Getting Ready: 15 geniale Tipps für gigantisch schöne Fotos

  • Minuten Lesezeit

Das Getting Ready ist der Auftakt für eure Hochzeit mit unglaublich stimmungsvollen Augenblicken und einer unvergleichbaren Atmosphäre. Denn voller Aufregung und Erwartungen für den Tag bereitet ihr euch getrennt voneinander vor und stylt euch in Braut und Bräutigam.

Das Getting Ready Shooting hat aber noch viel mehr Vorteile, denn euer Fotograf hat währenddessen genügend Zeit, all die Details aufzunehmen, die sonst in Vergessenheit geraten würden, wie zum Beispiel stimmungsvolle Fotos von euren Einladungen, eurem Parfüm, dem frisch gebunden Reversschmuck und vielen anderen Dingen.

Und damit euer Fotograf dabei die schönsten Momentaufnahmen für euch festhalten kann, haben wir euch hier alle Tipps zusammengestellt, mit denen ihr die optimale Voraussetzung für die schönsten Fotos schafft.

Getting Ready Braut

Getting Ready der Braut | Foto: hochzeitslicht

Der ort für euer Getting Ready

So wird es ein traumhaft schönes Getting Ready

und wundervolle Bilder

Es ist wesentlich entspannter, wenn euer Friseur und/oder Make-up-Artist zu euch kommt und ihr dafür nicht durch die halbe Stadt fahren müsst. Zusätzlich entstehen so noch harmonischere Bilder, wenn alles an einem Ort stattfindet.

Wählt für euer Getting Ready großes, ruhiges Zimmer aus, um eine entspannte Atmosphäre zu erhalten. So haben alle Akteure genügend Platz und ihr habt nicht das Gefühl im Bahnhof zu sitzen, während die verschiedensten Leute an euch vorbeiziehen.

Das sind die Optionen:

Brautstyling Make-up
Brautstyling Hochsteckfrisur

Foto: Jennifer Hejna

Das Getting Ready zu Hause

Traditionell kleiden sich Braut und Bräutigam bei ihren Eltern an. Ihr könnt euch aber natürlich auch in eurer eigenen Wohnung oder bei einem Freund ankleiden.

Achtet lediglich darauf, einen möglichst geräumigen, lichtdurchfluteten Raum zu wählen, damit euer Fotograf optimale Bedingungen hat. Denn bei Tageslicht kann der Fotograf die besten Bilder machen.

TIPP

Zimmer aufräumen nicht vergessen

Denkt unbedingt daran, euer ausgesuchtes Zimmer aufzuräumen, damit nachher nicht das Bügelbrett oder der Wäschekorb auf euren Hochzeitsfotos zu sehen ist.

Brautstyling
Getting Ready Braut

Fotos: Ebru Arslan

Das Getting Ready im Hotelzimmer

Der Bräutigam überlässt üblicherweise der Braut die Hochzeitssuite und kleidet sich in einem anderen Zimmer an – wenn mehrere Gäste im Hotel übernachten, ist dies auch gar kein Problem.

Hilfreich ist es, wenn ihr vorab das Hotel fragt, ob ihr ein möglichst helles Zimmer mit dezenten Farben erhaltet, da intensive Töne eine ebenso intensive Farbstimmung in Bild hinterlassen.

Wählt ihr zum Beispiel einen Raum mit großen roten Vorhängen aus, erhält das gesamte Zimmer einen Rotstich und das sieht auf euren Bildern später unschön aus.

TIPP

Das optimale Zimmer für den Bräutigam

Damit auch der Bräutigam schöne Bilder von seinem Getting Ready erhält, habt ihr die Möglichkeit, nach einem weiteren hellen Hotelzimmer zu fragen oder er macht sich einfach in dem Hotelzimmer seines Trauzeugen fertig. 

Auch hier heißt es aber: Aufräumen Jungs – sonst landen noch die Boxershorts des Trauzeugen im Bildhintergrund.


Werbung


Wer ist beim Getting Ready dabei?

Das Wichtigste ist, dass ihr euch beim Getting Ready wohlfühlt. Nur so kann euer Fotograf auch richtig schöne Fotos von euch machen. Deshalb ist jeder willkommen, der euch an diesem Morgen guttut.

Allerdings ändert sich die Stimmung mit der Anzahl der Anwesenden: Wollt ihr eine intime und ruhige Atmosphäre, dann wählt nur ein oder zwei Personen aus, die dabei sind. Wünscht ihr euch ein bisschen mehr Partystimmung, dann holt eure Brautjungfern bereits zu Beginn mit dazu.

Getting Ready Braut

Braut beim Getting Ready | Foto: Christine Meintjes

Wie lange dauern Styling und Fotos beim Getting Ready?

In der Regel könnt ihr für euer Styling 1,5 bis 2 Stunden einplanen. Je nachdem wie viele Personen anwesend sind, die sich ebenfalls stylen lassen und wie viele Portraitfotos ihr noch ergänzen möchtet, lohnt es sich jedoch, etwas mehr Zeit einzuplanen, um entspannt die Zeit zu genießen.

→ Der optimale Zeitplan für eure Hochzeit


Sektgläser Braut Brautjungfern

Getting Ready | Foto: Nati & Sascha Fotografie

So sorgt ihr beim Getting Ready für eine tolle Stimmung

Für eine schöne Stimmung könnt ihr Musik auflegen (die perfekte Playlist findet ihr unten) und zum Anstoßen eine gekühlte Flasche Sekt bereitstellen. Aber auch ein paar Snacks und und Knabberzeug sorgen dafür, dass alle bestens versorgt sind. 

Getting Ready

Tipps für tolle Fotos beim Getting Ready

So wird euer Getting Ready zum absoluten Highlight

1 | Aufräumen nicht vergessen

Bevor ihr die Tür für alle Beteiligten öffnet, huscht noch einmal kurz durch das Zimmer und räumt auf. Denn Durcheinander wird auf Fotos sofort sichtbar und das wollt ihr garantiert nicht.

2 | Kopf und andere Aufgaben aus

Damit ihr die Zeit beim Getting Ready vollends genießen könnt, schaltet das Handy aus und seid sicher, dass ihr alles für die Hochzeit vorbereitet habt. Nur dann könnt ihr den Moment vollends genießen und entspannen.

3 | Braucht man 2 Fotografen für das Getting Ready Shooting?

Natürlich ist es toll, wenn ihr einen Second Shooter habt, damit sowohl das Getting Ready gleichzeitig bei der Braut als auch beim Bräutigam dokumentiert wird. Es geht aber auch ohne, wenn die Orte, an denen sich beide aufhalten, nicht zu weit auseinanderliegen. 

Denn euer Fotograf kann beispielsweise die Vorbereitung beim Bräutigam fotografieren – die Jungs brauchen in der Regel nicht so lange – und in der Regel bricht der Bräutigam auch früher zur Location auf, um die Gäste zu begrüßen oder noch kleine Aufgaben zu erledigen.

Eine halbe Stunde später ist die Braut bereits in den letzten Zügen für ihr Make-up und es ist ausreichend Zeit, alle Details und das weitere Styling zu begleiten.


Werbung


4 | Tipps für die Fotos beim Make-up- und Hair-Styling

Um ein schönes Licht für eure Bilder zu erhalten, stellt einen Stuhl für das Styling am besten in Fensternähe auf. Und sollte der Stylist zuerst das Make-up erstellen, bindet eure Haare zum lässigen "Messy Bun".

Die optimale Kleidung

Tragt auf jeden Fall gemütliche Kleidung beim Getting Ready, die ihr nicht über den Kopf ziehen müsst, damit ihr euch beim Ankleiden das frische Make-up oder die Frisur nicht ruiniert. Deshalb ist eine Bluse oder ein Braut-Bademantel optimal.

Cooler Partnerlook mit den Brautjungfern

Richtig cool ist es auch, wenn eure Brautjungfern mit Bademäntel in der gleichen Farbe tragen. Das sieht nicht nur auf den Fotos klasse aus, sondern gibt euren Mädels ein großartiges Team-Gefühl und dient als großartiges Geschenk – gemeinsam mit ein paar kleinen lieben Aufmerksamkeiten.

Bademantel Brautjungfer
Geschenkbox Brautjungfern

Foto: Nati & Sascha Fotografie

TIPP

Ein Geschenk für die Mama und Brautjungfern

Das Getting Ready ist auch der perfekte Zeitpunkt, um auch eurer Mutter oder euren besten Freundinnen ein besonderes Dankeschön zu überreichen – auch das garantiert euch tolle Fotos. 

5 | So erhaltet ihr tolle Fotos vom Ankleiden beim Getting Ready

In eine Brautkleid kann man nicht einfach wie in ein Sommerkleid schlüpfen. Lasst euch deshalb von eurer Mama, der Trauzeugin oder eueren Brautjungfern beim Anziehen helfen.

So entstehen zusätzlich die schönsten Fotos beim Zuknüpfen des Kleides oder Anziehen der Brautschuhe – vor allem wenn ihr euch in Fensternähe das Tageslicht zunutze macht, um eine schöne Stimmung zu erhalten.

Getting Ready Braut

Getting Ready der Braut | Foto: Jaypeg Photography

6 | Stimmungsvolle Fotos beim Öffnen der Morgengabe

Plötzlich klopft es an der Tür und der Trauzeuge schaut mit einem Päckchen in der Hand vorbei – die Morgengabe! Er überreicht euch das kleine Geschenk und freudestrahlend nehmt ihr es entgegen. Neugierig versammeln sich auch schon all eure Brautjungfern um euch herum – was da wohl drin sein mag?

Ihr öffnet das Päckchen und entdeckt ein wundervolles Armband, gebettet auf einem kleinen Briefumschlag. Ihr wollt es direkt anziehen, die Brautmama hilft euch natürlich dabei und währenddessen habt ihr auch schon mit der anderen Hand und zittrigen Fingern den Brief auseinandergefaltet – ein Liebesbrief! Wenn ihr zu lesen beginnt, laufen euch die ersten Freudentränen über die Wangen – was für ein einzigartiger Moment! 

Und genau deshalb ist es so schön, wenn ihr ihn für immer festhaltet, damit euer Schatz auch daran teilhaben kann, wenn ihr eure Fotos abholt. 

Getting Ready

Getting Ready Braut | Foto: Peter Gilberg

7 | Porträtfotos direkt nach dem Styling

Wenn ihr fertig gestylt seid, nehmt euch noch ein paar Minuten Zeit, damit euer Fotograf ein paar Porträtaufnahmen machen kann. Stellt euch für die Aufnahmen ans Fenster oder nutzt einen schönen Stuhl, um die Brautschuhe anzuziehen.

8 | Fotos mit euren Mädels beim Getting Ready

Die schönsten Fotos erhaltet ihr auch gemeinsam mit eurer Mama, der Trauzeugin und den Brautjungfern. Stellt euch zusammen, umarmt euch oder lasst euer Kleid noch einmal richten.

Besonders schön ist es auch, wenn alle Mädels die Hand auf eure Schulter legen und ihr alle die Augen schließt, um einen Moment innezuhalten.

Getting Ready Details

 Foto: Ebru Arslan

Getting Ready Checkliste

Getting Ready für Detailfotos nutzen

so denkt ihr an  jedes Detail

Euer Hochzeitsfotograf wird die Zeit nutzen, denn neben Fotos eurer Verwandlung zur Braut hat er genügend Zeit, um alle Details von der Papeterie über den Brautstrauß, den Reversschmuck oder Hochzeitseinladungen zu dokumentieren. Legt deshalb im Vorfeld alle Dinge bereit, die fotografiert werden sollen.

Diese Details werden bei der Braut fotografiert

☐ Papeterie (Save-the-Date, Einladung und alle Accessoires)
Brautkleid an einem hübschen Bügel aufgehängt
☐ Brautschleier
☐ Haarschmuck
Ohrringe
☐ Kette
☐ Hochzeitsschuhe
☐ Trauringe und optional auch den Verlobungsring
Ringkissen
☐ Brautstrauß
☐ Haarkränze oder Blumenschmuck der Trauzeugin/Brautjungfern
☐ Parfüm
Eheversprechen
Personalisierte Prosecco-Dosen
☐ Optional: Etwas Altes, Geliehenes und Blaues (falls ihr diese Tradition umsetzen möchtet)

Verlobungsring Ringbox

Foto: Melanie Nedelko

Brautschuhe

Brautschuhe beim Getting Ready

Diese Details werden beim Bräutigam fotografiert

☐ Bräutigamanzug
☐ Hochzeitshemd
☐ Uhr
☐ Manschettenknöpfe
☐ Reversschmuck
☐ Bartpflege- oder Styling-Utensilien
Hochzeitsbier

So werden eure Detailfotos noch schöner

  1. Personalisiert die Kleiderbügel für das Brautkleid und die Brautjungfernkleider mit Anhängern oder Aufklebern: → Hier findet ihr eine Anleitung dazu
  2. Kontrolliert, dass alle Etiketten von euren Accessoires und unter den Schuhsohlen entfernt sind
  3. Lasst euren Floristen ein paar einzelne Blumen von eurem Brautstrauß liefern, damit euer Fotograf sie für die Fotos verwenden kann. Oder besorgt ein paar passende Elemente von eurer Deko, wie Äste, Zweige oder Holzscheiben, auf denen die Papeterie oder euer Schmuck fotografiert werden kann.
Brautkleid Getting Ready

Foto: Nati & Sascha Fotografie

Jetzt seid ihr dran, Jungs

Das Getting Ready des Bräutigams

Motivideen für einzigartige Erinnerungen

Jetzt haben wir euch so viele Impressionen vom Getting Ready der Braut gezeigt, wollen aber auf keinen Fall die Jungs vernachlässigen. Deshalb sind hier die schönsten Motive für das Ankleiden des Bräutigams:


{"email":"E-Mail-Adresse ungültigWebsite address invalid","url":"Webadresse ist ungültig","required":"Bitte fülle alle Pflichtfelder aus"}

Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

Jetzt coole Ideen und Tipps für eure Hochzeit in unserer Online-Ausgabe entdecken →

Jetzt am Handy, iPad oder Desktop bequem lesen.

Hochzeitsmagazin weddingstyle
>