gehört und von Griechenland als Kulturerbe ausgezeichnet wurde. Man kennt den Palast durch die Sage um den Minotaurus, dem Theseus durch die Hilfe von Minos Tochter Ariadne aus dem Labyrinth des Palastes entfloh.

Trotzdem der riesige Palast um 1400 vor Christus auf seine Grundmauern abbrannte, fasziniert seine Ruine durch verschiedene Säle, wie dem Badezimmer der Königin, in dem es bereits eine Frischwasserleitung aus Keramik für die Toilette gab oder dem Thronsaal, in dem der Originalthron alle Jahrhunderte überlebt hat. Die Wandmalereien im Treppenhaus des Ostflügels oder im Megaron der Königin erzählen von einer prunkvollen Herrschaft und entführen die Besucher in den Zauber vergangener Zeiten.

Lasithi-Hochebene

Auch die Lasithi-Hochebene mit der Geburtshöhle des Zeus im Inselinneren ist durch den atemberaubenden Blick ebenfalls ein absolutes Highlight. Der Kalkstein-Hügel Kephala teilt die Ebene in zwei Teile, Kampos im Westen und das trockene und steinige Xero-Kampos im Osten. Der Megalos Potamos fließt durch die Chavgas Schlucht im Südosten nach Lasithi und verschwindet im Westen in Chonos.

Oberhalb der Lasithi-Hochebene findet man die atemberaubende Höhle von Psychro mit faszinierenden Tropfsteingebilden. Funde, die bis 2800 v. Chr. zurückreichen, bezeugen, dass sie eine wichtige Kultstätte der Minoer war und erklären den griechischen Mythos, dass Zeus in dieser Höhle geboren wurde.

 

Hier gehts weiter zu Heiraten in Griechenland

Fotos: Attika Reisen

 

• Ihr seid auf der Suche nach Anbietern für traumhafte Flitterwochen? Die findet ihr hier.

Wundervolle Flitterwochen-Ziele

• Profis für Hochzeiten im Ausland findet ihr hier

Traumhafte Destinationen für eure Hochzeit im Ausland

 

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Honeymoon: Mit diesen Tipps wird eure Hochzeitsreise absolut einzigartig

Sandals Resorts: Traumhafte Weddingmoons in der Karibik

5-Sterne-Flitterwochen auf den Malediven

Jetzt die weddingstyle Sonderausgabe lesen →

Wollt ihr wissen, wan die nächste Ausgabe erscheint? Meldet euch für unseren Newsletter an und erhaltet die neuen Updates.

>