Hochzeitsrede: So wird sie garantiert ein Erfolg

Ihr habt gerade gegenseitig vor der versammelten Gesellschaft euren Liebsten eure Liebe geschworen. Jetzt ist es an der Zeit auch euren Gästen ein wenig Liebe zu zeigen. Es ist die ultimative Gelegenheit sich bei euren Gästen zu bedanken, sich mit ihnen zu freuen und sie wissen zu lassen wie sehr ihr euch freut, dass sie da sind. Also was sagt ihr? Und wie sagt ihr es?

Damit es euch nicht die Sprache verschlägt, haben wir ein paar Tipps für euch gesammelt.

Hochzeitsrede Bräutigam

Hochzeitsrede des Bräutigams | Foto: Christine Meintjes

Findet den Anfang

Es ist eine sehr gute Idee, euren Ehrengäste (Trauzeuge und Trauzeugin) den Start zu überlassen. Das gibt euch eine Minute, sich zu sammeln. Traditionell macht der Trauzeuge den Start. Wenn die Trauzeugin auch noch etwas sagen möchte, kommt sie als nächste. Danach seid ihr beide dran. Meistens kommen die Väter danach. Jeder kann den Spaß mitmachen. Spaß? Ja. Neben einer netten Geste denjenigen zu danken und etwas zurück zu geben, die euch in den letzten Monaten und bevor ihr beide euch kennen gelernt habt, durch dick und dünn zur Seite gestanden haben, kann die Brautpaarrede ein toller Moment sein, alles hereinzubringen, so lange ihr ruhig und gesammelt seid.

Bringt es zu Papier

Alle Augen werden auf euch gerichtet sein und ihr müsst zunächst die Zuhörer in eure Rede bekommen. Warum leiht ihr euch nicht die ersten Zeilen. Ein Teil aus einem Lied, einem Gedicht oder vielleicht einen Ausschnitt aus einem historischen Trinkspruch. So kommt euch der erste Satz garantiert ganz leicht von den Lippen, während eure Zunge locker wird und eure Gäste ruhig werden. Warum startet ihr nicht mit einer Top 10-Liste. Das wird eure Gäste zum Schmunzeln bringen und es erlaubt euch, vom Blatt abzulesen. Danach seid ihr locker genug, frei zu sprechen und die liebevollen Worte an die Gäste zu richten.

Was ihr nicht sagen solltet

Verliert nicht den roten Faden. Während ihr langsam und deutlich reden solltet, solltet ihr das nicht länger als zwei oder drei Minuten tun. Weniger ist auch gut, aber mehr wird irgendwann langweilig. (Selbst wenn es euer Tag ist, wird niemand von euch eine ausführliche Rede erwarten.) Haltet sie einfach. Es ist besonders nett, eine ausgeschmückte, kurze Anekdote zu erzählen, anders als eine lange Geschichte, der man nicht folgen kann. Die Geschichte, die ihr wählt, sollte allgemein genug sein, damit jeder Zuhörer etwas damit anfangen kann. Okay, vielleicht wird es die vierjährige Cousine nicht verstehen. Lasst Insider-Witze raus. Es sei denn, er ist so weit verbreitet, dass es jeder verstehen wird. Ihr bedankt euch bei euren Gästen, also müsst ihr auch alle einschließen. Geht nicht unter die Gürtellinie. Lasst mysteriöse Geschichten des betrunkenen Trauzeugen raus. Bringt niemanden in Verlegenheit.

Hochzeitsrede Geschwister

Übung macht den Meister

Ihr seid keine Politiker, die es gewohnt sind zu jedem Thema aus dem Stehgreif zu lamentieren. Ihr braucht ein wenig Übung, damit es ungeübt aussieht. Ihr steht vor den nettesten Zuhörern, denn es sind eure Gäste und sie wollen euch zuhören. Alles, was zu geübt aussieht oder Worte, die ihr normalerweise nicht benutzt, klingen steif und es kann passieren, dass ihr ins Stammeln kommt. Auf der anderen Seite könnt ihr nicht, wenn das Mikrofon weiter gereicht wird, eure Notizkarten wie Alfred Biolek herausziehen. Wenn ihr eure Worte herausgesucht und sortiert habt, müsst ihr üben. Immer und immer wieder. Wenn ihr dann immer noch Angst habt, dass die Schmetterlinge in eurem Bauch euch die Sprache verschlagen, notiert euch ein paar Stichworte auf einem kleinen Zettel, den ihr – nur zur Sicherheit – in eurer Tasche verstaut.
Der letzte Punkt: Ihr als Redner habt wahrscheinlich ein Glas Sekt in der Hand, was die Frage erübrigt, was ihr mit euren Händen macht.

Wir möchten uns bedanken …

Besser als später darüber diskutieren zu müssen, wem nicht gedankt wurde (Ihr wollt ja auch nicht klingen wie ein tränenüberströmter Oskarpreisträger), haltet Dankeschöns allgemein (Mutter, Vater, Familie, neue Familie, Freunde) und endet mit einem Standpunkt. Ihr müsst wissen, was ihr zum Schluss sagen wollt, damit ihr eure Stimme heben könnt und das Glas hochheben könnt. Schweift durch den Raum und haltet Augenkontakt mit euren Gästen, damit sich auch jeder angesprochen fühlt.

Jetzt kann´s losgehen

Zunächst solltet ihr das Mikrophon testen. Einfach auf die Spitze getippt und ihr seid sicher, dass es auch an ist. Haltet euren roten Faden im Kopf: Anekdote – Danksagung – bedeutsames Zitat und bleibt auch dabei. Jetzt ist keine Zeit für eine hölzern wirkende Improvisation.

Die gesungene Hochzeitsrede des Bräutigams:

Einfach großartig! Schaut es euch einfach an. Ihr werdet garantiert genauso begeistert sein wie wir.

Ihr sollt als Bräutigam, Brautvater, Trauzeuge oder sonstiger Hochzeitsgast eine Rede halten, wisst aber nicht so recht, was ihr sagen sollt? Eine gute Rede bleibt in Verbindung mit dem Hochzeitstag in ewiger Erinnerung. Mit dem kleinen Leitfaden für den Aufbau der Rede und Tipps gegen Nervosität von Profi-Redenschreiberin Carolin Leuschner wird es euch gleich viel leichter fallen.

Der Aufbau einer Hochzeitsrede

Das Ziel eines jeden Redners ist es, die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu erreichen und sie während der gesamten Redezeit aufrechtzuerhalten. Um eure Zuhörerschaft zu fesseln, schlage ich folgenden inhaltlichen Aufbau vor:

Kurze Begrüßung

Zunächst begrüßt ihr das Brautpaar und die Gäste. Fasst die Begrüßung kurz. Andernfalls besteht die Gefahr, dass ihr schon während eurer ersten Worte die Aufmerksamkeit einiger Zuhörer verlieren werdet. Denn eine unnötig weitschweifige Begrüßung langweilt.

Roter Faden

Legt nun den roten Faden eurer Rede fest. Das kann eine kleine Geschichte, ein kurzes Gedicht, eine Weisheit, ein Motto oder ein Zitat sein. Greift diesen Faden mindestens ein Mal im weiteren Verlauf der Rede auf.

Das Paar

Jetzt kommt ihr zum Kernthema eurer Ansprache: das Brautpaar.

Schildert, wie sich das Paar kennengelernt hat. Je nachdem, wie umfangreich und bedeutsam diese Kennenlern-Geschichte ist, kann die Schilderung kurz oder etwas länger ausfallen.

Anschließend beschreibt ihr ein paar typische Charakteristika der Braut und des Bräutigams. Dass ihr euch dabei auf positive Eigenschaften beschränkt, dürfte selbstverständlich sein.

Als Bräutigam erklärst du nun, wieso deine Frau für dich einzigartig und die Eine für dein weiteres Leben ist.

Als Brautvater oder sonstiger Gast erläuterst du, was du an deinem Schwiegersohn / am Bräutigam und was an deiner Tochter / der Braut besonders schätzt.

Als Nächstes geht ihr darauf ein, warum die beiden so gut zueinander passen. Ihr könnt dabei sowohl Gemeinsamkeiten, die das Paar verbinden, als auch eventuelle Unterschiede, durch die sie sich ergänzen, erwähnen.

Zurück zum roten Faden

Kommt am Ende eurer Ansprache zum roten Faden zurück. Dadurch setzt ihr eure Rede in einen Rahmen, der sie stimmig und einprägsam macht.

Wünsche & Toast

Ganz zum Schluss sprecht ihr eure Wünsche für das Brautpaar (bzw. als Bräutigam für die gemeinsame Zukunft) und einen Toast aus.

Hinweis zum Umfang: Bei der Hochzeitsfeier soll – wie der Name schon sagt – gefeiert werden. Viel Sitzfleisch für langatmige Reden bringen Hochzeitsgäste im Normalfall nicht mit. Deshalb sollte die Redezeit fünf Minuten nicht überschreiten.

Rede Trauzeuge

Tipps gegen Lampenfieber bei der Hochzeitsrede

Für alle, die bei solchen Anlässen zu Lampenfieber neigen, habe ich hier ein paar Tipps! So könnt ihr eure Nervosität in den Griff bekommen:

Ideale Bedingungen

Macht euch folgende drei Punkte bewusst: Zum einen freuen sich die Gäste, dass ihr eine Rede haltet. Alle sind gespannt, was ihr über das Brautpaar erzählt und was ihr den beiden wünscht. Zum anderen gebührt euch der Respekt aller Gäste. Jemand, der sich traut, vor einer großen Gruppe eine Rede zu halten, wird immer bewundert und wertgeschätzt. Zum Dritten herrscht bei einer Hochzeit stets eine heitere, ausgelassene Atmosphäre.

Wenn ihr euch diese drei Punkte vor Augen haltet, dürfte euch bewusst werden: Euer Publikum ist euch wohlgesinnt, die Stimmung ist durchweg positiv. Bessere Bedingungen für eine Rede gibt es nicht!
Mit dieser Gewissheit dürfte sich eure Nervosität doch schon ein wenig legen, oder?

Selbstmotivation

Legt euch schon Wochen vor der Hochzeit ein paar Sätze zurecht. Das könnten z.B. folgende motivierende Sprüche sein: „Ich freue mich darauf, meine Rede zu halten.“, „Ich bin super vorbereitet.“, „Ich halte meine Rede ganz souverän.“, „Ich fühle mich positiv gestimmt und gelassen.“

Denkt euch eure individuell gewählten Sätze in der Zeit vor dem Event immer mal wieder durch.
Kurz vor eurer Ansprache sagt ihr euch eure Sprüche innerlich erneut auf. So erlangt ihr Selbstmotivation und Selbstsicherheit.

Atmung

Achtet kurz vor eurem Auftritt ganz bewusst auf eine ruhige und tiefe Atmung. Durch diese Atemweise könnt ihr euren Puls positiv beeinflussen. So erreicht ihr trotz Nervosität eine gewisse innere Ruhe.

Lächeln

Der Anlass der Feier ist äußerst erfreulich! Deshalb: Zeigt allen euer schönstes Lächeln! Schon alleine durch das Heben der Mundwinkel werden positive Impulse an das Gehirn gesendet! Das vertreibt negative Gefühle der Nervosität.

Ehrlichkeit

Sollte eure Nervosität zu Beginn der Rede oder auch mittendrin doch enorm sein, dann gebt das ruhig zu! Durch eure Ehrlichkeit wirkt ihr authentisch und sympathisch. Außerdem werdet ihr sehen: Euer Eingeständnis reduziert eure Aufregung deutlich.

Fotos: Benny Nill (1), Christian Auth und Markus Winkler (1), Lene Friesen (1)


Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Getränke Hochzeit: Die besten Tipps zu Auswahl, Planung & Kosten

Hochzeitszeitung Vorlage | Professionelles Magazin in Word gestalten

Aufgabenverteilung Hochzeit: Die geniale Checkliste für eure Familie

{"email":"E-Mail-Adresse ungültigWebsite address invalid","url":"Webadresse ist ungültig","required":"Bitte fülle alle Pflichtfelder aus"}

Jetzt coole Ideen und Tipps für eure Hochzeit in unserer Online-Ausgabe entdecken →

Jetzt am Handy, iPad oder Desktop bequem lesen.

Hochzeitsmagazin weddingstyle