Nur für kurze Zeit erhältlich: Unsere Big Points Checkliste für die Hochzeit

  • Home
  • /
  • Planung
  • /
  • Spartipps Hochzeit: 55 Wege euer Budget zu optimieren

Spartipps Hochzeit: 55 Wege euer Budget zu optimieren

Lesedauer: Minuten

Mit den richtigen Kniffen und hilfreichen Spartipps könnt ihr sogar mit dem kleinsten Budget eure absolute Traumhochzeit auf die Beine stellen – ohne auf etwas verzichten zu müssen.

Und genau darum geht es in diesem Beitrag: Wir verraten euch alle Geheimtipps, mit denen ihr euer Budget clever und sinnvoll ersetzt – ohne auch nur einen Moment das Gefühl haben zu müssen, an Qualität oder Leistung gespart zu haben. 

Denn mit den richtigen Stellrädchen, die bei eurer Hochzeit das Budget beeinflussen und großes Potential bieten, könnt ihr euer Budget schnell und einfach maximieren.

Spartipps Hochzeit

Mit diesen Spartipps könnt ihr bei eurer Hochzeit sinnvoll sparen

Der wichtigste Spartipp vorab:

Achtet auf die personenbezogenen Kosten

So könnt ihr  sofort sparen

Unterscheidet auf jeden Fall bei eurer Budgetplanung zwischen personenbezogenen Kosten und allgemeinen Kosten für eure Hochzeit.

Denn während der Preis für das Catering mit jedem Euro mal Gästeanzahl sofort in die Höhe geht, habt ihr beim DJ beispielsweise einen Fixpunkt, der sich nicht verändert, auch wenn 20 Gäste mehr oder weniger eingeladen sind.

Lasst uns mal rechnen:

Für das Essen kann man je nach Anspruch und Region 35 – 100 € rechnen. Bei beispielsweise 50 Gästen, seid ihr bei einem Budget für das Hochzeitsessen am Abend in einer Bandbreite von 1.750 bis 5.000 Euro. Wobei beides problemlos möglich ist (nach oben ‚offen‘).

Und da man als Richtwert für die Getränke den Preis für das Essen mal zwei nimmt, erhöht sich die Spannweite direkt auf 3.500 – 10.000 Euro. Und habt ihr 100 Gäste, ist der Unterschied und somit der Spielraum mit 7.000 – 20.000 Euro gleich wesentlich größer.

Und dann habt ihr noch nicht mit einer hübschen Karte eingeladen, den Tisch schön gedeckt, eine Hochzeitstorte bestellt oder euch mit einem kleinen Geschenk für das Kommen bedankt. Denn diese Kosten sind ebenfalls alles personenbezogene Kosten eurer Hochzeit.

  • Haltet die Gästeanzahl klein. Je mehr Gäste, desto mehr Speisen, Blumen, Gastgeschenke, Papeterie und sonstige Dekoration.
  • Wenn ihr einen großen Bekanntenkreis habt, feiert eine einfache Polterhochzeit und macht sie zur Party des Jahres.
  • So geht es ganz einfach:

    Spielt automatisch ausgerechnet verschiedene Szenarien durch


    Unser Budgetplaner macht euch die Verteilung eures Budgets zum absoluten Kinderspiel. 

    Er rechnet euch automatisch aus, wo ihr welches Budget sinnvoll einplant und zeigt euch sogar die Kosten pro Gast, damit ihr noch besser planen könnt.

    der zweite Schritt

    Findet die Kosten, die euch nicht wichtig sind

    So könnt ihr  sofort sparen

    Die Hochzeitslocation, das Traumkleid für die Braut, der Anzug für den Bräutigam, die Trauringe, die Gebühren für die Trauung im Standesamt, die Kosten für den Fotografen und für andere Dienstleister, die Deko, das Essen, die Flitterwochen – das summiert sich.

    Legt deshalb zuerst fest, welche Punkte euch wirklich wichtig sind.

    Das müsst ihr zuerst wissen:  Die üblichen Kosten einer Hochzeit

    Und zugegeben, einen Hochzeitstag für eure Hochzeitsgäste zu gestalten, ist nicht gerade günstig. Aber wenn ihr ein bisschen kreativ werdet und unsere Tipps befolgt, könnt ihr eure absolute Traumhochzeit auch mit kleinem Budget realisieren – ohne auf etwas verzichten zu müssen.

    Sparen bei der Hochzeit:

    17 generelle Spartipps für eure Hochzeit

    Nur einen Klick entfernt

    Beginnen wir mit allgemeinen Positionen, die – ob ihr es glaubt oder nicht – sofort einen großen Unterschied in eurer Hochzeitskasse machen. 

    1. Heiratet nicht an oder vor Feiertagen.
    2. Legt die Uhrzeit für die Trauung so spät wie möglich. Je später die Hochzeit ist, desto geringer die Stunden, in denen eure Gäste bewirtet werden.
    3. Weicht bei Auslandshochzeiten unbedingt auf Saison-Nebenzeiten aus.
    4. An einem Freitag oder Sonntag zu heiraten ist oft günstiger und einfacher eine Samstagshochzeit.
    5. Setzt Prioritäten. Konzentriert euch auf alle Dinge, die euch persönlich wichtig sind.
    6. Leiht Accessoires von Verleihservices sowie Freunden und Verwandten.
    7. Fahrt mit dem eigenen Auto statt ein Brautauto zu mieten.
    8. Wählt ein Hochzeitsthema, das einfach umzusetzen ist und trotzdem vielfältige Detailelemente zum Selbermachen zulässt.
    9. Bucht einen Weddingplanner für eine Konzeptbesprechung. Durch sein Know-how kann er alle Dienstleistungen und Produkte möglichst effektiv vorschlagen und maßgeschneiderte Tipps geben.
    10. Wenn ihr die Möglichkeit habt Zeit zu investieren, macht so viel wie möglich selbst.
    11. Für die Betreuung der Kinder könnt ihr junge Erzieherinnen aus einem Kindergarten buchen statt einer professionellen Kinderbetreuung. Sie kennen die besten Beschäftigungsmöglichkeiten – auch ohne umfangreiches Equipment – und freuen sich oft über den zusätzlichen Job.
    12. Findet euer Traumkleid in einem guten Brautkleid-Second-Hand-Shop, der euch optimalen Rundum-Service geben kann oder wählt ein Kleid aus der vorherigen Saison, das bereits im Geschäft verfügbar ist. Alternativ könnt ihr auch eine Familientradition starten und das Hochzeitskleider der Mama oder Oma umschneidern lassen. Mehr Vintage und Bedeutung geht nicht!
    13. Entscheidet euch für einen statt mehrerer Hochzeitstage: Feiert entweder "nur" die standesamtliche Hochzeit oder legt auch die Zeremonie auf den gleichen Tag. Das ist problemlos möglich: → Tipps zum Tagesablauf eurer Hochzeit So spart ihr doppelte Outfits und mehrfache Verzehrungskosten für eure Gäste.
    14. Engagiert lokale Dienstleister. Durch Anreise und Übernachtungs entstehen weitere Kosten, die ihr euch sparen könnt. 

    Sparen bei der Hochzeit:

    Sparen bei der Location für eure Hochzeit

    Nur einen Klick entfernt

    Beginnen wir mit allgemeinen Positionen, die – ob ihr es glaubt oder nicht – sofort einen großen Unterschied in eurer Hochzeitskasse machen. 

    1. Eine Hochzeit auf der grünen Wiese oder im Garten zu feiern ist oft zeit- und kostenintensiver als das Buchen einer Location, bei der alles passt.
    2. Locations haben im Sommer, zur Kommunion und kurz vor Weihnachten Hochsaison. Wählt deshalb einen Hochzeitstermin außerhalb dieser Zeiten. So spart ihr in allen Bereichen spürbar oder erhaltet bessere Konditionen durch mehr Leistung.
    3. Bucht eine Location ohne Catering, damit ihr euren Caterer selbst wählen könnt. Das ist oft preiswerter
    4. Findet eine Location, die für euch ohne Zusatzaufwand perfekt ist. Jede Umgestaltung ist aufwendig und kostenintensiv.
    5. Ihr habt einen idyllischen Ort für eure Hochzeit gefunden? Haltet kurz vor der Buchung noch einmal inne und überlegt, ob hier auch eine gute Infrastruktur vorhanden ist.
      Denn wenn alle Dienstleister von weit anreisen müssen, kann dies zusätzliche Kosten verursachen.
    6. Ihr möchtet einen nackten Raum, den Gemeindesaal oder eine Scheune für eure Hochzeit mieten? Beachtet auf jeden Fall, dass diese Entscheidung niemals aus finanziellen Gründen getroffen werden sollte, weil es im Planungsverlauf oft sogar teurer und vor allem für euch wesentlich aufwendiger ist, das Bestücken eines leeren Raumes zu organisieren.leister von weit her anreisen lassen müsstet. Dies kann zusätzliche Kosten verursachen.

    Geld Sparen bei der Hochzeit:

    Geniale Spartipps für Hochzeitseinladungen

    damit könnt ihr ganz einfach sparen

    Die Hochzeitseinladung ist der erste Eindruck eures Festes und zeigt euren Gästen, wie eure Hochzeit werden wird. Deshalb ist es hier ein bisschen kniffliger, so zu sparen, dass eure Hochzeitskarten immer noch traumhaft schön werden, ohne ein Vermögen zu kosten.

    Aber keine Sorge! Wir helfen euch mit Tipps und Vorlagen, die eure Einladung absolut professionell aussehen lassen und trotzdem preiswert machen.

    Richtig schöne, individuelle Hochzeitskarten, die kein Vermögen kosten

    Wir haben für euch Hochzeitskarten-Serien gestaltet, mit denen ihr die Kosten für eure Einladungen sowie gesamte Hochzeitspapeterie auf ein Minimum reduzieren könnt – ohne an der Qualität oder dem Aussehen zu sparen.

    Denn ihr könnt bei jedem Element selbst entscheiden, ob ihr selber drucken oder eure Karten professionell drucken lassen möchtet.

    Und das spart euch letztlich eine Menge Geld ohne auf wundervolle Details verzichten zu müssen.

    1. Haltet eure Papeterie einfach (wählt zum Beispiel einfache, beidseitig bedruckte Karten statt  Klappkarten) und nutzt eine Hochzeitswebsite für alle Detail-Informationen.
    2. Beachtet, dass jeder Textwechsel (für verschiedene Sprachen oder besondere Einladungen wie der Einladung zum Standesamt und gleichzeitig der Zeremonie) ein eigener Karten-Druck-Auftrag ist. Gestaltet deshalb lieber Einlegeblätter oder individuelle Infokarten, die ihr je nach Bedarf dabei legen könnt.
    3. Verzichtet bei allen Karten, die versendet werden, auf große Formate oder schwere Grammaturen, um hohe Portokosten zu vermeiden. Eventuell macht es für euch Sinn, die Einladungen sogar persönlich zu überreichen.
    4. Gestaltet oder bastelt eure Hochzeitseinladungen mit tollen Vorlagen selbst.  → Hier findet ihr großartige kreative Ideen für richtig tolle, selbst gebastelte Einladungen zur Hochzeit. So könnt ihr nicht nur Geld bei der Hochzeit sparen, sondern erhaltet auch absolut persönliche Hochzeitskarten.
    5. Entscheidet bei allen Papeterie-Elementen, ob ihr sie drucken lassen möchtet oder selber druckt. Mit tollen Papeterie-Vorlagen erhaltet ihr sogar einen einheitlichen Stil.
    6. Gestaltet und druckt den Innenteil der Kirchenhefte selbst. → Für die Gestaltung haben wir euch ebenfalls tolle Vorlagen mit fix und fertigen Textbeispielen erstellt.
    Hochzeitspapeterie Kalligraphie Schrift

    Hochzeitspapeterie mit Kalligraphie Schrift


    Unsere Sponsoren

    Einladung Hochzeit selber gestalten
    Hochzeitszeitung Vorlage

    Spartipps Hochzeit:

    14 clevere Spartipps für Catering & Getränke

    Das ist ein richtig großer Posten

    Das Budget für das Catering/Menü und die Getränke gehört zu den absoluten Big Points eurer Hochzeit und bestimmt mit etwa 50 % direkt die Basis aller Gesamtkosten. 

    Hier ein paar Tipps, mit denen ihr diese Position optimieren könnt:

    1. Beginnt mit eurer Trauung so spät wie möglich. So spart ihr euch Kaffee und Kuchen (sowie in manchen Fällen auch das Mittagessen).
    2. Verwendet saisonale Gemüse und Früchte in allen Speisen.
    3. Vermeidet teuren Fisch und Hors d´oeuvres.
    4. Anstatt Hors d´oeuvres könnt ihr auch Dips mit Brot und Gemüse oder Salate in kleinen Einheiten servieren.
    5. Ein Buffet ist oft günstiger als ein Menü – nicht zuletzt, weil für das Servieren des Menüs mehr Servicepersonal benötigt wird.
    6. Leckere Hausmannskost schmeckt jedem und ist oft die bessere Alternative zu lieblosem Kartoffelgratin und Hühnchen Bombay.
    7. Wählt frische, aber regionale Gemüsesorten, die gut vorbereitet werden können.
    8. Bestellt eine normale Torte beim Konditor und dekoriert diese selbst. Alternativ könnt ihr euch eure Hochzeitstorte schenken lassen.
    Spartipp Hochzeitsessen

    Spartipps für das Hochzeitsessen | Foto: Christine Meintjes

    Coole Spartipps, um bei der Hochzeit kein Vermögen für Getränke auszugeben

    1. Serviert beim Sektempfang Punsch oder Mixgetränke. So spart ihr euch teuren Sekt und begeistert eure Gäste.
    2. An heißen Sommertagen schlägt auch das Mineralwasser so richtig zu Buche. Betrachtet deshalb auch die Preise und überlegt, ob ihr alternativ eine leckere, hausgemachte Limonade servieren möchtet oder evtl. ein günstigeres Wasser ausgeben möchtet.
    3. Begrenzt die Auswahl alkoholischer Getränke auf Wein und Bier.
    4. Kauft euren eigenen Wein und zahlt Korkgeld.
    5. Große Flaschen Wein sind günstiger als kleine Einheiten.
    6. Lasst einen Digestif als ‚Verdauer‘ nach dem Essen servieren, anstatt die Schnapsbar zu öffnen.
    Dosenbanderole Boho Lettering

    Dosenbanderole Boho Lettering zum Personalisieren

    Spartipps Hochzeit:

    18 Spartipps fürs Outfit

    Kleine Entscheidungen mit großer  Wirkung

    Mit diesen einfachen Tipps könnt ihr auch mit kleinem Budget tolle Outfits erhalten.

    1. Lasst euch im Brautmodegeschäft Modelle aus dem letzten Jahr zeigen. Diese gibt es oft stark reduziert.
    2. Schaut euch auch nach → Secondhand Brautkleidern um. Hierfür git es sogar Brautmodegeschäfte, die sich darauf spezialisiert haben und ansonsten aber in Bezug auf die Beratung und Änderung den vollen Service bieten.
    3. Bei Brautschuhen gibt es bei unterschiedlichen Marken große Preisunterschiede.
      → Hier findet ihr verschiedenste Brautschuhe, die ihr sogar bequem online bestellen könnt.
    4. Entscheidet euch statt eines klassischen Hochzeitsanzugs für einen schlichten schwarzen oder sommerlichen Anzug, den ihr auch nach der Hochzeit gerne tragen werdet.
      → Hochzeitsanzüge entdecken
    5. Schminkt euch selbst. Lasst euch in der Parfümerie ein optimales Make-up zusammenstellen und zeigen, wie ihr euch selbst schminken könnt. So könnt ihr euch hochwertige Schminke gönnen, von der ihr noch lange etwas haben werdet.
      → Braut-Make-up-Anleitungen entdecken
    6. Mit der Hilfe einer Freundin könnt ihr tolle Brautfrisuren auch selbst stylen.
      → DIY Brautfrisuren-Anleitungen

    Spartipps Hochzeit:

    18 Spartipps für eure Hochzeitsblumen

    So spart ihr sinnvoll  beim Brautstrauß und der Hochzeitsdeko

    Je nach Größe könnt ihr im Durchschnitt pro Blüte etwa 2-3 Euro kalkulieren. Wollt ihr also beim Blumenschmuck sparen, achtet darauf, die Anzahl der Blüten zu minimieren und sie optimal wirken zu lassen. Zusätzlich können diese Punkte einen großen Unterschied machen:

    1. Verwendet Blumen der Saison als Hochzeitsblumen.
    2. Wählt Gestecke und Sträuße mit viel Grün.
    3. Lasst euren Brautstrauß locker arrangiert binden. Das spart zusätzlich Blumen.
    4. Gestaltet die Tischdekoration mit einzelnen Blüten, die in Väschen auf dem Tisch verteilt werden.
    5. Verwendet Blumen zweimal: Zum Beispiel ist es möglich, die Autodekoration als spätere Buffetdekoration oder üppige Deko für den Brauttisch einzusetzen.
    6. Verwendet preiswerte Blüten und setzt hochpreisige Blüten nur als Highlight ein.
    7. Wählt nach Möglichkeit große Blüten, die nicht lange vorbereitet werden müssen, um sie weiterzuverarbeiten. Sie sind zwar oft im Einzelpreis teurer, man benötigt jedoch eine geringere Anzahl und ihr spart beim Dienstleistungsanteil des Floristen.
    8. Dekoriert mit Gegenständen aus der Natur, wie zum Beispiel Ästen, Steinen oder Ähnlichem.
    9. Wählt ein Hochzeitsthema, bei dem ihr viele Dekoelemente selbst herstellen könnt oder bei dem ihr viele Accessoires bereits verfügbar habt.
    10. Achtung: Deko-Arrangements mit vielen kleinen Blüten haben einen größeren Vorbereitungsaufwand als eine Deko mit großen Blüten.
    11. Erstellt große Gastgeschenke wie Tüten oder große Päckchen. Sie sind auch gleichzeitig eine schöne Tischdekoration.
    12. Verwendet die Blumendekoration als Gastgeschenk.
    13. Nutzt Verleihservices.
    14. Dekoriert mit Wassergläsern oder Flaschen anstatt Vasen.
    15. Leiht größere Pflanzen aus Gärtnereien.
    16. Setzt kräftige Farben ein. Sie wirken intensiver und umfassender als gedeckte Farben.
    17. Wählt einen Brautstrauß mit wenigen Blumen und vielen Blättern.
    18. Bittet talentierte Freunde um Hilfe beim Aufbau und bei der Herstellung verschiedener Details. Das macht eure Hochzeit zusätzlich persönlich.

    Zauberhafte Ideen, Tipps und Anleitungen für eure Tischdekoration

    Hier findet ihr Tischdeko-Rezepte, die ihr selbst umsetzen könnt oder großartige Ideen, die schnell und simpel sind aber trotzdem eurem Festsaal einen atemberaubenden Look geben:

    → 1001 Tischdeko-Ideen für eure Hochzeit

    Spartipps Hochzeit:

    So spart ihr bei der Hochzeitstorte

    So wird das süße  Highlight nicht zum großen Kostenposten

    Hier haben wir euch die wichtigsten Spartipps für die Hochzeitstorte zusammengestellt. Da es zur Hochzeitstorte jedoch noch unendlich viele weitere Tipps gibt, haben wir euch dazu einen eigenen Artikel verfasst: → „Clever sparen bei der Hochzeitstorte“

    1. Bestellt eine kleine Hochzeitstorte zum Anschneiden und füllt sie mit einem Kaffeegedeck der Location oder am Abend mit verschiedenen Desserts auf. 
    2. Nicht jeder Gast mag Hochzeitstorte. Vielleicht ergänzt ihr eine kleine Torte durch einen Obstkuchen mit leckeren saisonalen Früchten.
    3. Bittet eure Familie, einen selbst gebackenen Kuchen für das Kaffeetrinken mitzubringen. Dies ist in ländlichen Regionen ohnehin üblich. Die Familie, Verwandte, Nachbarn, Freunde usw. möchten zur Hochzeit etwas beitragen. Da kann man ja auch mal nachhelfen, wenn es sein muss.
    4. Das Dekorieren ist bei der Hochzeit die größte Kostenposition, denn je länger der Tortenkünstler für die Gestaltung benötigt, desto höher der Preis. Haltet deshalb das Tortendesign möglichst einfach und konzentriert euch auf wenige Highlights bei der Hochzeitstorte:
      → Gestaltung eurer Hochzeitstorte.
    5. Serviert die Hochzeitstorte als Dessert. Die Größe des Kuchenstücks ist für die Kaffeetafel immer größer als beim Dessert.
    6. Mini-DIY für die Hochzeitstorte: Bestellt die Torte ohne Dekor und dekoriert sie selbst.
    7. Auf üppige modellierte Blumen verzichten: Bei der Hochzeitstorte könnt ihr definitiv sparen, wenn ihr auf von Hand modellierte Blumen verzichtet, denn die treiben aufgrund des Zeitaufwands den Preis enorm nach oben.
    Soartipps Hochzeitstorte

    Spartipps Hochzeit:

    Coole Gastgeschenke mit Sparpotential

    So spart ihr beim Brautstrauß und  der Hochzeitsdeko

    Nicht die teuersten Gastgeschenke sind ein wirkliches Highlight, sondern persönliche Kleinigkeiten als Dankeschön für eure Gäste. Spart euch deshalb lieblose und teure Gastgeschenke, die keinen Bezug zu euch haben. Denn diese bleiben sogar in vielen Fällen in der Location liegen.

    Hier haben wir euch unzählige wirklich tolle Ideen für eure Gastgeschenke, die ihr absolut kostengünstig umsetzen könnt:

    Und auch bei den Verpackungen und Anhängern gibt es tolle DIY-Lösungen, die nicht aufwendig sind

    Spartipps Hochzeit

    Spartipps Hochzeitsbudget

    Weitere Tipps für die Planung eures Hochzeitsbudgets

    Damit ihr absolut einfach euer Budget verteilt und bei jeder Position die richtigen Entscheidungen trefft, haben wir euch einen Guide für euer Hochzeitsbudget zusammengestellt: 

    → Hochzeitsbudget ganz einfach planen mit genialer Formel


    Noch mehr zu diesem Thema entdecken:

    >