Verlobungsshooting: 6 Gründe dafür

Ein Verlobungshooting ist die beste Gelegenheit euren Hochzeitsfotografen genau kennenzulernen. So erhaltet ihr nicht nur die entspanntesten Fotos an eurem Hochzeitstag, sondern zusätzlich großartige Fotos von euch für eure Save-the-Date- und Einladungskarten. 

Mario Brunner

Warum ihr ein Verlobungsshooting machen solltet

  1. Ihr könnt euch durch die Fotos des Engagement-Shootings vergewissern, genau den richtigen Fotografen für eure Hochzeit gefunden zu haben. So lernt ihr nämlich nicht nur die Arbeitsweise des Fotografen, sondern auch seinen Stil genau kennen.
  2. Bei einem Verlobungsshooting habt ihr die Möglichkeit, euren Fotografen genau kennen zu lernen. So ist es auf eurer Hochzeit fast ein guter Bekannter, der sich unter eure Gäste mischt und so die schönsten Momente eurer Hochzeit ganz unbemerkt festhält.
  3. Ihr verliert die Angst vor der Kamera und könnt an eurem Hochzeitstag ganz ungezwungen vor der Kamera stehen. So erhaltet ihr ganz natürliche und entspannte Hochzeitsfotos.
  4. Ihr könnt beim Verlobungsshooting ganz ohne Zeitdruck verschiedene Dinge ausprobieren. Dazu ist während der Hochzeit oft keine Gelegenheit.
  5. Ihr könnt den perfekten Shooting-Ort in der Nähe eurer Hochzeitslocation finden und dort Probefotos machen.
  6. Ihr erhaltet großartige, professionelle Paarfotos, die ihr für eure Save-the-Date- oder Einladungskarten sowie natürlich eure gesamte Hochzeitspapeterie verwenden könnt. Außerdem könnt ihr so zusätzlich die Vorfreude auf den großen Tag steigern und eine schöne Erinnerung an die Zeit vor der Hochzeit erhalten.
Mario Brunner
Mario Brunner

Tipps für euer Verlobungsshooting

Das Posing und die Mimik

Macht euch nicht zu viele Gedanken darüber wie ihr auf den Fotos wirkt. Lernt eurem Fotografen zu vertrauen. Er findet eure Schokoladenseite. Das beste Posing ist, wenn ihr miteinander flirtet und gemeinsam Spaß habt. So entstehen die schönsten Fotos. Umarmt euch, springt in eure Arme oder erzählt euch etwas Schönes, ein Geheimnis und einen Witz. All diese Emotionen können in wundervollen Fotos von eurem Fotografen festgehalten werden. Ihr müsst euch einfach voll und ganz wohlfühlen – der Rest kommt von ganz alleine. Ein paar Ideen und Beispiele haben wir euch auf unserer Pinterest-Seite zusammengestellt: weddingstyle/verlobungsshooting-engagementshooting/

Der beste Zeitpunkt für euren Verlobungsshoot

Sobald ihr euren Hochzeitsfotografen gefunden habt, solltet ihr euch mit ihm für das Paarshooting treffen. So kommt ihr nicht ins Schwitzen, falls ihr euch doch noch einmal auf die Suche nach einem alternativen Fotografen machen wollt. Wollt ihr eure Fotos in euer Hochzeitspaptereie einbinden, sollte euer Shooting spätestens 8 Monate vor der Hochzeit stattfinden, da auch für die Bearbeitungszeit des Fotografen genügend Zeit einkalkuliert werden sollte.

Mario Brunner

Der beste Ort für das Engagementshooting

Habt ihr einen Lieblingsort? Ihr könnt euch dort fotografieren lassen, wo ihr euch kennengelernt habt. Oder ihr lasst euch dort fotografieren, wo euer erstes Date stattgefunden hat. Oder ihr könnt ein paar Orte in der Nähe eurer Hochzeitslocation ausfindig machen, um dort bereits vor der Hochzeit ein paar Motive auszuprobieren. Auch eine Reise nach Paris oder an den Strand ist eine tolle Option. Macht einfach mal ein kleines Brainstorming, um den perfekten Ort für euer Verlobungsshoting zu finden.

Shooting in eurer Lieblingsstadt

Oksana und Florian haben sich beispielsweise für ein großartiges Verlobungshooting in der Stadt der Liebe entschieden und gemeinsam mit ihrer Fotografin einen ganzen Tag in Paris verbracht. Ihr mögt New York? Was liegt dann näher als die Skyline im Hintergrund zu zeigen.

Euer Zuhause

Ganz nahe Locations zeigen euch und eure Umgebung. So könnt ihr zum Beispiel auch ein tolles Shooting in eurem Garten, auf eurer Terrasse oder in eurer Wohnung machen und eure Küche, das Wohnzimmer oder euer Schlafzimmer zeigen (schaut euch hier einfach mal die verschiedenen Beispiele an)

Euer Heimatort

In dieser Ausgabe zeigen wir ein wundervolles Shooting in einer Bücherei. Aber auch eine tolle Brücke, ein Park, eine Kirmes, eine alte Gärtnerei oder – wenn ihr in der Nähe eines Sees oder Meeres wohnt – ein Boot bieten sich für ein tolles Shooting an.

Mario Brunner

Verschiedene Stilrichtungen

Ihr könnt euer Verlobungsshooting auch unter ein bestimmtes Thema setzen. Überlegt gemeinsam mit eurem Fotografen:

  1. Welche Stimmung sollen die Fotos haben?
  2. Wollt ihr das Shooting unter ein bestimmtes Thema stellen?
  3. Welche Kleidung unterstützt die Farbwelt der Fotos?
  4. Welche Accessoires könnt ihr zum Shooting mitbringen? Ideen hierzu findet ihr weiter unten.

Themenbeispiele für euer Shooting:

Retro-Verlobungsshooting

Wer Vintage mag, kann sich beispielsweise für ein Spitzenkleid, Hosenträger, eine Ballonmütze und ein altes Fahrrad in natürlicher Umgebung entscheiden.

Sport-Verlobungsshooting

Euch verbindet ein bestimmter Sport? Dann lasst euch beispielsweise Trikots mit den Zahlen eures Hochzeitsdatums erstellen oder Schreibt euer Datum auf Bälle.

Die Farbstimmung für euer Verlobungsshooting

Schaut euch einfach unsere verschiedenen Beispiele auf unserem Pinterestboard zum Thema Verlobungsshooting an und achtet auch auf die unterschiedlichen Farbstimmungen der Bilder, die wir zusammengestellt haben. Schwarz-Weiß-Bilder wirken gleich ein bisschen künstlerischer. Knallig bunte Farben haben schöne fröhliche Kontraste und softe Bilder wirken unwiderstehlich romantisch.

Stimmung durch Licht

Nicht nur der Ort, den ihr für eure Fotos wählt, sondern auch die Uhrzeit sorgt für eine bestimmte Stimmung eurer Fotos. So ist es ein riesiger Unterschied, ob ihr die Morgenstimmung eines Herbsttages, die Abendsonne im Sommer oder tolles Mittagslicht in der Winterlandschaft wählt. Euer Fotograf hat so die Möglichkeit mit den verschiedenen Stimmungen und den besonderen Lichteinfällen zu spielen.
Mögt ihr eine romantische Stimmung? Dann ist das  sanfte Gegenlicht der Abendsonne perfekt für euch. Gerade bei Aufnahmen in der freien Natur ein absolutes Highlight.

Mario Brunner

Fotos für eure Save-the-Date-Karten:

Überlegt einfach mal, wo ihr euer Datum in eurer Shootingumgebung überall draufschreiben könntet. Die Möglichkeiten sind unendlich.
Hier ein paar Ideen:
  • An die Wand gemalt
  • Auf die Treppe geschrieben
  • In einen Baum geritzt
  • Schilder, die ihr in der Hand haltet
  • Elemente der Jahreszeit wie zum Beispiel Kürbisse, in die euer Datum geschnitzt wurde
  • Eure Schuhsolen
  • Ein Accessoire (siehe Ideen weiter unten) auf das ihr euer Datum schreibt
Mario Brunner

Details und Accessoires für das Verlobungsshooting

Bringt zum Shooting auf jeden Fall ein paar Accessoires mit, die euer Shooting ergänzen. Erstens ist es ganz wundervoll damit zu spielen und man verliert in nullkommanix die Angst vor der Kamera und außerdem machen die Accessoires eure Fotos noch individueller.
Hier ein paar Ideen:
  • Scrabble-Buchstaben
  • Luftballons
  • Blütenblätter oder Konfetti zum Werfen und Pusten
  • großes &-Zeichen
  • Seil als Zeichen der Verbundenheit
  • Unendlichkeitzeichen
  • Schild mit einer persönlichen Aufschrift
  • Schild „Ich habe Ja gesagt!“
  • Was mögt ihr gerne: Ein Eis, Muffins, Zuckerwatte oder Kaffee?
  • Euer Lieblingsauto (vielleicht ein Oldtimer)
  • Ein Musikinstrument
  • Hüte und Kappen
  • Regenschirm
  • Seifenblasen
  • Euer Haustier
  • Kerzen
  • Picknickkorb
  • für euch besondere Fotos
  • Schnubbies oder andere witzige Photobooth-Schilder
  • Verlobungsring
Unser Tipp: Denkt auch daran den Verlobungsring wundervoll in Szene zu setzen. Auch Detailaufnahmen von der Location oder eurer Kleidung ergeben tolle Füll-Bilder bei Save-the-Date-Karten, die mit vielen Bildern gestaltet werden.
 
Mario Brunner

Die Fotos dieses Beitrags wurden uns von Marion Brunner zur Verfügung gestellt. Deshalb möchten wir ihn euch ein bisschen näher vorstellen.

Portrait: Mario Brunner – Natürliche Hochzeitsfotografie

Wir mögen die Arbeit von Mario Brunner besonders, weil er es schafft die Persönlichkeit jedes Paares einzufangen. Dabei kommt er ganz ohne Effekte aus und schafft so eine wunderbare Natürlichkeit. 

„Jedes Paar, dass ich fotografieren darf, ist anders, aber jedes Mal ist es spannend und eine neue Herausforderung“, erzählt uns Mario Brunner. „Ich liebe es, Menschen zu portraitieren und kann mich in der Reportagefotografie komplett verlieren. Ich möchte mit jeder Hochzeit und jedem Paarshooting, das ich fotografiere, eine kleine Geschichte erzählen, Momente, Menschen und Details einfangen und einfach die Stimmung dieses besonderen Tages festhalten. Dabei liebe ich authentische und möglichst ungestellte Bilder, die den Moment wiedergeben. Beim Paarshooting gebe ich daher nur so viel Anweisungen wie nötig, damit sich meine Brautpaare einfach gehen lassen können.“

Don’t say Cheese

Das kennt ihr doch sicher auch: Die Kamera wird auf euch gerichtet und jemand ruft „Bitte mal lächlen!“ Ganz automatisch packt ihr euer schönestes Fotolächeln aus – und leider sieht man das meistens auch.

Da auch Mario Brunner um diese „Fotogesichter“ weiß, versucht er bei seinen Paar-Shootings spielerisch und mit Humor eine lockere Atmosphäre zu schaffen, um die gewünschten Ergebnisse zu bekommen. So lässt er seine Paare vor der Kamera miteinander agieren und versucht so wenig Anweisungen wie möglich zu geben und so die richtigen Momente einzufangen. Bei seinen Fotografien sind ihm vor allem Wirkung, Komposition und Stimmung des Gesamtbildes sowie die technische Qualität der Hochzeitsfotografien sehr wichtig.

Seine Liebe zu Automobilen lebt der passionierte Fotograf unter anderem in seinem grandios lackierten Arbeitsfahrzeug, einem alten US-Van, aus, den er auch als Hochzeitsauto zur Verfügung stellt. „Ich habe ihn ja sowieso immer dabei“, lacht er.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

    Die 13 coolsten Ideen eure Hochzeitsfotos als Bilder zu gestalten

    Herrlich spritzige Sekt Cocktails Rezepte für den Empfang eurer Gäste

    Brautschuhe Rainbow Club: Die schönsten Modelle und die besten Shops

    Jetzt die weddingstyle Sonderausgabe lesen →

    Wollt ihr wissen, wan die nächste Ausgabe erscheint? Meldet euch für unseren Newsletter an und erhaltet die neuen Updates.

    >