Brautkleider:
Der große Guide für eure Hochzeitskleider

In unserem Brautkleid-Guide findet ihr alles, was ihr wissen müsst, um euer absolutes Traumkleid zu entdecken! Neben den aktuellen Brautkleider Kollektionen und Trends 2020 findet ihr hier die besten Designer, Brautmodeläden und Tipps für euer Hochzeitskleid.


Werbung


BRAUTKLEIDER KOLLEKTIONEN 2020

Die besten Brautkleider Designer

Die besten Designer und Trends der aktuellen Hochzeitssaison stellen wir euch liebevoll aufbereitet mit allen wichtigen Facts zu den einzelnen Hochzeitskleidern in diesen Kollektionen genauer vor. Lasst euch verzaubern von den Brautkleider Looks 2020 und findet euer Traumkleid.

Tipps & Tricks

Brautkleid kaufen: Die besten Tipps

Auf der Suche nach eurem Traumkleid gibt es in paar Stolperfallen, die ihr ganz leicht vermeiden könnt. Deshalb haben wir euch alle Tipps zusammengestellt, damit euer Brautkleidkauf ein unvergesslich schönes Erlebnis wird.

Unsere Empfehlung

Richtig gute Brautmode-Geschäfte

Findet hier Brautmodegeschäfte, denen ihr zu 100 % vertrauen könnt. Von der ersten Beratung bis zur letzten Änderung listen wir ausschließlich Partner auf, bei denen sich unsere Leser gut aufgehoben fühlen können. 

40215 Düsseldorf

69120 Heidelberg

92660 Neustadt/WN

93073 Neutraubling

Coole Accessoires für euer Brautkleid-Shopping

Tolle Statement-Schilder, hübsche Banderolen für Nervennahrung und Shopping-Power mit einem Energy-Drink, ein Geduldsfaden und Make-up-Retter für Freudentränen.

Tipps & Tricks

Alle Tipps für eure Brautkleidsuche

Brautmode ist heute so vielfältig wie die Bräute selbst. Ob bequemes Boho-Brautkleid oder opulente Prinzessinnenrobe – in den aktuellen Kollektionen findet jede Braut ihr absolutes Traumkleid. Aber wie soll man sich nur entscheiden? Wir helfen euch dabei!

Hochzeitskleid

Quick-Tipps für eure Brautkleid-Suche:

  • Beginnt frühestens im Oktober mit eurer Brautkleidsuche
  • Sammelt eure Lieblingskleider in einem geheimen Pinterest-Board
  • Entscheidet euch für den Stil, den Schnitt und die Farbe eures Hochzeitskleides
  • Legt ein klares Budget für euer Brautkleid fest
  • Erst jetzt Termin im Brautmodengeschäft vereinbaren

So findet ihr Step by Step ein Hochzeitskleid, das zu euch passt:

Was muss ich beachten, wenn ich mein Brautkleid kaufe? Welche Stolperstellen sollte man vermeiden? Welches Hochzeitskleid passt am besten zu mir: A-Linie, Mermaid, Fit'n'Flair oder Prinzessinnen-Hochzeitskleid? Möchtet ihr ein Boho- Brautkleid oder doch lieber ein Traumkleid im Vintage-Stil? 

Welche Tricks gibt es, um seine Figur am besten wirken zu lassen? Wann soll ich mein Traumkleid kaufen? Und was kostet ein Brautkleid eigentlich?
Auf all diese und noch mehr Fragen findet ihr hier garantiert eine Antwort. 

Welchen Stil soll euer Brautkleid haben?

Die Atmosphäre, die ihr euch für eure Hochzeit wünscht, spiegelt sich auch im Stil des Brautkleides wieder. Ganz einfach ausgedrückt: Wenn ihr eine Vintage- oder Boho-Hochzeit feiern möchtet, passt dazu kein Prinzessinnenkleid.

Bevor ihr auf die Brautkleidsuche geht, ist es deshalb sinnvoll, genau zu wissen, wie ihr euch eure Hochzeit vorstellt:

  • Wo wird die Trauung stattfinden? Im Standesamt, in der Kirche oder als Trauung unter freiem Himmel?
  • Wann werdet ihr heiraten? Wird es eine Winter- oder eine Sommerhochzeit?
  • Welchen Stil stellt ihr euch für eure Hochzeitsfeier vor? Wird es ein entspanntes Familienfest oder eine elegante Hochzeit im Schloss?

Nehmt auch vor allem das Gefühl auf, das ihr mit eurer Trauung und der Hochzeitsfeier verbindet. 

Welche Länge soll euer Brautkleid haben?

Bei einer standesamtlichen Trauung entscheiden sich die meisten Bräute für ein schlichtes, kurzes Brautkleid. So könnt ihr euren Look zur Zeremonie steigern.

Wie wäre es beispielsweise mit einem knielangen Hochzeitskleid, das mit farbigen Akzenten an euren Hochzeitsstil angepasst wird?

Für die Kirche oder die freie Trauung darf es dann etwas pompöser werden: ein langes Brautkleid mit oder ohne Schleppe und atemberaubenden Details, wie zum Beispiel feiner Spitze oder von Hand aufgenähten Perlen.

Unser Tipp: Seht euch unbedingt einmal die Zwei-in-Eins Brautkleider von Jesus Peiro an. Denn ein Hochzeitskleid kann mit ein paar Tricks sowohl für das Standesamt als auch für die Zeremonie in zwei komplett unterschiedliche Looks verwandelt werden.

Welchen Stil soll euer Brautkleid haben?

Der Klassiker unter den Hochzeitskleidern ist und bleibt der Mädchentraum im Prinzessinnen-Stil: Ein mehr oder weniger weit auslaufender Rock, kombiniert mit einem schmal geschnittenen Oberteil, das je nach gewünschtem Look mit Stickereien, Spitze, Perlen oder harmonisch arrangierten Glitzerelementen ergänzt wird. 

Wenn ihr euch stattdessen einen lässigeren Look für eure Hochzeit wünscht, ist ein weich fließender Rock mit schlichter Korsage, die mit feinen Spitzenelementen im Vintage- oder Boho-Stil gestaltet ist, genau das richtige.

Soll es außergewöhnlich und elegant werden? Dann seht euch nach einem figurbetonten Brautkleid mit atemberaubenden Spitzen- und Perlenapplikationen um.

Muss ein Hochzeitskleid immer weiß sein?

Auch wenn man es auf den ersten Blick nicht wahrnimmt: Selbst weiße Brautkleider sind selten aus reinweißem Stoff hergestellt, da es sehr, sehr viele Nuancen von Weiß gibt.

Damit die Hochzeitskleider eurem Teint schmeicheln, werden in den meisten Fällen „Offwhite"-Nuancen, wie Ivory, Eierschale, Elfenbein, oder Wollweiß verwendet. Warum? Schneeweiß wirkt nur bei knackig braun gebrannter Haut richtig gut. Ein heller Teint wirkt in weißem Brautkleid dagegen eher blass.

Derzeit im Trend sind atemberaubende Nude-Töne, wie Creme oder Beige.

Eine wundervolle Abwechslung zu den Klassikern bieten drüber hinaus dezente Farbnuancen stimmungsvoller Pastelltöne.

➝  Brautkleid-Farben: Findet heraus, welche euch am besten steht

Der Stoff macht das Hochzeitskleid

Denkt  einmal an Kate Middletons Brautkleid: Edle Vintage-Spitze gab dem schlichten Schnitt einen edlen und zugleich romantischen Look. Meghan Markle entschied sich stattdessen für ein puristisch-elegant wirkendes Hochzeitskleid aus weich fließendem Stoff mit figurbetontem Schnitt.

Schnell wird klar, dass der Stoff den Look eures Brautkleides wesentlich beeinflusst.

Mit üppig drapiertem, weichem Tüll erzielt ihr einen atemberaubend romantischen Look, wobei feiner Satin, Chiffon oder Baumwollmischungen eurem Hochzeitskleid Eleganz schenken.

Darüber hinaus entscheidet die Qualität des Stoffes über das Tragegefühl und die Wirkung. Deshalb ist es eine gute Idee, sich die Stoffe, aus denen eure Favoritenkleider hergestellt werden, einmal genauer anzusehen.

➝  STOFFE: Das sind die Unterschiede 

Welches ist der richtige Schnitt für euer Brautkleid?

Hochzeitskleider haben verschiedene Standardschnitte, die – wie gerade beschrieben – einerseits den Stil eurer Hochzeit widerspiegeln. Viel wichtiger ist jedoch die Tatsache, dass die Schnitte auch die Wirkung eurer Figur beeinflussen!

Ein Mermaid- oder Fit’n’Flare-Brautkleid wirkt elegant und setzt all eure Kurven verführerisch in Szene.

Die A-Linie zaubert euch durch das schmal geschnittene Oberteil einen schlanken Look und macht alle Problemzonen unsichtbar.

Lässig in der Wirkung, aber leider nicht für alle Figuren geeignet, ist ein Etuikleid aus bequemem weich fließenden Stoff.

Für schwangere Bräute bietet sich vor allem die Empire-Silhouette mit erhöhter Taille an, da der Rock so perfekt den Babybauch umfließt.

Wollt ihr wissen, welches Brautkleid das passende für eure Figur ist? – Dann geht es hier lang.

➝  ALLE TIPPS ZU BRAUTKLEID-SCHNITTEN


Werbung


Verändert euren Look

Zauberhafte
Braut-Accessoires

Mit passenden Accessoires und ergänzenden Details könnt ihr den Look eures Brautkleides individualisieren. Was euch am Abend oder bei einer Winterhochzeit warm hält? Angesagt sind kurze Jäckchen, Brautpullis oder kuschelige weiße Pashminas sowie eine coole Jeans- oder Lederjacke mit Braut-Schriftzug.

Lasst uns Brautschuhe shoppen gehen

Auch wenn man eure Brautschuhe den größten Teil des Tages unter dem langen Rock des Hochzeitskleides nicht sieht, ergänzen sie dennoch den Look eures Brautkleides, weil sie immer wieder zum Vorschein kommen.

Neben schlichten Pumps oder Sandaletten könnt ihr beispielsweise mit atemberaubenden Jimmy Choo-Modellen oder Glitzer-Ballerinas ein echtes Statement setzen.

Stimmungsfotos: Jesus Peiro & Anna Campbell

>