Hochzeitskrawatte: Die besondere Krawatte für den Hochzeitsanzug

Wer schon täglich am Arbeitsplatz Krawatte trägt, wird sich zur Hochzeit für die festlichere Hochzeitskrawatte – ein Plastron – entscheiden. Der Unterschied ist schnell erklärt: Das Plastron ist breiter, kürzer und wirkt zudem festlicher als eine normale Krawatte zur Hochzeit.

Wir verraten euch hier, wozu sie getragen wird und welche Style-Optionen es gibt.

Hochzeitskrawatte Schwarz

Hochzeitskrawatte Schwarz | Foto: Kuhn Maßkonfektion

Warum ist ein Plastron eigentlich die Hochzeitskrawatte?

Zu formellen Hochzeiten trägt man klassischerweise bei der Trauung einen Cutaway. Und dieser wird ausschließlich mit einem Plastron getragen. Einem aus der Fliege entwickelten Accessoire für die Herren, das aus mehreren übereinandergelegten Krawattenknoten bestand.

Später löste der Gehrock den Cut ab, der aber immer noch mit Plastron getragen wurde. Erst 1920 wurde das Plastron vom schmaleren Langbinder abgelöst – der heute gängigen Form der Krawatte.

Um das Outfit für den Bräutigam und die Hochzeitsgäste moderner zu gestalten, entwickelten die Modedesigner elegante Hochzeitsanzüge mit feinen, leicht glänzenden Stoffen und einem großen Maß an Eleganz. Um den Look dieser Hochzeitsanzüge besonders zu machen, entstand die Idee, das Plastron als elegantes Highlight aufzunehmen.

So ist aus dem eher klassisch in Grau gehaltenen Plastron ein über die Jahre immer wieder neu entdecktes modisches Accessoire für den Bräutigam, die Väter sowie alle Hochzeitsgäste geworden.

TIPP

Bei einem Cut ergänzt man zusätzlich eine Perlennadel – bei modischen Hochzeitsanzügen wird darauf jedoch verzichtet.

Hochzeitskrawatte: Farben, Formen und Vorteile

Aus der Hochzeitswelt sind Plastrons nicht wegzudenken und gehören zum klassischen Outfit des Bräutigams. Und auch die Laufstege in Milano und New York lassen erkennen, dass Plastrons nicht aussterben werden.

Üblicherweise gibt es die Hochzeitskrawatte in etwa 12 Zentimeter Breite. Allerdings sind die Styles heute so vielfältig, dass es sie in den unterschiedlichsten Farben, Formen, Breiten und Mustern gibt:

Hochzeitskrawatte Plastron

Hochzeitskrawatte Plastron | Foto: Wilvorst

Wichtig ist aber: Da die Hochzeitskrawatte kürzer ist als eine herkömmliche Krawatte, kann sie ausschließlich unter einer Hochzeitsweste getragen werden. 

TIPP

Absolut elegant und superschick wirkt ein trendig gemustertes Plastron mit abgestimmter Weste und Einstecktuch.

Die Farben der Hochzeitskrawatte

Die aktuellen Farben für das Plastron sind Elfenbein, Flieder, Taupe, Hellblau und Gold. Herrlich elegant wirkt aber auch eine klassisch schwarze Kombination mit dezenten Changierungen:

Hochzeitskrawatte Plastron

Hochzeitskrawatte | Foto: Digel

Der unschlagbare Vorteil der Hochzeitskrawatte

Für welchen Stil ihr euch entscheidet – der Vorteil der Hochzeitskrawatte (Plastron) für den Bräutigam ist unschlagbar. Im Gegensatz zur üblichen Krawatte zur Hochzeit muss man das Plastron nicht binden, denn es ist bereits fix und fertig. Nur noch um den Hals legen und die Schnalle schließen – fertig ist der Bräutigam Look. 


Werbung

Madewithlove Brautkleider
Einladung Hochzeit Handschrift

Das sind die Style-Optionen für die Hochzeitskrawatte

Ob klassischer Look oder gewagte modische Kombinationen: Hier findet ihr alle Style-Optionen des Plastron:


Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Einstecktuch falten: Die 6 besten Faltungen für jeden Look

Einstecktuch Hochzeit: Das sind die Style-Optionen für ein edles Accessoire

Fliege zur Hochzeit: Die schönsten Hochzeitsfliegen & coole Tipps

{"email":"E-Mail-Adresse ungültigWebsite address invalid","url":"Webadresse ist ungültig","required":"Bitte fülle alle Pflichtfelder aus"}

Jetzt coole Ideen und Tipps für eure Hochzeit in unserer Online-Ausgabe entdecken →

Jetzt am Handy, iPad oder Desktop bequem lesen.

Hochzeitsmagazin weddingstyle