Bereit, eure Hochzeit einzigartig schön zu machen?

Wir helfen euch dabei mit einem einfachen Guide

Heiraten in Marrakesch: Alle Tipps für eure orientalische Traumhochzeit

Lesedauer: Minuten

Heiraten wie in 1000 und einer Nacht – das ermöglicht euch Marrakesch. Denn allein bei der Anreise erscheint das malerische Stadtbild wie eine Fata Morgana vor der Kulisse des schneebedeckten Atlasgebirges. Die Stadt bietet euch herrliche Riads, die mit buntem Mosaik verziert und plätschernden Brunnen ausgestattet sind sowie herrliche grüne Parkanlagen innerhalb der luxuriösen Resorts, in denen ihr euer Eheversprechen erneuern oder wundervoll standesamtlich heiraten könnt.

Erlebt mit uns zusammen dieses wundervolle Land, das alle eure Sinne berühren wird und erfahrt, was ihr braucht, um in Marrakesch heiraten zu können.

heiraten in Marrakesch

Heiraten in Marrakesch | Foto: Max Libertine

Heiraten in Marrakesch

Alle Informationen in der Übersicht

Damit ihr eure Traumhochzeit dort feiern könnt

Wie kann man in Marrakesch heiraten?

In Marrakesch könnt ihr nur standesamtlich heiraten, wenn einer von euch marokkanischer Staatsangehöriger ist. Muslime haben zudem die Möglichkeit, nach islamischem Recht zu heiraten. Dennoch könnt ihr euer Eheversprechen bei einer freien Trauung hier ganz wundervoll erneuern.

Wo kann man in Marrakesch heiraten?

Ob mit Kamelen auf einer Düne mitten in der Wüste, im Innenhof eines herrlichen Riads oder in einer der wundervollen Parkanlagen der verschiedenen Luxus-Resorts – Marrakesch bietet euch eine hervorragende Auswahl an zauberhaften Orten, an denen ihr heiraten könnt. Denn euer Eheversprechen könnt ihr überall problemlos erneuern und die Standesbeamten trauen auch überall.

Wann ist die beste Zeit, um in Marrakesch zu heiraten?

Von September bis Mai habt ihr optimales Wetter für eure Hochzeit in Marrakesch.

Diese Dokumente benötigt ihr für eine Hochzeit in Marrakesch

Unterlagen für deutsche Verlobte:

  1. Vier Passfotos
  2. Meldebescheinigung
  3. Deutsches Führungszeugnis
  4. Arbeits- und Gehaltsbescheinigung
  5. Fotokopien des deutschen Reisepasses und des deutschen Personalausweises
  6. Ärztliche Bescheinigung, dass die Verlobten keine ansteckenden Krankheiten haben
  7. Internationales Ehefähigkeitszeugnis (erhaltet ihr beim Standesamt eurer Gemeinde)
  8. Internationale Geburtsurkunden (erhaltet ihr im Einwohnermeldeamt eures Geburtsortes)
  9. Auszug aus dem marokkanischen Strafregister, ausgestellt durch das marokkanische Justizministerium
  10. Ehefähigkeitsbescheinigung, ausgestellt von der deutschen Botschaft bzw. den Honorarkonsulen in Agadir und Casablanca 
  11. Falls geschieden: rechtskräftiges beglaubigtes Scheidungsurteil von der marokkanischen Auslandsvertretung in Deutschland legalisiert
  12. Falls verwitwet: beglaubigte Sterbeurkunde von der marokkanischen Auslandsvertretung in Deutschland legalisiert
  13. Für männliche Verlobte: Urkunde über die Konvertierung zum Islam
  14. Für weibliche Verlobte: Deutsche Meldebescheinigung mit Angabe der Religionszugehörigkeit

HINWEIS

Alle Urkunden, die nicht in französischer oder arabischer Sprache verfasst sind, müssen ins Arabische übersetzt werden. Auch die marokkanischen Behörden verlangen die vorgelegten deutschen Urkunden in legalisierter Form. Zudem dürfen alle Dokumente, bis auf das Ehefähigkeitszeugnis (sechs Monate) und das Scheidungsurteil, nicht älter als drei Monate sein.

Genauere Infos dazu erhaltet ihr bei der Botschaft bzw. den Generalkonsulaten des Königreichs Marokko in Deutschland. 

Ist der deutsche Bräutigam kein Moslem, muss er vor der Hochzeit mit einer Marokkanerin zum Islam konvertieren. Zudem hat die Braut Anspruch auf die Sadaq (Morgengabe) des Bräutigams. Die Höhe der Morgengabe wird auch in der Heiratsurkunde festgehalten.

heiraten in Marrakesch

Heiraten in Marrakesch | Foto: Calin Stan


Unsere Sponsoren


HOCHZEIT IN Marrakesch

Häufige Fragen zum Heiraten in Marrakesch

So seid ihr perfekt auf alles vorbereitet

Wird ein Dolmetscher benötigt?

Ja, wenn nicht alle Beteiligten die arabische Sprache beherrschen, wird bei einer Hochzeit in Marrakesch auf einen Dolmetscher bestanden.

Werden Trauzeugen benötigt?

Ja, bei einer Hochzeit in Marrakesch ist mindestens ein männlicher Trauzeuge Pflicht.

Ist die Trauung rechtsgültig?

Ja, die standesamtliche Trauung in Marrakesch ist rechtsgültig. Allerdings muss die marokkanische Heiratsurkunde legalisiert werden, um in Deutschland einen Eintrag ins Eheregister zu erhalten. Dazu muss die Urkunde durch das Gericht der 1. Instanz am Eheschließungsort und danach durch das Außenministerium in Rabat oder durch eine Außenstelle vorlegalisiert werden. Anschließend kann die Legalisation durch die deutsche Botschaft in Rabat erfolgen.

Wie hoch sind die Kosten der Trauung?

Die Gebühren für eine Eheschließung in Marrakesch sind von Standesamt zu Standesamt unterschiedlich und sollten vor Anmeldung der Eheschließung erfragt werden.

Wie lang sollte der Planungsvorlauf sein?

Wir empfehlen euch einen Planungsvorlauf von mindestens sechs Monaten, damit ihr genügend Zeit habt, um alle notwendigen Dokumente zu besorgen. Bedenkt auch, dass das Ehefähigkeitszeugnis bei der Anmeldung eurer Eheschließung noch gültig sein muss. Dieses ist ab Ausstellung 6 Monate gültig.

Mindestaufenthaltszeit am Urlaubsort

Eine Mindestaufenthaltszeit ist nicht vorgeschrieben.

heiraten in Marrakesch

Heiraten in Marrakesch | Foto: Abdelhamid Azoui

Heiraten IN Marrakesch

Wie wird traditionell in Marrakesch geheiratet?

entdeckt wundervolle Traditionen

Eine Hochzeit wird in Marrakesch als eine der wichtigsten und heiligsten Entscheidungen angesehen. Deshalb dauert allein die Verlobungszeit bis zu zwei Jahre und wird ausgiebig zelebriert. Der Bräutigam schickt seiner Zukünftigen in dieser Zeit beispielsweise besondere Geschenke wie Kleidung, Parfüm und Schmuck. Die Familien des Brautpaares wiederum nutzen diese Zeit, um Geld zu sparen, damit das Brautpaar später eine stilvolle Hochzeit feiern kann. Denn eine marokkanische Hochzeit wird nicht nur einen Tag lang, sondern eine Woche lang mit Familie und Freunden gefeiert.

Zauberhafte marokkanische Hochzeitsbräuche

Ein paar Tage vor der Hochzeit treffen sich alle weiblichen Verwandten der Braut zu einer speziellen Badezeremonie (Hammam) bei der die Braut in einem Milchbad gebadet wird. Die gesamte Zeremonie wird dabei von Gesang begleitet und soll die Braut reinigen. Danach wird sie geschminkt und ihre Hände sowie die Knöchel werden mit aufwendigen Hennamustern verziert. Die Verzierung ist dabei ein Symbol für eine glückliche und erfolgreiche Ehe.

TIPP

Wer kann mir helfen, meine Hochzeit im Ausland zu planen?


Unterstützt wurden wir für diesen Beitrag von der deutschen Botschaft in Marokko.


Noch mehr zu diesem Thema entdecken: